Bevölkerung wird um Mithilfe gebeten

Einer der Täter.

Mariendorf. Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach zwei Tätern, die am 3. Mai (Freitag) versucht hatten, ein Juweliergeschäft am Mariendorfer Damm zu überfallen.

Die Gesuchten betraten das Geschäft gegen 16.50 Uhr und bedrohten einen 42-jährigen Mitarbeiter sowie seine 52-jährige Kollegin mit Messern. Dem Angestellten gelang es, die Räuber zu verjagen. Ohne Beute flüchtete das Duo in einem weißen Kleinwagen zusammen mit zwei weiteren Unbekannten, die an dem Fahrzeug gewartet hatten.Ein Tatverdächtiger wird als 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlank, mit leichtem Bartansatz und heller Hautfarbe beschrieben. Er trug ein dunkles Basecap und war mit einer hellgrauen Kapuzenjacke, heller Handwerkerhose mit dunklen Taschen und hellen Turnschuhen bekleidet. Er hatte ein großes Messer und eine schwarze Sporttasche dabei. Der andere Tatverdächtige soll ebenfalls 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß und schlank sein und eine helle Hautfarbe haben. Er trug ebenfalls ein dunkles Basecap und war mit einer grauen Sweat-Jacke mit auffälligem Muster auf Brust und Rücken, einer hellblauen Jeans und hellen Turnschuhen bekleidet. Auch dieser Mann führte ein großes Messer mit sich.

Die Kriminalpolizei fragt, wer die Personen kennt und Angaben zu ihren Aufenthaltsorten machen kann, wer hat zur Tatzeit auffällige Beobachtungen gemacht oder wem zur fraglichen Zeit in der Nähe des Tatorts das vermeintliche Fluchtfahrzeug (weißer Kleinwagen) aufgefallen ist.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 4 unter 46 64 47 31 22 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
Horst-Dieter Keitel / hdk

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen