Infos zur neuen Radspur
Einwohnerversammlung im Nibelungenkiez

Das Bezirksamt Lichtenberg lädt die Bewohner des Nibelungenviertels und andere Interessierte für Dienstag, 4. Dezember, zu einer Info-Veranstaltung ein. Dort ist Näheres über die geschützte Radfahrspur zu erfahren, die an der Siegfriedstraße entstehen soll.

Nach den aktuellen Plänen soll der grüne, von Pollern gesäumte Radfahrstreifen an der Siegfriedstraße im Abschnitt zwischen Bornitz- und Rüdigerstraße entstehen. Die Schutzspur für Fahrradfahrer würde damit etwas über 500 Meter lang.

Das Projekt ist Teil des Programms „Verbesserung der Infrastruktur für den Radverkehr“ der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Vertreter der Behörde nehmen an der Einwohnerversammlung teil und informieren über die Pläne. „Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind noch nicht alle Fragen abschließend geklärt“, sagt der für den Verkehr zuständige Stadtrat Wilfried Nünthel (CDU). „Deshalb wollen wir die Anwohner in die Planung einbinden. Die Einrichtung eines geschützten Radfahrstreifens auf beiden Seiten würde bedeuten, dass die Parkspuren entlang der Siegfriedstraße wegfallen. Um den Parkdruck im Gebiet aufzufangen, müssten in den umliegenden Straßen mehr Parkplätze geschaffen werden. Wie und wo das möglich ist, würde ich gern mit den Anwohnern erörtern.“

Die Einwohnerversammlung beginnt um 19 Uhr, Ort ist die Selma-Lagerlöf-Schule (33. Grundschule) in der Rüdigerstraße 76.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen