Anzeige

Lichtenberger Lieblingsorte: Frauen und Mädchen gewinnen Fotowettbewerb

Das Gewinner-Foto von Cornelia Schewe zeigt einen Löffelhund im Tierpark Friedrichsfelde. Dort knipst die Lichtenberger Seniorin häufig und gerne.
Das Gewinner-Foto von Cornelia Schewe zeigt einen Löffelhund im Tierpark Friedrichsfelde. Dort knipst die Lichtenberger Seniorin häufig und gerne. (Foto: Cornelia Schewe)

Mit weiblichem Blick zum Gewinn: Ausschließlich Mädchen und Frauen landeten auf den ersten Plätzen beim diesjährigen Fotowettbewerb „Lichtenberger Lieblingsorte“.

Cornelia Schewe hat mit ihrem Foto: „Winter im Tierpark – bei den Löffelhündchen“ den ersten Platz bei dem Fotowettbewerb abgeräumt. Den Preis überreichte Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) Anfang März beim Jahresempfang im Rathaus – zusammen mit einem Präsentkorb aus der Naturschutzstation Malchow, randvoll gefüllt mit Produkten aus dem Bezirk. Die 74-Jährige Lichtenbergerin wohnt in der Sewanstraße. Von dort ist es nicht weit zum Tierpark in Friedrichsfelde, durch den sie oft und gerne mit ihrer Kamera spaziert. Viele Schnappschüsse von den Bewohnern bringt sie von ihren Touren mit.

Auf dem zweiten Platz des Fotowettbewerbs landete Maria-Ilona Arnolds Aufnahme „Mein Lichtenberg – alt, neu, grün“. Auch den dritten Platz belegte eine engagierte Hobbyfotografin: Christel Barth ist häufig am Orankesee unterwegs und schickte ein stimmungsvolles Herbstbild für den Wettbewerb ein.

Kinder durften sich ebenfalls am Wettstreit „Lichtenberger Lieblingsorte“ beteiligen: In der Altersstufe bis zwölf Jahre gewann die zwölfjährige Ronja Wieck mit ihrem Bild „Seifenblase“ unter dem Titel „Mein Lieblingsort NTC“. Als Geschenk erhielt sie eine Jahreskarte für den Tierpark.

Platz zwei belegte die achtjährige Xenia Weber mit einem Eichhörnchen-Foto unter dem Titel „Psst …“. Platz drei sicherte sich die zwölfjährige Diana Vaselia. Sie hatte einen Pilz abgelichtet unter dem Motto: „Kleines Universum“. Für den zweiten und dritten Platz gab es jeweils ein Familienticket für den Tierpark.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt