Anzeige

Netzwerk Großbeerenstraße mit Toleranzpreis ausgezeichnet

Wo: Netzwerk Großbeerenstraße, Großbeerenstraße, 12277 Berlin auf Karte anzeigen
Die Netzwerker freuen sich über den mit 10 000 Euro dotierten „Steh auf Preis – 2015!“ für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz.
Die Netzwerker freuen sich über den mit 10 000 Euro dotierten „Steh auf Preis – 2015!“ für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz. (Foto: Netzwerk)

Mariendorf. Mit seiner Initiative „Netzwerk mit Courage: Gegen Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung!“ wurde das Netzwerk Großbeerenstraße durch die F.C. Flick Stiftung mit dem mit 10 000 Euro dotierten „Steh auf Preis – 2015!“ für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz ausgezeichnet.

Überzeugen konnte das Netzwerk mit seinem vielfältigen und vernetzten Engagement, dass sowohl Mitarbeiter und Auszubildende der Mitgliedsunternehmen als auch Schüler der Partnerschulen in die Zusammenarbeit und Begegnung mit geflüchteten Menschen bringt. „Das ist eine gelebte Willkommenskultur bei der alle Beteiligten aufeinander zugehen und voneinander lernen“, erklärte Brandenburgs Ministerpräsident a. D. Matthias Platzeck (SPD) unter anderem bei seiner Festrede.

Der 2008 gegründete Verein Netzwerk Großbeerenstraße ist ein Zusammenschluss von Unternehmen aus dem Industrie- und Gewerbegebiet mit etwa 300 ansässigen Unternehmen und eines der drei standortbezogenen und branchenübergreifenden Unternehmensnetzwerke in Berlin. Sein Ziel ist es, gemeinsame Interessen zu vertreten, überbetriebliche Synergien zu entwickeln und sich verstärkt für die Belebung und Stärkung des Standorts einzusetzen.

Das Netzwerk agiert unter dem Motto „Lokal gemeinsam handeln – global denken“ und behält stets die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen im Blick. „Das Netzwerk bekennt sich zu einer besonderen unternehmerischen Verantwortung in der Gesellschaft, die weit über die gesetzlichen Forderungen hinausgeht. Gemeinsames Arbeiten, Engagement in Umwelt- und Klimaschutz sowie Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter sind tragende Säulen unserer Vereinsarbeit. Damit fördern wir nachhaltig ein verantwortliches unternehmerisches Handeln in unsern Mitgliedsunternehmen“, lautet es unter anderem in der Selbstbeschreibung des Vereins.

HDK

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt