Klassischen Werten gewidmet
Andrea Lein und André Bauersfeld stellen in der rk-Galerie aus

Barock heißt die Zeichnung von André Bauersfeld, die jetzt in der rk-Galerie zu sehen ist.
2Bilder
  • Barock heißt die Zeichnung von André Bauersfeld, die jetzt in der rk-Galerie zu sehen ist.
  • Foto: André Bauersfeld
  • hochgeladen von Berit Müller

Die aktuelle Ausstellung in der rk-Galerie für zeitgenössische Kunst im Ratskeller Lichtenberg präsentiert Malerei, Zeichnungen und Objekte aus Keramik von Andrea Lein und André Bauersfeld. Zu sehen ist sie bis Ende Juni.

Komposition, Flächenaufteilung, Farbgestaltung, Rhythmus, Vorder- und Hintergrund, Linienführung, Kontrastwahl – diesen heute selten erwähnten, aber klassischen Grundwerten der Kunst widmen Andrea Lein und André Bauersfeld in ihrer Ausstellung besondere Aufmerksamkeit.

Beide studierten in den 1980er-Jahren an der Kunsthochschule Halle-Burg Giebichenstein, Andrea Lein Freie Kunst und Malerei, André Bauersfeld Keramik. So ist es nicht verwunderlich, dass Bauersfeld neben Zeichnungen auch einige dreidimensionale Objekte präsentiert.

Anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums in diesem Jahr hat er einen Lichttempel des Bauhauskünstlers Otto Lindig aus Keramik rekonstruiert. Grundlage war lediglich eine Fotografie von 1920. Zu sehen ist die Schau bis Ende Juni in der rk-Galerie in der Möllendorffstßare 6, montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Am Mittwoch, 19. Juni, um 17 Uhr lädt die Galerie zu einer Führung durch die Ausstellung und zum Gespräch mit den Künstlern ein.

Barock heißt die Zeichnung von André Bauersfeld, die jetzt in der rk-Galerie zu sehen ist.
Mit Acryl und Bleistift enstanden ist die Arbeit "Fundort" von Andrea Lein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen