Mahlsdorf - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Am Morgen nach dem Terrorangriff: Menschen zünden Kerzen an und legen Blumen nieder, um ihrer Trauer und ihrem Mitgefühl Ausdruck zu verleihen.
18 Bilder

Mit Bestürzung und Trauer

Mit großer Bestürzung hat die Redaktion der Berliner Woche und des Spandauer Volksblatts auf die Tragödie auf dem Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche reagiert. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer. Wir trauern mit ihnen und wünschen allen Verletzten gute Besserung. Am Morgen nach dem Anschlag herrscht Stille auf dem Breitscheidplatz. Berlinerinnen und Berliner stellen Kerzen auf und legen Blumen nieder als Zeichen ihrer Trauer.

  • Mitte
  • 20.12.16
  • 741× gelesen
  •  1

Geldautomat gesprengt

Mahlsdorf. Räuber haben am 7.Dezember den Geldautomaten in der Vorhalle des S-Bahnhofs Mahlsdorf gesprengt. Zeugen hörten in der Nacht gegen 2.50 Uhr einen lauten Knall und sahen kurz darauf einen dunklen Wagen, der schnell davonfuhr. hari

  • Mahlsdorf
  • 07.12.16
  • 37× gelesen

Vermisste 15-Jährige gefunden

Mahlsdorf. Die Polizei hat ein am 27. September als vermisst gemeldetes Mädchen aus Mahlsdorf unversehrt gefunden. Die 15-Jährige lebt in einer Wohngruppe in einer Einrichtung in Mahlsdorf. Aufgrund von Hinweisen nahm die Polizei die Spur des Mädchens in Bayern auf. Sie fand die Jugendliche am Sonntag, 13. November, in der Wohnung eines 31-jährigen Mannes in Unterfranken. Sie nahm diesen vorläufig fest, setzte ihn aber nach Vernehmungen wieder auf freien Fuß. Weitere Ermittlungen sollen...

  • Mahlsdorf
  • 16.11.16
  • 53× gelesen

Bei 110 nur Warteschleife: Berliner Polizei ist telefonisch schwer zu erreichen

Berlin.Wer die Berliner Polizei mit einem Notruf erreichen will, landet immer öfter in der Warteschleife. Die Gewerkschaft der Polizei beklagt den hohen Personalmangel. Die eigenen Ziele, die sich die Berliner Polizei gesteckt hat, sind vermutlich zu ehrgeizig: Eigentlich sollen 90 Prozent aller Notrufe, die per Telefon eingehen, innerhalb von zehn Sekunden angenommen werden. Doch im ersten Halbjahr 2016 waren es nur 62 Prozent. Der Rest musste lange warten. Im Vergleich zum Vorjahr sank der...

  • Charlottenburg
  • 08.11.16
  • 479× gelesen

Polizei informiert und berät

Berlin. Unter dem Motto „Dunkle Jahreszeit“ informiert die Polizei vom 10. bis 14. Oktober stadtweit zu Themen wie Wohnraumeinbruch und Fahrradsicherheit. Die längere Dunkelheit in den Herbst- und Wintermonaten begünstigt Straftaten wie Taschendiebstahl und beeinträchtigt die Sichtverhältnisse auf der Fahrbahn. Mit ihrer Aktionswoche will die Polizei auf mögliche Gefahren hinweisen und beraten. Eine Übersicht über alle Veranstaltungen gibt es auf www.berlin.de/land/kalender. Unter...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 06.10.16
  • 228× gelesen

Unsicher in der Bahn? Gewerkschaft fordert mehr Sicherheitspersonal

Berlin. Obwohl die Zahl der Gewalttaten im Öffentlichen Nahverkehr zurückgeht, fordert die Berliner Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), dass der Senat mehr für die Sicherheit tun müsse. Eine Axt-Attacke in Würzburg, ein Amoklauf in München und ein Anschlag in Ansbach: All diese Gewalttaten spielten sich im öffentlichen Raum ab. Die EVG nimmt das zum Anlass, vom Berliner Senat neue Sicherheitskonzepte für den ÖPNV und mehr Personal zu fordern, das auf Bahnhöfen und in Bus und Bahn...

  • Charlottenburg
  • 27.09.16
  • 224× gelesen

Gasgeruch am S-Bahnhof

Mahlsdorf. Nach dem Austreten von Flüssiggas aus einem Gebäude nahe des S-Bahnhofes am 19. September, ermittelt die Polizei gegen Unbekannt. Sie hat den Verdacht, dass die Gasanlage manipuliert wurde. Der Gasgeruch war am Vormittag von Zeugen gemeldet worden. Zwischenzeitlich musste der benachbarte Rewe-Markt evakuiert werden. Er konnte erst am Nachmittag wieder öffnen. Aus Sicherheitsgründen wurde auch die Hönower Straße gesperrt. Die Feuerwehr verwehte das Gas mit einem Ventilator und konnte...

  • Mahlsdorf
  • 21.09.16
  • 29× gelesen

Mehr Sicherheit nur in Mahlsdorf

Marzahn-Hellersdorf. Die Kriminalität hat in Berlin im vergangenen Jahr zugenommen. In Marzahn-Hellersdorf sank sie dagegen, allerdings nicht überall. Einen Anstieg verzeichnete die Berliner Polizei 2015 in Marzahn-Mitte und in Biesdorf. In Marzahn wurden mehr Autos gestohlen als 2014 und in Biesdorf gab es wesentlich mehr Wohnungseinbrüche. Der Ende Juli von der Berliner Polizei herausgegebene aktuelle Kriminalitätsatlas weist in Berlin insgesamt einen Anstieg der Straftaten von knapp fünf...

  • Marzahn
  • 04.08.16
  • 407× gelesen

Zeugen eines tödlichen Busunfalls gesucht

Mahlsdorf. Die Polizei sucht Zeugen im Zusammenhang mit einem Unfall in einem Bus der Linie 398 am Dienstag, 31. Mai. Dabei verletzte sich ein Fahrgast so schwer, dass er Ende Juli seinen Verletzungen erlag. Der 77-Jährige war gegen 10.20 Uhr an der Haltestelle am S-Bahnhof Mahlsdorf in Begleitung seiner Frau in den Bus gestiegen. Der Fahrer fuhr los, bevor der Mann Platz genommen hatte. Der Mann stürzte zu Boden und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Die Polizei fragt: Wer hat den Sturz...

  • Mahlsdorf
  • 27.07.16
  • 117× gelesen

Kriminalität zurückgegangen

Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk ist einer der sichersten in Berlin. Mit 9041 Straftaten pro 100 000 Einwohner liegt Marzahn-Hellersdorf laut der Berliner Kriminalitätsstatistik 2015 an zweiter Stelle. Noch sicherer ist nur Steglitz-Zehlendorf, wo 8449 Straftaten pro 100 000 Einwohner gemeldet wurden. Die Zahl der Delikte in Marzahn-Hellersdorf ging im Vergleich zu 2014 um rund 1000 auf 23 245 Straftaten zurück. Besonders gering ist mit neun ermittelten Fällen die Drogenkriminalität. Dagegen ist...

  • Marzahn
  • 26.07.16
  • 78× gelesen

Zwei Autodiebe festgenommen

Mahlsdorf. Dank eines aufmerksamen Anwohners konnte die Polizei in der Nacht zu Mittwoch, 6. Juli, zwei Autodiebe fassen. Der Anwohner bemerkte gegen zwei Uhr, wie die Männer sich an einem Toyota an der Hönower Straße zu schaffen machten. Er alarmierte daraufhin die Polizei. Als die Polizisten eintrafen, konnten diese die beiden Tatverdächtigen noch in der Nähe des Pkw festnehmen. Die Männer führten Werkzeug mit sich, das sich für Einbrüche in Autos eignet. Werkzeug und Auto des Duos stellten...

  • Mahlsdorf
  • 07.07.16
  • 36× gelesen

Autofahrer stand auf Bahngleisen

Mahlsdorf. Ein Autofahrer hat sich am 27. Juni auf dem Bahnübergang an der Lemkestraße in eine gefährliche Situation gebracht. Gegen 13 Uhr überfuhr der 33-Jährige die rot zeigende Lichtzeichenanlage. Als er sich auf den Gleisen befand, schlossen sich die Schranken. Der Fahrer setzte mit seinem Auto zurück und durchbrach eine der Schranken, um sich einen Ausweg zu bahnen. Glücklicherweise war noch kein Zug in der Nähe. Auf den Mann kommt nun ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in...

  • Mahlsdorf
  • 29.06.16
  • 40× gelesen
Polizeihauptkommissar Torsten König, Senator Mario Czaja (CDU) und Kriminalhauptkommissar Jens Fritsch stellten sich den Fragen zur Sicherheit in den Siedlungsgebieten.
2 Bilder

Einbruchsdiebstahl nimmt weiter zu

Kaulsdorf. Die Zahl der Einbrüche in den Siedlungsgebieten nimmt weiter zu. Mit Präventionsveranstaltungen versucht die Polizei gegenzusteuern. Während der zurückliegenden zehn Jahre verdoppelte sich die Zahl der Einbrüche in den Siedlungsgebieten. 2015 wurden in Kaulsdorf und Mahlsdorf jeweils rund 100 Einbrüche in Einfamilienhäuser begangen. In den ersten Monaten dieses Jahres stieg die Zahl weiter, erklärte Torsten König, Präventionsbeauftragter des Abschnitts 63, auf einer...

  • Kaulsdorf
  • 19.04.16
  • 249× gelesen

Transporter überfuhr Fußgänger

Mahlsdorf. Bei einem Unfall an der Kreuzung Hönower Straße/Alt-Mahlsdorf ist am Montag, 11. April, ein 77-jähriger Fußgänger schwer verletzt worden. Der Mann hatte offenbar gegen 10.30 Uhr übersehen, dass die Ampel für ihn Rot anzeigte. Der Fahrer eines Transporters, der vom Hultschiner Damm kommend über die Kreuzung fuhr, erfasste den Fußgänger trotz Notbremsung. Der 77-Jährige musste mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Hönower Straße blieb an der Stelle bis...

  • Mahlsdorf
  • 14.04.16
  • 106× gelesen

Raser stoppen: Autorennen durch die Berliner Innenstadt nehmen zu

Berlin. Kaum eine Woche vergeht, ohne eine Raser-Meldung. Und immer wieder finden gefährliche, illegale Autorennen statt. Der ADAC fordert eine höhere Kontrolldichte. Der Ku-Damm wird immer mehr zur Rennstrecke – ähnlich wie andere Straßen in der Berliner Innenstadt. Um die Raserei zu stoppen, fordert der ADAC Berlin-Brandenburg mehr Kontrollen und Blitzer. Die Blitzer sollten aber nicht fest in-stalliert werden, sagt Daniel Tolksdorf, Sprecher des Automobilclubs. „Wir brauchen mobile...

  • Charlottenburg
  • 12.04.16
  • 641× gelesen

Wutanfall im Alkoholrausch

Hellersdorf. Ein angetrunkener Mann hat am Montag, 21. März, einen Polizeieinsatz ausgelöst. Er sprang gegen 22.50 Uhr in der Hellersdorfer Straße/Ecke Cecilienstraße auf die Fahrbahn. Die Fahrerin konnte den Wagen gerade noch stoppen und einen Unfall verhindern. Anschließend schlug der Angetrunkene auf die Motorhaube des Pkw, trat gegen einen Außenspiegel und versuchte, die verriegelte Fahrzeugtür zu öffnen. Die Frau fuhr davon und informierte die Polizei. Diese nahm den Angreifer in der...

  • Marzahn
  • 23.03.16
  • 71× gelesen

Opferzahlen weiter rückläufig

Berlin. Die Zahl der Kriminalitätsopfer ist weiter rückläufig. Laut der polizeilichen Kriminalstatistik für Berlin setzte sich der Trend 2015 fort. So wurden 2014 nach Angaben des Opferbeauftragten des Landes Berlin, Sven Rissmann, noch 76.830 Personen Opfer von Straftaten, 2015 waren es insgesamt 76.054 Personen und damit 776 weniger als im Vorjahr. Zumeist handelte es sich dabei um Körperverletzungen. Zwölf Menschen wurden 2015 in Berlin ermordet oder Opfer eines Totschlags. Rissmann will...

  • Tegel
  • 22.03.16
  • 211× gelesen

Fußgänger angefahren

Mahlsdorf. Schwere Verletzungen hat am Dienstag, 8. März, ein Fußgänger in der Hönower Straße erlitten. Der junge Mann überquerte gegen zehn Uhr die stark befahrene Hauptstraße zwischen Fahrzeugen, die wegen stockenden Verkehrs in Richtung Hultschiner Damm warten mussten. Ein Auto, das in Richtung S-Bahnhof Mahlsdorf fuhr, erfasste den Fußgänger. Er wurde schwer am Kopf verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Unfallfahrer erlitt keine Verletzungen. hari

  • Mahlsdorf
  • 09.03.16
  • 83× gelesen
Wer hat von diesem Fahrrad Teile mitgenommen? Die Polizei sucht Zeugen.
2 Bilder

Das Rad des Opfers: Die Polizei ermittelt weiter im Fall Karsten Lorenz

Heinersdorf. Im Zusammenhang mit den Ermittlungen im Fall des tot aufgefundenen Karsten Lorenz bitten Staatsanwaltschaft und Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Der 50-jährige Mann aus Heinersdorf wurde seit dem 15. Februar 2013 vermisst. Vor Kurzem entdeckte eine Spaziergängerin auf einem Feld seine Überreste auf einem Feld seine Überreste und alarmierte die Polizei. Nach der DNA-Untersuchung stand fest, dass es sich um Karsten Lorenz handelt. Der Lokführer hatte am Tag seines Verschwindens...

  • Pankow
  • 14.12.15
  • 686× gelesen

Einbruchszahlen verharren auf hohem Niveau

Marzahn-Hellersdorf. Die dunkle Jahreszeit hat begonnen und mit ihr nimmt leider auch die Zahl der Einbrüche wieder zu. Besonders betroffen sind die Siedlungsgebiete in Mahlsdorf und Kaulsdorf. Insgesamt befinden sich rund 14 000 Einfamilienhäuser in dem Gebiet. Pro Jahr werden etwa 150 Einbrüche in Kaulsdorf und Mahlsdorf zur Anzeige gebracht. Jeder Hundertste Haushalt ist also in zwölf Monaten von einem Einbruch betroffen. Allein schon die Lage der Häuser hinter Zäunen und Büschen macht...

  • Kaulsdorf
  • 11.11.15
  • 158× gelesen

Radfahrerin am Kopf verletzt

Mahlsdorf. Eine Radfahrerin wurde am Montag, 14. September, an einem Fußgängerüberweg im Hultschiner Damm verletzt. Die 17-Jährige fuhr gegen 16.40 Uhr bei Rot an dem Fußgängerüberweg über die Straße und wurde von einem Auto erfasst. Das Mädchen wurde gegen die Motorhaube geschleudert und prallte anschließend auf die Frontscheibe. Dabei erlitt sie Verletzungen am Kopf und am Körper. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. hari

  • Mahlsdorf
  • 16.09.15
  • 119× gelesen

Enorme Schäden durch Einbrüche

Marzahn-Hellersdorf. 7 von 100 Einbrüchen in Berlin ereignen sich in Mahlsdorf, Biesdorf, Kaulsdorf, Marzahn und Hellersdorf. Dies geht aus einer Statistik der Versicherungsgruppe Generali hervor. Sie beruht auf Schadensmeldungen von 2012 bis 2014. Laut Generali erbeuten Einbrecher in Häusern und Wohnungen des Bezirks im Durchschnitt pro Einbruch 1646 Euro. Das ist fast das Doppelte im Vergleich zu Lichtenberg, aber weniger als ein Viertel des Werts, den Einbrecher in Zehlendorf erbeuten. Im...

  • Marzahn
  • 03.09.15
  • 184× gelesen

Diebe auf dem Vormarsch: Zahl der Einbrüche erreicht Rekordmarken

Berlin. Knapp jeder elfte Berliner ist innerhalb von zehn Jahren von einem Einbruchsdiebstahl betroffen. Das ergab eine Analyse der Schadensmeldungen, die bei der Versicherung Generali von 2012 bis 2014 eingegangen waren. Das Risiko, Opfer eines Einbruchs zu werden, sei in Mitte am größten. Es folgen Wedding, Gesundbrunnen und Prenzlauer Berg. In Zehlendorf, Wannsee, Nikolassee, Dahlem und Schmargendorf ist – laut Versicherung – die gemeldete Schadenshöhe pro Einbruch am höchsten. Wenn man...

  • Reinickendorf
  • 01.09.15
  • 1.197× gelesen
  •  1

Erhöhte Gefahr von Waldbränden

Berlin. Wegen der derzeitigen Hitze und Trockenheit besteht erhöhte Gefahr von Waldbränden – darauf weist der Landesfeuerwehrverband hin. Es sollte dringend auf offenes Feuer in der Nähe von Wäldern und Wiesen verzichtet werden. Hier gilt es, einen Abstand von mindestens 50 Metern einzuhalten. Auch glimmende Zigarettenstummel, die aus dem Auto geworfen werden, verursachen oft gefährliche Brände. Ebenso Katalysatoren laufender Fahrzeuge. Sie können in kürzester Zeit trockenes Gras zum Brennen...

  • Lichtenberg
  • 10.08.15
  • 159× gelesen

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.