Sanierung des Kulturzentrums kostete 2,8 Millionen

Corona- Unternehmens-Ticker

Märkisches Viertel. Nach einer fast vier Jahre andauernden Planungs- und Bauphase erstrahlt das Fontane-Haus am Wilhelmsruher Damm 142c in neuem Glanz.

Innerhalb des Förderprogrammes Stadtumbau West des Senats wurden 2,8 Millionen Euro an Fördermitteln ins das Projekt investiert. Die Fassade des Hauses wurde komplett energetisch saniert. Der Eingangsbereich setzt sich optisch stark von der übrigen Fassadengestaltung ab. Die Musterung der Außenfassade setzt sich wiederum aus vielen quadratischen QR-Codes zusammen, die einen Zugang zur Website des Bezirksamtes ermöglichen.

Auch der Eingangsbereich des Hauses wurde verändert, indem Foyer und Teile der Treppenanlage umgestaltet wurden. Das Ergebnis ist ein großzügiges Foyer, das den Veranstaltungsbetrieb durch mehr Raum wesentlich attraktiver macht.

Die Umgestaltung und die damit verbundene Verlagerung der Räume des Bürgeramtes konnten bereits im vergangenen Jahr abgeschlossen werden. Ein weiteres wichtiges Ziel, das durch den Umbau erreicht wurde, ist der bessere barrierefreie Zugang. Dieser wurde durch den Umbau der Treppenanlage sowie den Einbau einer behindertengerechten Toilette ermöglicht. Bürgermeister Frank Balzer (CDU) sieht die Sanierung des zentralen Veranstaltungsgebäudes im Märkischen Viertel im Zusammenhang mit den umliegenden Veränderungen: "Die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau führt eine umfassende energetische Sanierung ihrer 13 000 Wohnungen durch. Mit dieser Erneuerung und dem Skaterpark, den Spielplätzen, den Radwegen, den neuen Anbauten an Schulen und dem Abschluss der Sanierungsarbeiten am Fontane-Haus erfährt das Märkische Viertel eine deutliche Steigerung der Wohnqualität", sagt er.

Das 1976 erbaute Fontane-Haus wird heute für Messen, Ausstellungen sowie für Seminare und Kulturveranstaltungen genutzt. Neben dem Veranstaltungssaal beherbergt es ein Bürgeramt, ein Restaurant, eine Bibliothek und eine der größten Graphotheken Deutschlands. Zudem sind dort die Volksund die Musikschule sowie ein Seniorenclub untergebracht.

Christian Schindler / CS
Autor:

Christian Schindler aus Reinickendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 416× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 174× gelesen
  •  1
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 108× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen