Sondermittel für Feuerwachen?

Der CDU-Fraktion in der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung geht eine Initiative der Verordneten von Bündnis90/Die Grünen zum Thema Zukunft der Feuerwehren im Bezirk nicht weit genug. Die Grünen hatten vorgeschlagen, die DDR-Typenbauten der Feuerwachen sanieren zu lassen.

Den entsprechenden Antrag überwies die BVV in den Ausschuss für Öffentliche Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste, der nun alle Feuerwehren ins Visier nehmen soll. „Die Gebäude der Lichtenberger Feuerwehrwachen befinden sich in keinem guten Zustand“, sagt Benjamin Hudler, Sprecher für ökologische Stadtentwicklung der CDU-Fraktion.

„Es kann nicht sein, dass wir für diejenigen, die für die Allgemeinheit einstehen, keine ordentlichen Diensträume zur Verfügung stellen können. Wir fordern, dass sich das Bezirksamt für Sondermittel stark macht, um alle Feuerwehrwachen im Bezirk in einen vernünftigen Zustand zu versetzen – nicht nur die in den Plattenbauten."

Rückenwind erhält die Lichtenberger Union von der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus. Sie fordert, mindestens 160 Millionen Euro an Investitionsmitteln für Geräte, Fahrzeuge und Standorte im Nachtragshaushalt bereitzustellen. Mit diversen Protestaktionen haben Feuerwehrleute bereits mehrfach und berlinweit auf den Personalnotstand, die teilweise unzumutbaren Zustände der Wachen und den Modernisierungsbedarf der technischen Ausrüstung aufmerksam gemacht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen