Beiträge von Autoren aus der Gruppe Kiez-Entdecker

Neueste Beiträge

Bauen
Wilhelmsaue 17

Grüner Baustadtrat gibt grünes Licht für Abriß von Wilhelmsaue 17
Vorwärts mit der Zerstörung des historischen Erbes in der Wilhelmsaue!

In der Wilhelmsaue – dem dreiviertel Jahrtausend alten Kern von Wilmersdorf – gibt es kaum noch bauliche Spuren aus der Zeit vor 1900. Übrig sind – abgesehen vom Mittelstreifen als der früheren Dorfaue – gerade mal folgende Bauten: • aus dem 18. Jahrhundert das Schoelerschlößchen (1765) und aus dem 19. Jahrhundert • die bäuerliche Stadtvilla Wilhelmsaue 17 (1875) • die Vorstadtvilla Wilhelmsaue 31 (1886) • das Landhaus der Familie Blisse, Wilhelmsaue 120 (1890/91) •...

  • Wilmersdorf
  • 30.11.19
  • 364× gelesen
  •  1
Bildung
4 Bilder

diskriminierungsfreies Funknetz für das Internet der Dinge finanziert sich selbst
Smart City Berlin: IoT Community bringt gemeinsam ca. 45.000 € für TTN Funknetz auf

Der Anlauf war, wie eigentlich zu erwarten, zunächst mühsam, doch dann berappelte sich die Szene. Wer? Eine Community, welche in und für Berlin -und das seit nunmehr etwa 3 Jahren - an einem offenen IoT Funknetz für Berlin -und darüber hinaus werkelt.   Über 167 Gateways und über 115 MembersMit etwa 168 registrierten, sogenannten TTN - Gateways ist es nun, zwar noch nicht 100 %ig, möglich, in Berlin LoRaWAN zu betreiben, Der Zugang ist offen und für jedermann/frau diskiminierungsfrei...

  • Schöneberg
  • 30.11.19
  • 188× gelesen
Bauen
2 Bilder

Wegen Überfüllung geschlossen
Interesse zu groß, Kulturhaus Karlshorst zu klein: Einwohnerversammlung zur geplanten Flüchtlingsunterkunft Rheinpfalzallee

Wer zu früh kam, kam dennoch nicht rein. Das Interesse an dem Thema ist riesengroß und wie schon oft das Kulturhaus wieder zu klein. Für alle Interessierten Informationen der Homepage des Karlshorster Bürgervereins, Zitat: " Am 25.11.2019 erwies sich der Saal des Kulturhauses wieder einmal als zu klein. Eine Informations- und Diskussionsveranstaltung zur Planung des Landes Berlin, eine bzw. mehrere MUF (Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge) am Standort Rheinpfalzallee 83 zu bauen, ließ...

  • Karlshorst
  • 29.11.19
  • 268× gelesen
Politik
8 Bilder

Ehrenamt
Bezirksbürgermeister Martin Hikel ehrt "Britzer Baum Gießer"

Zum 4. Mal fand am Donnerstag Nachmittag, dem 28. November 2019 eine Ehrung von in Neukölln aktiven Ehrenamtlichen statt. Neuköllns Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD) überreichte zusammen mit Dietrich Schippel (Netzwerk Ehrenamt) und Mitarbeiter*innen vom Neuköllner Engagement Zentrum eine kleine Überraschung und die Ehrenamtskarte an 40 Ehrenamtler*innen im Rahmen einer Festveranstaltung im BVV-Saal. Unter den geehrten waren Hafsa Özkan (aktiv in der Highdeck-Siedlung), Afshin Keshavarz...

  • Bezirk Neukölln
  • 29.11.19
  • 247× gelesen
Verkehr
3 Bilder

Ein einziger Fußgängertunnel und 700 Tage Bauzeit reichen immer noch nicht, ein einziger Bahnhof, ob dafür 1000 Tage reichen werden?
Die 4. Bauverzögerung beim Pleiten, Pech und Pannen Bahnhof Karlshorst

Wie lange braucht die Bahn, um einen einzigen Fußgängertunnel und eine überdachte Treppe, ohne Aufzug und ohne Fahrstuhl zu bauen? Ganz genau weiß die Bahn das noch immer und schon wieder nicht. Hier noch mal der ganze Vorlauf: Die erste Einschätzung der Bahn betrug 8 Monate, dann wäre die Fertigstellung August 2018 gewesen. Die nächste Bauzeitprognose waren dann schon 2 Jahre, unglücklicherweise leider 3 Mal so lange, dann wäre die Fertigstellung Ende Dezember 2019 erfolgt. Die...

  • Karlshorst
  • 29.11.19
  • 328× gelesen
Kultur
Elise Eißmann und ihr Partner Niklas Kortländer sind die Berliner Underground-Band TOCHTER, die inzwischen seit 2014 besteht.
Video 

Berliner Musik-Duo
Song "Kapitän" von TOCHTER: Elise und Niklas, die Weltverbesserer

BERLIN - Heute veröffentlicht die Berliner Band TOCHTER ihre neueste Single "Kapitän". Frontfrau Elise Eißmann und Niklas Kortländer knöpfen sich darin die Mächtigen auf dieser Welt vor. Ihre Musik ist fernab vom Mainstream und brennend wichtig. Der nächste Auftritt in Friedrichshain steht deshalb schon. Ihre Debütsingle "Anna" begeisterte nicht nur das Publikum in der Hauptstadt und Kritiker gleichermaßen: TOCHTER sang darin über das Thema Essstörung, medialen Druck und Selbstliebe....

  • Friedrichshain
  • 29.11.19
  • 288× gelesen
Kultur
v. links: Chryssanthi Kavazi (30), Valentina Pahde (25) und Ulrike Frank (50) feiern mit den anderen Darstellern/-innen ein großes Silvester-Special.
2 Bilder

RTL Dauerbrenner
GZSZ überrascht seine Fans mit Silvester-Special

BABELSBERG - Die in Berlin und Potsdam produzierte Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" will mit seinen Fans auf das GZSZ-Jahr 2019 zurückblicken und Neuigkeiten für das kommende Jahr verraten. Nicht nur der Berliner Schauspieler Wolfgang Bahro zeigt uns außerdem seine Top-Szenen. Haussender RTL spendiert dem Team von GZSZ eine besondere Sendung: Im Silvester-Special "Gute Zeiten, schlechte Zeiten – unsere schönsten Momente 2019" dürfen die Soap-Stars frei ohne Drehbuch über ihre...

  • Potsdam
  • 29.11.19
  • 573× gelesen
Umwelt

Die Gefahr eines fallenden Apfels, scheint in Lichtenberg größer zu sein, als die Gefahr eines durch Fällung fallenden Baumes für´s Stadtklima.
Sinn oder Unsinn: Apfel, die unterschätzte Gefahr?

Karlshorster Gefahrenabwehr: Fünfzehn Apfelbäume, die zwar gesund sind, sollen aber dennoch bald gefällt werden. Diese machen Platz  für ... richtig fünfzehn neue Apfelbäume. Beabsichtigt ist eine mögliche Gefahr eines großen fallenden Apfels damit zu verringern. Erreicht werden soll das, indem eine Baumsorte gepflanzt werden soll, die kleinere Früchte trägt. (Weitere Informationen:...

  • Karlshorst
  • 28.11.19
  • 192× gelesen
Soziales
2 Bilder

Nikolaustag beim DRK-Blutspendedienst in Steglitz
Süße Stiefelfüllung für Blutspender - Radiomoderatorin Gerlinde Jänicke liest aus ihrem neuen Kinderbuch "Die Geschichte vom traurigen Weihnachtsbaum"

Das Team von DRK-Blutspendedienst füllt am Nikolaustag die (sauberen) Stiefel der Blut- und Plasmaspender mit süßen Sachen. Alle, die an diesem Tag zwischen 13 und 19 Uhr im Institut für Transfusionsmedizin am Hindenburgdamm in Steglitz eine Spende leisten, können dafür einen (dritten) Stiefel mitbringen. Als Nikolaus-Überraschungsgast für kleine Begleiter ab 4 Jahren ist an diesem Nachmittag auch Gerlinde Jänicke, die bekannte Berliner Radio-Moderatorin und Gewinnerin des Deutschen...

  • Steglitz
  • 28.11.19
  • 95× gelesen
Kultur

Das Bertolt-Brecht-Haus

Das Bertholt-Brecht-Haus in der Chausseestraße 125 hat viel erlebt und viel gesehen. Erbaut wurde das Wohnhaus 1850 und erlangte Ruhm und Ehre durch Bertholt Brecht, welcher in der ersten Etage des Hinterhauses wohnte. Das Haus bestand und besteht aus Vorderhaus, Keller, Hinterhaus erste Etage und Hinterhaus zweite Etage. Doch wer war Bertolt Brecht?

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 28.11.19
  • 21× gelesen
Kultur

Mein Ausflug zum Olympiastadion

Das Olympiastadion wurde 1935-1936 nach Plänen von Werner March als Austragungsort für die Olympischen Spiel 1936 erbaut. 100.000 Zuschauer fanden dort platz. durch das Marathontor und über die Freitreppe gelange man in die oberen Ränge. Heute ist das Olympiastadion die Heimspielstätte des fußballvereins Hertha BSC. Weiterhin finden dort regelmäßig Sportveranstaltungen verschiedenster Art statt. 2005 wurde die Sicherheitsmaßnahmen im Zuge der Fußball- Weltmeisterschaft 2006 an den...

  • Britz
  • 26.11.19
  • 26× gelesen
Soziales

BELASTUNG LOSLASSEN, ZURÜCK ZUR NATUR = LIEBE
Einen Menschen informieren, kann Freude bereiten, wenn sich derjenige auch freut.

Wer grüßt seine Nachbarn? wer bekommt mit, wie es ihm geht, ob er zum Beispiel Kabelfernsehen nutzt ? , um auch mal ALEX TV zu sehen?, weil dort an den beiden letzten Sonntagen im Dezember und Januar früh um 06:00 Uhr die 30 Min. Sendung ausgestrahlt wird, die ihn wieder auf den gesunden Weg bringen könnte, wenn er sich diese ansieht. Die Zeitzeugen berichten nämlich davon, was sie während und nach dem Anschauen des Dokumentarfilmes: "Das Phänomen Bruno Gröning"- Die Sensation von 1949- alles...

  • Wittenau
  • 26.11.19
  • 26× gelesen
Soziales

Gutes tun in der Vorweihnachtszeit:
Zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember gibt es im Nikolaiviertel zwei Benefizkonzerte im Museum Nikolaikirche

Unter dem Motto „Positiv zusammen leben – gemeinsam Aids beenden!“ finden am Adventssonntag, den 1. Dezember 2019 anlässlich des Welt-Aids-Tages um 14 und um 16 Uhr zwei Benefizkonzerte im Museum Niko-laikirche (Nikolaikirchplatz, 10178 Berlin) statt. Alle Einnahmen kommen der Berliner Aids-Hilfe zugute, die zu diesen Konzerten zusammen mit der IG Nikolaiviertel e.V. und der Stiftung Stadtmuseum einlädt. Paul Spies, Museumsdirektor der Stiftung Stadtmuseum Berlin, wird um 14 Uhr in der...

  • Mitte
  • 26.11.19
  • 398× gelesen
  •  1
Ausflugstipps

Elsa & Anna und die Geschichte vom gestohlenen Weihnachtsbaum
Richter´s Puppentheater präsentiert: Elsa & Anna und die Geschichte vom gestohlenen Weihnachtsbaum

Richter´s Puppentheater präsentiert: Elsa & Anna und die Geschichte vom gestohlenen Weihnachtsbaum Live Puppentheater für Kinder ab 2 Jahren Salvador-Allende-Str. 115/ Parkpl Hellweg/ Bus 169 + 269 Neuer Weg/ Tram 60 + 61 Bellvue 06.12.19 - 12.01.20 tägl. 16.30 Uhr Sonntags nur 15.00 Uhr Heiligabend nur 14.00 Uhr Montags Ruhetag 10.12. + 17.12. + 07.01. spielfrei Premiere Fr. 06.12. Nikolaus-Spezial: 7,- € pro Person (auf allen Plätzen) Donnerstags Familientage mit...

  • Köpenick
  • 25.11.19
  • 223× gelesen
Bildung
2 Bilder

Schülersprecher*innen der Evangelischen Schule Köpenick gratulieren neuem Bischof
Idee eines Jugendparlamentes für Treptow-Köpenick

Dr. Christian Stäblein ist neuer Bischof unserer Landeskirche. Auf dem Empfang anlässlich seiner Amtseinführung am 16. November gratulierten die Schülersprecher Paul Wirnsberger und Ronja Horn zusammen mit Schulleiter Michael Tiedje dem Kirchenoberhaupt. Sie wünschten ihm für seine verantwortungsvolle Aufgabe viel Erfolg und Gottes Segen. Bischof Stäblein ist ein engagierter Unterstützer der Evangelischen Schulen und sieht in ihnen einen wichtigen Beitrag für die Zukunft der Kirche. Auf dem...

  • Treptow-Köpenick
  • 25.11.19
  • 139× gelesen
  •  1
Politik

Sicherheitskonzept Breitscheidplatz

Auf Nachfrage der FDP-Fraktion in der vergangenen Sitzung der BVV-Charlottenburg-Wilmersdorf zum Sicherungskonzept Breitscheidplatz berichtete Stadtrat Schruoffeneger, dass es im Bezirksamt zur Stadtbildverträglichkeit der Maßnahmen unterschiedliche Auffassungen gebe. Das von Senator Andreas Geisel vorgestellte und von seiner Senatsinnenverwaltung entwickelte Konzept sieht unter anderem einen BERLIN-Schriftzug vor der Gedächtniskirche vor. Unsere Idee, den Stadtplatz mit geeigneten Stadtmöbeln,...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 25.11.19
  • 82× gelesen
Politik
7 Bilder

Sozial-Engagement
Immer wieder: Ehrenamt wird mutwillig zerstört durch Unbekannte in Hufeisensiedlung

Es ist einfach nicht in Worte zu fassen: Die Anwohner Lukas und Sebastian befestigten am Samstag, dem 23. November 2019 ihre erlaubten eigenen, privat kreierten Mobilisierung Plakate weil sie durch diese freiwillige Helfer*in erreichen um zusammen die öffentliche Parkanlage im Kiez, das Neuköllner Akazien Wäldchen, besser von Müll und Dreck befreien und, wenn es Frühling  wird, auch wieder alle Parkbäume wässern können. Wegen Personalnot im Grünflächenamt engagieren sich die zwei in ihrer...

  • Bezirk Neukölln
  • 24.11.19
  • 130× gelesen
  •  2
Blaulicht
2 Bilder

Junge Frau verbrennt im Fahrzeug
Tödlicher Verkehrsunfall bei Schönwalde

Am Sonntagmorgen kam es auf der L30, zwischen Schönwalde und Mühlenbeck, zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem eine Junge Frau gestorben ist. Nach ersten Informationen kam ein VW Polo, der aus Richtung Schönwald kam und in Richtung Mühlenbeck fuhr, in einer Kurve, nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal in ein Baum. Bei dem Aufprall fing das Auto Feuer und brannte komplett aus. Ersthelfer versuchten die junge Frau noch aus dem Auto zu retten aber schaften es nicht mehr. Für die...

  • Umland Nord
  • 24.11.19
  • 422× gelesen
Blaulicht
Am gestrigen Abend kam es zu einem Unglück auf dem Berliner Weihnachtsmarkt in Lichtenberg.

Achterbahn-Unfall
Unglück auf dem Weihnachtsmarkt Landsberger Allee

BERLIN - Am Samstagabend kam es im laufenden Betrieb des Berliner Weihnachtsmarktes an der Landsberger Allee zu einem schweren Unfall mit Todesfolge. Der Markt wurde von der Polizei vorzeitig geräumt. Update: Inzwischen sind weitere Details zum Unglück bekannt geworden. Wie die Berliner Feuerwehr mitteilte, war diese seit 19.14 Uhr an der Landsberger Allee am Samstagabend, 23.11.2019, im Einsatz. "Hier kam es an einer Achterbahn zu einem Ereignis. Dabei wurde ein Mensch tödlich verletzt...

  • Lichtenberg
  • 24.11.19
  • 3.527× gelesen
  •  1
Kultur
Brandenburger Tor und Gedächtniskirche in Schokolade
9 Bilder

Schokolade macht wirklich glücklich!

Wir mögen sie alle in jeder Form, flüssig, fest, cremig, weiß, milchig, nussig, zart, schmelzend, heiß, kalt, scharf, fruchtig, pfeffrig, salzig, edel und knusprig. Die Sprache ist von der schönsten Verführung der Welt - Schokolade! Gerade in dieser dunklen Jahreszeit haben wir Sehnsucht nach glücklichen Momenten, nach Feuer, Wärme, einer schönen gemütlichen Umgebung, Freunden und nach außergewöhnlichen Genüssen. Schokolade ist schon seit vielen Jahrhunderten ein besonderes kostbares...

  • Mitte
  • 23.11.19
  • 119× gelesen
Politik
9 Bilder

Ehrenamt
Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD) zeichnet "Britzer Baum Gießer" Lukas und Sebastian aus

Seit Juli 2018 kämpfen Lukas und Sebastian, zwei der freiwilligen "Britzer Baum Gießer", unermüdlich dafür, das ihre öffentliche Neuköllner Parkanlage, das Britzer Akazienwäldchen, lebenswerter und sauberer wird. Bei Wind und Wetter sind die beiden sozialpolitisch engagierten Anwohner täglich neben ihren jeweiligen Berufen unterwegs um in beiden Waldteilen die Bäume zu wässern, Müll aufzuheben und die achtlos weggeworfenen Zigarettenstummel einzusammeln. Beide machen so auf die gegenwärtige...

  • Bezirk Neukölln
  • 23.11.19
  • 90× gelesen
Kultur
In diesem Jahr endlich wieder mit dabei - eine Geisterbahn: "Haunted Castle" ist besonders im zweiten Teil der Fahrt ziemlich schaurig... mehr wird nicht verraten.
15 Bilder

Rundgang am 1. Tag
Weihnachtsmarkt an der Landsberger Allee hat wieder geöffnet

BERLIN - Der große Berliner Weihnachtsmarkt an der Landsberger Allee öffnete vergangenen Freitag seine Pforten. Bekannte, aber auch neue Schausteller lassen jeden Karussell-Fan auf seine Kosten kommen. Ich war zur Eröffnung dabei - und machte gleich den ersten "Fehler". Denn ich begab mich in die Geisterbahn "Haunted Castle". Das Fahrgeschäft ist einer der Neuzugänge an der Landsberger Allee und wartet mit Horrorfiguren aus bekannten Filmen auf, zum Beispiel der "SAW"-Reihe. Uuh, unheimlich...

  • Lichtenberg
  • 23.11.19
  • 4.924× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.