Meßmerstraße bleibt, wie sie ist

Marienfelde. Die Meßmerstraße wird nicht, wie vom Kinder- und Jugendparlament gewünscht, zur Spielstraße umfunktioniert. Das teilte Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) nach einer Rückmeldung durch die in dieser Angelegenheit zuständige Senatsverkehrsverwaltung mit. Grund: Bei Kontrollen von Januar 2016 bis März 2019 sei kein einziger geschwindigkeitsbedingter Verkehrsunfall und auch kein Unfall mit Beteiligung von Kindern oder Fußgängern registriert worden. „Die bisherigen Erkenntnisse machten eine priorisierte Überwachung der Straße nicht erforderlich. Aus polizeilicher Sicht besteht deshalb dort auch zum jetzigen Zeitpunkt kein Erfordernis zur Errichtung eines verkehrsberuhigten Bereichs“, heißt es. PH

Autor:

Philipp Hartmann aus Tempelhof

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.