Anzeige

Neue Kita für das Märkische Viertel: Neubau hielt Zeit und Budget ein

Wo: Kita Regenbogen, Senftenberger Ring 29, 13435 Berlin auf Karte anzeigen
Senatorin Katrin Lompscher, Superintendentin Beate Hornschuh-Böhm, Katrin Janert vom Evangelischen Kirchenkreisverband für Kindertageseinrichtungen und Bürgermeister Frank Balzer beim Pflanzen eines Apfelbaums vor der neuen Kita.
Senatorin Katrin Lompscher, Superintendentin Beate Hornschuh-Böhm, Katrin Janert vom Evangelischen Kirchenkreisverband für Kindertageseinrichtungen und Bürgermeister Frank Balzer beim Pflanzen eines Apfelbaums vor der neuen Kita. (Foto: Georg Wolf)

Märkisches Viertel. Die neue Kindertagesstätte am Senftenberger Ring 29 bietet Platz für 120 Kinder. Die Eröffnung erfolgte innerhalb der geplanten Bauzeit. Träger ist die Evangelische Kirche.

Gemeinsam mit Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) und Vertretern des Evangelischen Kirchenkreisverbands für Kindertageseinrichtungen Berlin Mitte-Nord eröffnete Reinickendorfs Bürgermeister Frank Balzer (CDU) die Kita „Regenbogen“. Auf einem über 3000 Quadratmeter großen Grundstück am Senftenberger Ring wurde für gut 3,2 Millionen Euro eine komplett neue Kindertageseinrichtung geschaffen. Es entstand ein modernes zweigeschossiges Gebäude.
Dank des vorhandenen Fahrstuhls ist der Bau nahezu barrierefrei und das Obergeschoss problemlos erreichbar. Neben neuen Gruppenräumen wurden ein Mehrzweckraum, der außerhalb des Kitabetriebs auch für Veranstaltungen zur Verfügung steht, und eine Küche eingerichtet.
Der Neubau der Kita wurde durch das Land Berlin mit Mitteln des Programms Stadtumbau gefördert. Hierbei handelt es sich um ein Programm, das zur Verbesserung der sozialen Infrastruktur in der Stadt beitragen soll. gw Infos unter www.evkvbmn.de/index.php?id=321

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt