Sparkasse wird im Kiez bleiben

Marienfelde. Der Standort der Sparkasse in der Hildburghauser Straße 29 wird, anders als in einem Antrag der Linken in der BVV behauptet, noch bis Ende August geöffnet bleiben. Nach Auslaufen des Mietvertrags soll es dann im unmittelbaren Umfeld eine Alternative geben. „Die Bargeldversorgung wird gesichert sein, dafür werden wir sorgen“, versprach ein Sparkassensprecher gegenüber der Berliner Woche. Auch werde es weiterhin eine persönliche Beratung im Kiez geben. Für konkrete Vorschläge dazu, wo ein von den Linken geforderter Sparkassenservice-Bus benötigt wird und hingestellt werden soll, sei das Unternehmen immer dankbar. PH

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen