Malchow - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Da ist noch Platz: Die weitläufigen Innenhöfe in den Großsiedlungen werden zum begehrten Baugrund für neue Geschossbauten.

Viele Neubauten geplant: In den Großsiedlungen wird es enger werden

Lichtenberg. Zu nah, zu hoch: die Argumente vieler Anwohner bei neuen Bauvorhaben in den Großsiedlungen ähneln sich. Die Probleme, die diese Bebauung mit sich bringt, beschäftigen auch das Bezirksamt. Immer öfter regt sich Protest der Anwohner gegen neue Wohnbauvorhaben in der Nachbarschaft. In der Paul-Zobel-Straße 10 will die Howoge zwei achtgeschossige Häuser in die Lücke zwischen bestehende Plattenbauten bauen. 70 Wohnungen sollen entstehen. Der Investor Klaus Off plant in der...

  • Lichtenberg
  • 06.10.16
  • 825× gelesen
Die Genossenschaftler feierten das Richtfest des Mehrgenerationenhauses.

Genossenschaft baut für mehrere Generationen: Richtfest an der Altenhofer Straße 19

Alt-Hohenschönhausen. Das Leben in der Gemeinschaft ist der Zweck eines Mehrgenerationenhauses. Die Wohnungsbaugenossenschaft Friedrichshain feierte am 7. September für ihr Neubauprojekt Richtfest. Mitte Mai 2017 soll das Mehrgenerationenhaus an der Altenhofer Straße 19 bezugsfertig sein. Schon jetzt steht der Rohbau, am 7. September wurde Richtfest gefeiert. Die Wohnungsbaugenossenschaft Friedrichshain baut an dieser Stelle ein Haus für alle Generationen. Es entstehen 39 barrierefreie...

  • Lichtenberg
  • 17.09.16
  • 812× gelesen

Innenhöfe im Visier: Der Bezirk will die Bebauung verbindlich regeln

Lichtenberg. Der Bauboom macht mittlerweile auch vor Innenhöfen nicht halt. Der Bezirk will diese Form der Bebauung besser steuern und sucht nach Lösungen. Für viele ist es eine unerwünschte Nebenwirkung des Baubooms. Denn mittlerweile sind auch Innenhöfe begehrter Baugrund. Vielen Anwohnern ist diese Entwicklung ein Dorn im Auge. Sie sehen ihre Innenhöfe verbaut. "Wir waren jüngst mit vielen Einzelfällen konfrontiert", sagt Stadtrat für Stadtentwicklung Wilfried Nünthel (CDU). Und zieht...

  • Lichtenberg
  • 01.09.16
  • 420× gelesen
Das leere Rohrkabel kommt unter die Erde.
2 Bilder

Kabel kommt unter die Erde: Innovatives Pflügeverfahren verkürzt die Bauzeit erheblich

Ahrensfelde. Für den Ausbau der Bundesautobahn A10 müssen Teile einer bestehenden 110 Kilovolt-Freileitung unter die Erde gebracht werden. Dafür wird ein neues Verfahren eingesetzt. Zwischen dem Netzknoten Malchow und dem Umspannwerk Buch sollen die Hochspannungsanlagen nun bald Vergangenheit sein: Auf einer Länge von 1750 Metern baut die Stromnetz Berlin GmbH die neue unterirdische Kabelanlage. Für eine kürzere Bauzeit sorgt nun ein neues Verfahren: Ein Kabelpflug bringt die zuvor...

  • Lichtenberg
  • 31.08.16
  • 210× gelesen

Schöne Höfe für einen Kalender

Lichtenberg. Das Bezirksamt bittet um Mitarbeit: Für den Kalender 2018 werden noch schöne Innen- und Hinterhöfe gesucht. Wer eine grüne Oase kennt, die er gerne auf einem Monatsblatt wiederfinden würde, wende sich bitte bis zum 31. Juli an das Umweltbüro Lichtenberg. Es ist unter  92 90 18 66 oder per E-Mail an info@umweltbuero-lichtenberg.de zu erreichen. sus

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 23.07.16
  • 23× gelesen
Die Howoge plant, nahezu alle Grundstücke auf die WBL zu übertragen.

Howoge überträgt Grundstücke: An bestehende Mietverträgen ändert sich nichts

Lichtenberg. Vor fast zwanzig Jahren fusionierte die Howoge mit der Wohnungsbaugesellschaft Lichtenberg (WBL). Jetzt plant die Howoge, alle Grundstücke auf die WBL zu übertragen. Viele Mieter der Wohnungsbaugesellschaft Howoge sind derzeit verunsichert: In einem Brief vom 9. Juni informiert die Howoge über die geplante Umstellung der Abrechnungszeiträume für die Betriebs- und Heizkostenabrechnungen. In diesem Zusammenhang weist das Unternehmen auch auf ein „umfangreiches Projekt“ hin: Man...

  • Lichtenberg
  • 19.07.16
  • 485× gelesen
Der Vereins-Chef Karsten Dietrich freut sich über das sanierte Dach des Mädchensportzentrums Pia Olymp.
2 Bilder

Dach des Mädchensportzentrums "Pia Olymp" wurde instand gesetzt

Neu-Hohenschönhausen. Das alte Dach des Mädchensportzentrums "Pia Olymp" war so marode, dass die Schließung des Zentrums kurz bevor stand. Eine Dachsanierung konnte das für 180 000 Euro verhindern. Karsten Dietrich erinnert sich noch gut an den Schicksalstag: "Es war mein erster Urlaubstag im August 2015 als bei mir das Telefon klingelte", erinnert er sich. Das Mädchensportzentrum "Pia Olymp" Am Berl 25 stand unter Wasser. Das alte, marode Dach hielt den Regengüssen eines Sommers nicht mehr...

  • Malchow
  • 09.07.16
  • 91× gelesen
Die Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch und der Bezirksverordnete Jürgen Hofmann (beide Die Linke) vor dem Tor zum Sozialistenfriedhof.
2 Bilder

Der Rost des letzten Jahrhunderts kommt weg

Friedrichsfelde. Der berühmte Berliner Kunstschmied Fritz Kühn (1910–1967) entwarf in den 1950er Jahren die Toranlage zum Zentralfriedhof Friedrichsfelde. Jetzt soll die Schmiedearbeit restauriert werden. Ein außergewöhnlicher Friedhof ist der 1881 eröffnete Zentralfriedhof an der Gudrunstraße: "Wer die Anlage zum ersten Mal sieht, ist meistens erstaunt über den parkähnlichen Charakter", sagt Jürgen Hofmann. Der Historiker und Bezirksverordnete der Partei Die Linke organisiert regelmäßig...

  • Lichtenberg
  • 08.07.16
  • 245× gelesen
Der Regionsleiter von Bonava, Helmut Kunze, und Bausenator Andreas Geisel betrachten die Pläne für die Parkstadt Karlshorst.
4 Bilder

Investor Bonava will am Blockdammweg rund 1000 Wohnungen bauen

Karlshorst. Mit der "Parkstadt Karlshorst" soll bis zum Jahr 2021 ein neues Stadtviertel entstehen. Viele Anwohner und Gewerbetreibende verfolgen die Pläne für das Riesenbauprojekt allerdings mit gemischten Gefühlen. "Der Entwurf der Parkstadt Karlshorst sieht ein lebenswertes Umfeld vor, keine gesichtslosen Fassaden, wie sie sonst in Berlin zu sehen sind", sagte der berühmte Architekt Klaus Theo Brenner über das künftige Mammut-Wohnprojekt auf einer Presseveranstaltung Ende Juni. Es handelt...

  • Lichtenberg
  • 07.07.16
  • 2.594× gelesen
Die Fitnessgeräte in der Rüdickenstraße waren vor allem bei älteren Menschen beliebt.
2 Bilder

Stadtrat ist sauer: Zwei Spielplätze ohne Spielgeräte

Lichtenberg. Weil Unbekannte die Fitnessgeräte auf dem Spielplatz in der Rüdickenstraße 22–24 wohl mutwillig kaputt gemacht haben, müssen sie jetzt abgebaut werden. Keine neuen Spielgeräte wird es auch für den Spielplatz an der Alfred-Kowalke-Straße geben. "Ich bin absolut sauer", sagt der Stadtrat für Stadtentwicklung Wilfried Nünthel (CDU). Kaum dass die Fitnessgeräte in der Rüdickenstraße 22–24 für rund 2600 Euro repariert wurden, haben sich Unbekannte an ihnen zu schaffen gemacht. Wohl...

  • Lichtenberg
  • 24.06.16
  • 166× gelesen

Senat und Bezirk einigen sich auf Standorte für Geflüchtete

Lichtenberg. Noch in diesem Sommer sollen mehrere Neubauten für die Unterbringung von Flüchtlingen errichtet werden. Darauf haben sich Senat und Bezirk geeinigt. Noch müssen Hunderte Flüchtlinge in Sporthallen übernachten. Weil jedoch eine "menschenwürdige Unterbringung" in den Hallen nicht möglich ist, sollen neue, feste Unterkünfte den Geflüchteten eine Wohnmöglichkeit bieten. Jetzt steht fest: Schon im August sollen die ersten aus der Sporthalle in der Treskowallee ziehen. Im September...

  • Lichtenberg
  • 23.06.16
  • 602× gelesen

Bau-Aktenarchiv geschlossen

Lichtenberg. Noch bis zum 8. Juli bleibt das Aktenarchiv des Fachbereichs Bau- und Wohnungsaufsicht/ Untere Denkmalschutzbehörde in der Straße Alt-Friedrichsfelde 60 geschlossen. Das teilt das Bezirksamt mit. "Ein Anspruch auf Terminvereinbarung zur Akteneinsicht besteht leider nicht. Wir bitten, die Situation zu entschuldigen", sagt Stadtrat für Stadtentwicklung Wilfried Nünthel (CDU). Das Archiv bleibt geschlossen, weil das Personal entweder krank oder in Urlaub ist. Trotzdem besteht die...

  • Lichtenberg
  • 10.06.16
  • 141× gelesen

Berlin grau statt grün? Naturschutzverbände fordern Schutz der Freiflächen

Berlin. Die Hauptstadt verliert durch den Wohnungsbau immer mehr Freiflächen. Ein Bündnis aus Naturschutzverbänden fordert nun, Grünflächen besser zu schützen. Berlin ist eine der grünsten Städte Europas. 40 Prozent ihres Areals sind Grün- und Freiflächen, die wichtig sind für Erholung, Stadtklima und Naturschutz. Mehrere Berliner Naturschutzverbände sehen jedoch genau das als gefährdet an, weil die Nachfrage nach Wohnraum rasant wächst und das Land den Neubau forciert. Sie haben ein...

  • Charlottenburg
  • 17.05.16
  • 944× gelesen
  •  7

Stadtrat macht Tour durch die Kleingärten

Lichtenberg. Wie geht es den Kleingärtnern? Das will der Stadtrat für Stadtentwicklung und Umwelt, Wilfried Nünthel (CDU), erfahren und besucht bis zum 30. Mai zwölf Anlagen. Bei den Kleingärtnern geht die Angst um. Denn Kleingartenanlagen auf landeseigenem Grund sind in ihrem Bestand nur noch bis zum Jahr 2020 abgesichert. Dann können die Pachtverträge formal gekündigt werden – etwa, wenn das Land an dieser Stelle sich für Wohnungsbau entschließt. Das Bezirksamt Lichtenberg hat sich dafür...

  • Lichtenberg
  • 16.05.16
  • 174× gelesen

Containerunterkunft entsteht an Wollenberger Straße 1

Lichtenberg. Die notdürftige Unterbringung von Flüchtlingen in Sporthallen soll nun enden: An der Wollenberger Straße 1 entsteht ab Juni die erste Containerunterkunft für 500 Menschen. Die benachbarte Sporthalle wäre damit wieder frei. "Ich gehe davon aus, dass alle Sporthallen in Lichtenberg bis zum Sommer wieder an die Vereine und Schulen übergeben werden können", sagt die Bürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) gegenüber der Berliner Woche. Derzeit sind in Lichtenberg noch insgesamt 5724...

  • Lichtenberg
  • 27.04.16
  • 744× gelesen
Der Stadtrat Wilfried Nünthel verspricht: Der Mühlenradbrunnen wird in wenigen Wochen sprudeln.
4 Bilder

Saison der Brunnen startet: Wasserspiele sprudeln

Lichtenberg. Der Frühling lädt in den Parks und auf den Stadtplätzen wieder zum Verweilen. Jetzt sollen auch die Brunnen in die Saison starten. Es ist wieder soweit: An 15 Brunnen im Bezirk sollten bis Mitte April die Wasserleitungen aufgedreht worden sein. Zu den beliebtesten Wasserplätzen zählt nicht nur das vor wenigen Jahren entstandene Fontänenfeld auf dem Anton-Saefkow-Platz, das vor allem Kinder zum Spielen mit dem kühlen Nass anlockt. Auch der etwas versteckt im Wohngebiet...

  • Lichtenberg
  • 19.04.16
  • 129× gelesen

90 Millionen Euro mehr: ICC-Sanierung wird voraussichtlich teurer als geplant

Berlin. Die geplante Sanierung des Internationalen Congress Centers (ICC) wird vermutlich teurer als gedacht. Die Berliner Piratenfraktion warnt vor einem neuen Bauskandal. Jahrelang tobte ein Streit um das ICC. Sanierung? Verkauf? Abriss? Der Senat hatte letztlich beschlossen, es zu sanieren. Voraussetzung: Es darf nicht mehr als 200 Millionen Euro kosten. Diese Grenze wackelt nun. Geplant war die Instandsetzung von 10.000 Quadratmetern. Doch die Messe Berlin hat nach Angaben der...

  • Charlottenburg
  • 19.04.16
  • 150× gelesen
Auch im Fennpfuhl werden Spielflächen auf Vordermann gebracht.

Geldsegen: marode Spielplätze werden saniert

Lichtenberg. Noch im vergangenen Jahr war jeder neunte Spielplatz im Bezirk marode. Ein Geldregen beschert nun die Möglichkeit, Spielgeräte zu kaufen, Bänke aufzustellen und kaputte Stellen zu reparieren. Noch im vergangenen Jahr wurden auf jedem neunten der insgesamt 135 Spielplätze in Lichtenberg Mängel festgestellt. Der Bezirk konnte bislang aus eigenen Mitteln 200 000 Euro investieren. Das reichte kaum, um Geräte und Anlagen instand zu halten. Ein überraschender Geldsegen soll viele...

  • Lichtenberg
  • 04.04.16
  • 186× gelesen
Anzeige
porta-Experte Christian Sengstock führt Sie gern durch die große Gartenmöbel-Ausstellung.

Wohnzimmer im Grünen: porta eröffnet die Gartenmöbel-Saison

Es leuchtet in frischen Farben, zwischen Sonnenschirmen, Strandkörben und Hängestühlen schaffen Pflanzen eine Wohlfühlatmosphäre, die Lust auf sonnige Tage macht. In der porta-Niederlassung in Potsdam Drewitz hat der Frühling längst Einzug gehalten und so wird der Gang durch die große Gartenmöbelausstellung im Eingangsbereich zur Entdeckungstour durch die Trends 2016. "Wohnkomfort ist auch im Grünen und auf dem eigenen Balkon gefragt, dabei stehen Eleganz und Funktionalität im Vordergrund",...

  • Prenzlauer Berg
  • 29.03.16
  • 357× gelesen

Straßen neu beschildert

Lichtenberg. Das Bezirksamt wechselt in den kommenden Wochen insgesamt 37 Straßennamenschilder aus. "Das müssen wir aus unterschiedlichsten Gründen tun. Viele Schilder sind beschädigt, von der Sonneneinstrahlung stark ausgeblichen oder sie fehlen ganz, weil sie gestohlen oder aufgrund von Neubenennungen noch nicht angebracht wurden", sagt Wilfried Nünthel (CDU), Stadtrat für Stadtentwicklung. Die meisten Schilder müssen übrigens in Lichtenberg-Mitte ausgetauscht werden, so gleich zwei an der...

  • Lichtenberg
  • 18.03.16
  • 41× gelesen

Angriff auf das Eigenheim: Grünen-Politiker fordert, Bauland effektiver zu nutzen

Berlin. Wohnraum ist in Berlin knapp und teuer. Doch trotzdem werden noch immer viele Einfamilienhäuser gebaut, die weniger Menschen Platz bieten als große, mehrgeschossige Gebäude. Gut so, meint der Immobilienverband. Einfamilienhäuser passen nicht in eine Großstadt wie Berlin – vor allem nicht, wenn derart viele Menschen wie derzeit in die Hauptstadt ziehen, meint der Berliner Abgeordnete Andreas Otto (Bündnis 90/Grüne). Er hat sich mit einer Erklärung an die Öffentlichkeit gewandt, in der...

  • Charlottenburg
  • 08.03.16
  • 1.105× gelesen
  •  4
  •  1

Reichstagskuppel wird geputzt

Tiergarten. Die Reichstagskuppel bleibt vom 7. bis 11. März geschlossen, weil die Glasflächen gereinigt werden müssen. Besucher können aber weiterhin auf die Dachterrasse fahren. Auch das Restaurant oben auf dem Reichstagsgebäude bleibt offen. Informationen zum Kuppelbesuch finden Sie unter: http://www.bundestag.de/besuche/kuppel-dachterrasseunddachgartenrestaurant. DJ

  • Mitte
  • 05.03.16
  • 35× gelesen

Weitere Flüchtlinge an neun Standorten in Lichtenberg

Lichtenberg. Der Senat hat sich darauf geeinigt, in jedem Bezirk zwischen fünf und neun neue Standorte für die Unterbringung von Flüchtlingen auszuweisen. Für Lichtenberg sind damit neun Standorte geplant. Das zähe Ringen scheint nun beendet: Der Senat hat sich nun auf 69 Standorte geeinigt, auf denen künftig entweder Containerdörfer oder Modularbauten entstehen sollen. "Die Einigung stimmt mich optimistisch. Der Finanzsenator hat verstanden, die Flüchtlinge in Berlin gerechter zu verteilen",...

  • Lichtenberg
  • 03.03.16
  • 1.289× gelesen
Am Rosenfelder Ring sollen 113 Mietwohnungen entstehen.

Howoge kauft 300 neue Wohnungen

Lichtenberg. Die Wohnungsbaugesellschaft Howoge hat mit einem Bauprojekt am Rosenfelder Ring 13 sowie einem weiteren in der Genslerstraße 17 insgesamt 300 Wohnungen gekauft. "Wohnensemble Berlin-Friedrichsfelde" heißt das elfgeschossige Wohnhaus des Projektentwicklers und Bauträgers Treucon Gruppe am Rosenfelder Ring 13, das die Wohnungsbaugesellschaft Howoge schlüsselfertig übernehmen wird. Baustart für das Projekt mit insgesamt 113 Mietwohnungen, die Mehrheit davon sind 1,5- und...

  • Lichtenberg
  • 19.02.16
  • 1.087× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.