Senat soll landeseigenes Grundstück am Osteweg für Schulbau nutzen
An den Senat: Zeigen Sie, dass Ihnen etwas an der Bildung unserer Kinder liegt!

Die Bürgerinitiative Sport- und Schulstandort Osteweg wandte sich am Sonntag, den 11. August 2019 mit einem Schreiben an die Abgeordneten im Berliner Abgeordnetenhaus und appelliert dafür, den Senat endlich umzustimmen und am Osteweg eine seit langem benötigte Schule und Sporthalle zu errichten:

Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete,

Frau Senatorin Scheeres antwortete letzte Woche auf die prognostizierte Unterversorgung mit Schulplätzen in Berlin in den nächsten Jahren damit, dass die Bezirke doch jetzt verstärkt nach Schulstandorten suchen sollen.

Lieber Senat, liebe Frau Senatorin Scheeres: versuchen Sie doch bitte zunächst, auf den landeseigenen Grundstücken, wie zum Beispiel den Osteweg 53 und 63 in Steglitz-Zehlendorf, den Schul- und Sporthallenbau zu realisieren.

Am Osteweg 53/63 existiert ein gültiger Bebauungsplan für Schule und Sport, den der Senat nunmehr über das Vehikel Sonderbaurecht versucht auszuhebeln. Für eine Schule und eine Sporthalle existieren bereits mit dem Denkmalschutz abgestimmte Baupläne eines Architekten (Wettbewerbssieger 2008, Auslober Land Berlin), der lediglich aktualisiert werden muss!

Am Osteweg 53/63 existieren Grundstücke und Gebäude, die gleichzeitig eine Grund-, eine Oberschule, eine Kindertagesstätte und eine Sporthalle aufnehmen können.

Am Osteweg 53/63 ist das Land Berlin im Besitz von denkmalgeschützten Gebäuden des ehemaligen Telefunken-Areals, die seit über 25 Jahren leer stehen und die hervorragend für Schule und eine Kita geeignet sind!

Am Osteweg besteht ein immens hoher Bedarf nach Schule und Sport: in den vergangenen Jahren ist dort Wohnraum für über 12.000 Menschen entstanden, und weitere Wohnungen sind im Bau!

Am Osteweg 53/63 existiert bis heute keine soziale Infrastruktur; diese kann mit einer Sporthalle und einer Schule endlich realisiert werden, ohne Wohnraum am Osteweg noch weiter zu verdichten.

Auch am Osteweg 53/63 in Steglitz-Zehlendorf gelten die Grundsätze: „Schulbau kommt vor Wohnungsbau“ und „Kurze Beine, kurze Wege“!

Es ist nun an der Zeit, dass der Senat sich öffentlich für Schule und Sport am Osteweg bekennt und seiner Pflicht zur Bildung unserer Kinder nachkommt!

Ihre
Bürgerinitiative Schul- und Sportstandort Osteweg

Es ist alles gesagt - nun müssen der Senat und die Abgeordneten zeigen, dass ihnen die Kinder Berlin's am Herzen liegen!

Autor:

Carsten Knorr aus Lichterfelde

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.