Erfolg des Runden Tisches
Erstmals Lichterfelder Adventsmarkt auf dem Ludwig-Beck-Platz

Der Ludwig-Beck-Platz soll attraktiver werden. Am 8. Dezember wird hier der 1. Lichterfelder Adventsmarkt veranstaltet.
  • Der Ludwig-Beck-Platz soll attraktiver werden. Am 8. Dezember wird hier der 1. Lichterfelder Adventsmarkt veranstaltet.
  • Foto: K. Rabe
  • hochgeladen von Karla Rabe

Einst war ein belebter Marktplatz, bieten auf dem Wochenmarkt auf dem Ludwig-Beck-Platz fast nur noch zwei, drei Händler ihre Waren an. Meist wird der gepflasterte Platz nur noch als inoffizieller Parkplatz genutzt. Jetzt gibt es einen Schritt in Richtung Wiederbelebung.

In nicht einmal einem Monat konnten zahlreiche Händler gewonnen werden, die am 8. Dezember für ein vorweihnachtliches Flair auf dem Ludwig-Beck-Platz sorgen werden. Angeboten werden neben frischen Lebensmitteln aus der Region auch Kunsthandwerk passend zur Adventszeit wie Schmuck, Malerei, Basteleien, Papierkunst, Selbstgestricktes, Bücher, handgemachte Schokotaler und einiges mehr. Auch für das leibliche Wohl wird mit Kuchen, deftiger Suppe, Glühwein oder heißer Schokolade gesorgt.

Dass der 1. Lichterfelder Adventsmarkt auf dem Ludwig-Beck-Platz tatsächlich stattfindet, ist vor allem dem Engagement des Runden Tisches Lichterfelde-West zu verdanken. Zudem halfen das Stadtteilzentrus Steglitz, die Anwohnerinitiative Ludwig-Beck-Platz, das CDU-Bürgerbüro am Hindenburgdamm, die Wirtschaftsförderung des Bezirsamtes und nicht zuletzt Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski, die die Schirmherrschaft für den 1. Adventsmarkt übernommen hat.

Es ist nicht der erste Versuch wieder mehr Leben auf den verwaisten Platz zu bringen. Unter anderem wurde drei Jahre hintereinander das „Fest der Nachbarn“ gefeiert. Die Idee entstand ebenfalls am Runden Tisch. Genaus so wie die „Bürgerkehren-Aktion“ vor zwei Jahren.

Die Initiatoren und Organisatoren wünschen sich, dass der Adventsmarkt den Auftakt macht zu weiteren Aktionen. Auch über eine Umgestaltung hat sich der Runde Tisch bereits Gedanken gemacht: über einen Bouleplatz, Flohmärkte, mehr Sitzgelegenheiten zum Verweilen, Spielmöglichkeiten für Kinder und viel Grün wurde schon diskutiert. Das nächste Treffen findet am Dienstag 4. Dezember, 18.30 Uhr, im Gutshaus Lichterfelde, Hindenburgdamm 28 statt. Dazu ist jeder eingeladen, der sich für den Platz interessiert und die weitere Entwicklung vorantreiben möchte.

1. Lichterfelder Adventsmarkt, Sonnabend, 8. Dezember, 10 bis 16 Uhr, auf dem Ludwig-Beck-Platz, zwischen Moltke-, Holbein- und Augustastraße

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen