Marzahn-Hellersdorf - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Bauarbeiten in der Bibliothek

Marzahn. Die Stadtteilbibliothek Erich Weinert, Helene-Weigel-Platz 4, ist ab Montag, 29. April, wegen Bauarbeiten geschlossen. Sie dauern voraussichtlich bis Ende Mai. Die Stadtteilbibliothek ist der erste Bibliotheksneubau in Marzahn und wurde am 1. Juli 1982 eröffnet. Sie hat einen Gesamtbestand von 40 000 Medieneinheiten mit Büchern, Zeitschriften, DVDs und Spielen. hari

  • Marzahn
  • 23.04.19
  • 27× gelesen

BVV stärkt Schulgremien

Marzahn-Hellersdorf. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) will, dass das Bezirksamt das Wissen und die Erfahrung von Schulgremien bei Bauvorhaben an Schulen oder bei Neubauprojekten nutzt. Bei den Planungen sollen künftig vor Ort Bauausschüsse gegründet werden, in denen Schulgremien mitarbeiten sollen. Dadurch werde die Öffentlichkeit und die Betroffenen besser beteiligt, heißt es in dem Beschluss. hari

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 12.04.19
  • 31× gelesen
Das Restaurant an der Hellersdorfer Straße 171 wurde nie eröffnet. Hier soll bis zum Sommer eine Kita einziehen.
3 Bilder

Nach vier Jahren Leerstand
Restaurant an den Rhin Towers wird im Sommer zur Kita

Die Rhin Towers an der Hellersdorfer/Ecke Alte Hellersdorfer Straße haben in Kürze einen neuen Mieter. In das angebaute und seit 2015 leerstehende Restaurant zieht voraussichtlich im August eine Kita mit 90 Betreuungsplätzen ein. „Im März begann die Beräumung der Gaststätte, danach wird umgebaut und die Räume ihrer neuen Verwendung angepasst“, sagt Eigentümer Remezan Bulut. Dem Baunternehmer erwarbgehören seit rund zehn Jahren die Grundstücke Hellersdorfer Straße 171/173. Hier waren in den...

  • Hellersdorf
  • 12.04.19
  • 570× gelesen
  •  1
  •  1
Die erste Musterwohnung wurde im März 2004 an der Eichhorster Straße 56 fertiggestellt. 
3 Bilder

Erfolg mit Farbe und Vielfalt
Vor 15 Jahren wurde die erste Musterwohnung der Ahrensfelder Terrassen vorgestellt

Die Ahrensfelder Terrassen gelten seit 15 Jahren als Vorzeigeprojekt des Stadtumbaus Ost. Sie brachten mehr Farbe und Vielfalt in die bis dahin weitgehend eintönigen Neubaugebiete von Marzahn-Nord. Noch heute fallen die Ahrensfelder Terrassen mit ihren differenzierten Geschosshöhen unter den Wohnhäusern in Marzahn-Nord auf. Zwar sind auch andere Häuser inzwischen bunter geworden und die meisten Fassaden saniert. Die Terrassenhäuser geben dem gesamten Viertel um die Havemannstraße aber ein...

  • Marzahn
  • 10.04.19
  • 226× gelesen

BVV hält an Gymnasium fest

Biesdorf.  Das geplante Gymnasium an der Haltoner Straße wird keine Gemeinschaftsschule. Die Bezirksverordnetenversammlung hat beschlossen, dass diese Schulform erst in einem späteren Schulneubau in Biesdorf zum Zuge kommen soll und folgte damit einer Empfehlung des Schulausschusses. Die Schule an der Haltoner Straße soll im Rahmen der Schulbauoffensive bis 2026 neu gebaut werden. Die Linke hatte den Antrag gestellt, das Gymnasium zur dritten Gemeinschaftsschule im Bezirk zu machen. In Biesdorf...

  • Biesdorf
  • 28.03.19
  • 195× gelesen

Einbau von Schiebetüren lässt auf sich warten
Das Spree Center ist noch immer nicht barrierefrei zu betreten

Die Pendeltüren am Spree Center stellen immer noch ein Problem für ältere und behinderte Menschen dar. Vor einem Jahr hatte das Centermanagement  erklärt, die Türen auszutauschen. Doch passiert ist nichts. Die Pendeltüren sind so schwer zu öffnen, dass Rollstuhlfahrer oder Menschen mit Rollator selbst mit Hilfe kaum hindurchkommen. Auf diesen Missstand machte die Seniorenvertretung Marzahn-Hellersdorf im Frühjahr vergangenen Jahres mit einer Aktion aufmerksam und bat auch die Berliner Woche...

  • Hellersdorf
  • 27.03.19
  • 127× gelesen
Die alte Kaufhalle neben dem Spree-Center an der Ludwigsluster Straße soll Wohnhäusern weichen.
2 Bilder

Investor legt Lärmschutzgutachten vor
Dem Wohnungsbauprojekt neben dem Spree-Center steht wohl nichts mehr im Wege

Die Buwog Bauträger GmbH hält am Bau von zwei Wohnhäusern neben dem Spee-Center an der Ludwigsluster Straße fest. Im vergangenen Jahr hatten die Eigentümer des Einkaufscenters das Vorhaben erst einmal gestoppt. Ende Januar hat die Buwog Bauträger GmbH die neuen Pläne zur Bebauung des Grundstücks an der Ludwigsluster Straße 100 im Bezirksamt vorgestellt. Auf dem Gelände befindet sich derzeit noch eine alte, leerstehende Kaufhalle. Der Investor will  hier zwei Wohnhäuser mit insgesamt 168...

  • Hellersdorf
  • 26.03.19
  • 688× gelesen
Fahrrad Rütters ist Ende Februar an die Ernst-Haeckel-Straße umgezogen. Der Laden an der Hönower Straße steht seither leer.
2 Bilder

Wohnen über Lidl-Markt?
Lebensmittler hat neue Pläne für Areal an der Hönower Straße

Die Grundstücke für den seit Jahren geplanten Supermarkt am Kreisverkehr Hönower Straße sind weitgehend leergeräumt. Vieles vermittelt den Eindruck einer Baustelle, gebaut wird aber nicht. Die Ecke Hönower Straße/Giesestraße wirkt wie eine Wunde im Ortsteilzentrum von Mahlsdorf. Geschäfte und Betriebe sind verschwunden und momentan weiß niemand, wie es hier weitergeht. Zuletzt gaben Jürgen und Sabine Rütters ihr Fahrradgeschäft am Kreisverkehr an der Hönower Straße nahe des S-Bahnhofs...

  • Mahlsdorf
  • 25.03.19
  • 693× gelesen
„Immergrün“ ist mit 16 Parzellen eine kleine Kleingartenanlage. Ein Teil der Fläche soll mit einer Kita bebaut werden.

Eine Kolonie muss weichen
Die Kleingartenanlage „Immergrün“ könnte ab 2020 mit einer Kita bebaut werden

Die Senatsumweltverwaltung hat im aktuellen Kleingarten-Entwicklungsplan 15 Kleingartenanlagen zur Bebauung ab 2020 freigegeben. In Marzahn-Hellersdorf steht nur die Kleingartenanlage „Immergrün“ an der Lissaer/Arnsberger Straße auf der Liste. Mit gerade mal 16 Pachtgrundstücken gehört die Kleingartenanlage in Biesdorf-Süd zu den kleinen Kolonien. Es gibt keinen eigenen Trägerverein. Stattdessen ist „Immergrün“ in den Kleingartenverein „Am Fuchsberg“ integriert. Deren Vorsitzender ist Jörg...

  • Biesdorf
  • 22.03.19
  • 509× gelesen
Der Gemeindesaal fasst rund 300 Personen und bildet den Mittelpunkt des Gemeindezentrums der Evangelischen Kirchengemeinde Marzahn-Nord an der Schleusinger Straße 12.
3 Bilder

Eine Heimstatt an der Schleusinger Straße
Das evangelische Gemeindezentrum wurde vor 30 Jahren eingeweiht

Das Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Marzahn-Nord ist ein vergleichsweise kleines, unscheinbares Gebäude in Zeltform inmitten von Mehrgeschossern. Es wurde im März vor 30 Jahren an der Schleusinger Straße eingeweiht. Heute lässt sich kaum noch nachvollziehen, welche Kraft und Anstrengung es der Evangelischen Kirche in der DDR gekostet hat, das Gemeindezentrum zu bauen. Der Wohnungsbau in der Großsiedlung hatte ohnehin Vorrang. Aber schon zwei Jahre zuvor, 1987, hatte die...

  • Marzahn
  • 21.03.19
  • 202× gelesen
Mit einigen Hammerschlägen besiegelten Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) und Thomas Schäfer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stromnetz Berlin GmbH, die Fertigstellung des Rohbaus.
2 Bilder

Kleiner und auch feiner
Richtfest für neues Umspannwerk in Kaulsdorf

Die Stromnetz Berlin GmbH feierte Mitte März Richtfest für das neue Umspannwerk am Münsterberger Weg. Die neue Anlage ist kleiner als die alte und soll auch das Netz gegen Stromausfälle sicherer machen. Der Neubau ist Teil der Erneuerungsstrategie der Berliner Vattenfall-Tocher für das Stromnetz in der Hauptstadt. Laut Thomas Schäfer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stromnetz Berlin GmbH, investiert sein Unternehmen allein in diesem Jahr 194 Millionen Euro in das Verteilernetz. Das...

  • Kaulsdorf
  • 20.03.19
  • 236× gelesen
Véronique Faucheur vom Büro atelier le balto, Garten- und Landschaftsarchitekten, war an der Erarbeitung des Siegerentwurfs für den jüdischen Garten in den Gärten der Welt beteiligt.

Senat stellt Siegerentwurf vor
Interview mit Véronique Faucheur vom atelier le balto über den jüdischen Garten

Der Senat hat in der zurückliegenden Woche den Entwurf des jüdischen Gartens vorgestellt, der ab Herbst in den Gärten der Welt gebaut wird. Er stammt vom Büro atelier le balto, dem Künstler Manfred Pernice und dem Gestalter Wilfried Kuehn. Mit Véronique Faucheur vom Büro atelier le balto, sprach Berliner-Woche-Reporter Harald Ritter. Frau Faucheur, Ihr Büro hat bereits den Garten der Diaspora 2013 für das Berliner Jüdische Museum entworfen. Ist der jüdische Garten in Marzahn einfach eine...

  • Marzahn
  • 17.03.19
  • 156× gelesen

Zielvorgabe übererfüllt
Marzahn-Hellersdorf genehmigt mehr Wohnungen als geplant

Der Bezirk hat im vergangenen Jahr rund 16 Prozent mehr Wohnungen genehmigt als ursprünglich vorgesehen. Statt der geplanten 1800 Wohnungen wurde bis Ende September 2018 der Bau von 2080 Wohnungen genehmigt. Vor rund einem Jahr haben der Senat und die Bezirke das Berliner Bündnis für Wohnungsneubau und Mieterberatung abgeschlossen. Dabei wurden Vereinbarungen zwischen dem Senat und jedem Bezirk einzeln unterzeichnet, die individuelle Zielvorgaben enthalten. Nach einem Jahr hat die...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 15.03.19
  • 239× gelesen

Der Bezirk sichert sich Mitspracherecht:
Berlin plant den Bau von 80 Wohnungen im Hofbereich an der Ludwig-Renn-Straße

Der Hofinnenbereich der Ludwig-Renn-Straße 28/30 soll mit Wohnungen neu bebaut werden. Das Bezirksamt will ein Bebauungsplanverfahren einleiten, sodass bei den Planungen auch Interessen von Anwohnern einfließen können. Auf dem Grundstück stand bis 2004 eine Kita. Dann wurde das Gebäude abgerissen und das Grundstück für den Wohnungsbau freigegeben. Das Land Berlin will es jetzt verkaufen, um hier 80 Wohnungen bauen zu lassen. Auf einer Anwohnerversammlung im Oktober vergangenen Jahres...

  • Marzahn
  • 14.03.19
  • 230× gelesen
Die ehemalige Oberschule am Elsengrund ist seit 2009 geschlossen. Das Bezirksamt möchte das Schulgelände für eine Grundschule umgestalteten.

Absage der Senatsverwaltung
Schulergänzung in Mahlsdorf soll nicht gebaut werden/Bezirk protestiert

Die Bildungsverwaltung des Senats lehnt es ab, den geplanten Ergänzungsbau am ehemaligen Standort der Elsengrund-Schule bauen zu lassen. Das Bezirksamt fordert eine neue Entscheidung für den Bau. Der Entschluss der Senatsverwaltung wurde durch eine Antwort auf eine schrifltiche Anfrage des CDU-Abgeordneten Mario Czaja bekannt. Dieser hatte, nachdem er vom Bezirksamt lediglich hinhaltende Antworten zum Baubeginn für den Modularen Ergänzungsbau (MEB) bekam, bei der Senatsverwaltung...

  • Mahlsdorf
  • 12.03.19
  • 225× gelesen
Eine Postkarte aus der Zeit nach 1870 zeigt die Biesdorfer Wiesen mit Blick auf Gutshof und Schloss.
4 Bilder

Gut-Schloss-Park
Buch zur Baugeschichte Biesdorfs erschienen

Es wird derzeit viel gebaut in Biesdorf. Neben der Neubebauung des alten Gutsgeländes entstehen rund um das historische Schloss neue Gewerbestandorte, Häuser und Wohnungen. Umso wichtiger ist es, das Ursprüngliche zu bewahren, ob durch Denkmalschutz oder durch Darstellungen, was gewesen ist. Letzterem kommt ein neues Buch nach, das vom Bezirksamt jetzt herausgegeben wurde. Dieser trägt den Titel „Gut-Schloss-Park“ und stellt die Entwicklung des historischen Kerns des Ortsteils Biesdorf von...

  • Biesdorf
  • 07.03.19
  • 397× gelesen

Richtfest an Oberschule

Mahlsdorf. Rund sechs Monate nach der Grundsteinlegung feierten am 27. Februar Bezirksamt und Senat das Richtfest für die neue Sekundarschule an der Straße An der Schule. Die Integrierte Sekundarschule entsteht in Holzbauweise und wird als erster Bau der Berliner Schulbauoffensive umgesetzt. Als Investitionssumme sind insgesamt 35 Millionen Euro geplant. Die Schule soll inklusive der Sporthalle am 5. August dieses Jahres fertig sein. Die Außenanlagen sollen dann bis zum Jahresende fertig...

  • Mahlsdorf
  • 05.03.19
  • 69× gelesen

Bauvorbereitungen für neue MUF
Fertigstellung bis Frühjahr 2020 vorgesehen

Am Murtzaner Ring soll eine neue Flüchtlingsunterkunft entstehen. Hinweise und Anregungen von Anwohnern wurden bei den Planungen  berücksichtigt. Die bauvorbereitenden Arbeiten für die Modulare Unterkunft (MUF) für Flüchtlinge am Murtzaner Ring haben begonnen. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen ließt das Gelände bereits beräumen, Bäume fällen und Erdarbeiten durchführen. Während der Bauphase wird das Gelände durch einen Zaun gesichert. Das Bezirksamt informierte die...

  • Marzahn
  • 05.03.19
  • 238× gelesen
Gegenwärtig werden die Häuser im westlichen Bereich des Guts Biesdorf errichtet.
3 Bilder

Neues Wohnviertel auf altem Gut
Die ersten Wohnungen sollen im kommenden Jahr vermietet werden

Das Gut Biesdorf wird zu einem neuen Wohnviertel. Die ersten Wohnungen sollen 2020, die letzten bis 2022 bezugsfertig sein. Das ist der aktuelle Stand, den Ingo Malter, Geschäftsführer der Stadt und Land Wohnbautengesellschaft mbH, am Rande eines Pressegespräches in Schloss Biesdorf bekannt gab. Auf dem ehemaligen Gutsgelände werden über 500 Wohnungen entstehen. „Das Interesse ist bereits jetzt groß“, erklärte Malter. Das gilt auch für die noch zu restaurierenden historischen Gebäude....

  • Biesdorf
  • 27.02.19
  • 1.181× gelesen
Die Degewo will auch in Hochhäusern an der Marzahner Promenade die Müllschächte schließen.

Erst schließen, dann Miete erhöhen
Degewo setzt umstrittene Schließung von Müllschluckern in ihren Häusern fort

Der Streit um die Schließung der Müllschlucker in den Großsiedlungen ist nicht ausgestanden. Trotz Widerstandes von Mietern und aus der Politik treibt die Degewo die Umgestaltung der Anlage in ihren Häusern voran. Seit 2013 hat die Degewo an 19 ihrer Häuser die „Müllabwurfanlagen“, wie die Müllschächte im Amtsjargon heißen, schließen lassen. Zehn weitere sind in diesem Jahr vorgesehen. Aktuell hat die Wohnungsbaugesellschaft den Mietern des 18-Geschossers, Marzahner Promenade 32...

  • Marzahn
  • 21.02.19
  • 670× gelesen

„Grüne Aue“: Alle Häuser und Wohnungen bereits verkauft

Biesdorf. Alle Häuser und Wohnungen im neuen Wohngebiet „Grüne Aue“ sind verkauft. Das teilte der Vermarkter Verimag mit. Das Wohngebiet umfasst insgesamt 80 Einfamilienhäuser und drei Stadtvillen mit 36 Eigentumswohnungen. Der erste der drei Bauabschnitte wurde im Dezember 2018 fertiggestellt. Der dritte und letzte Bauabschnitt soll im Sommer oder Herbst dieses Jahres abgeschlossen werden. hari

  • Biesdorf
  • 14.02.19
  • 114× gelesen
Auf dem ehemaligen Knorr-Bremse-Gelände gibt es eine Reihe von denkmalgeschützten Gewerbegebäuden und Garagen.

Entwickler und Howoge unterschreiben Vertrag
Wohnprojekt im Georg-Knorr-Gewerbepark nimmt eine Hürde

Die Laborgh Investment GmbH und die Howoge haben einen Vertrag über das Bauvorhaben „Georg Knorr Park Teilfläche Ost“ über einen Teil des ehemaligen Geländes der Knorr-Bremse AG unterzeichnet. Damit ist ein wichtiger Schritt zur Entwicklung eines gemischten Gebietes von Gewerbe und Wohnen gleich am S-Bahnhof Marzahn getan. Das Grundstück im Georg-Knorr-Gewerbepark umfasst rund 91 500 Quadratmeter. Es wird vom Georg-Knorr-Platz und dem Wiesenburger Weg mit dem Parkfriedhof begrenzt. Neben...

  • Marzahn
  • 12.02.19
  • 686× gelesen
Bei den dreizügigen Schulen gewann das Büro h4a Gessert + Randecker Architekten den ersten Preis. Eine solche Schule soll an der Elsenstraße gebaut werden.
2 Bilder

Schnellbauweise erfordert neues pädagogisches Konzept
Berlin will Grundschulen in Rekordtempo errichten

Der Senat treibt die Berliner Schulbauoffensive voran. Dabei setzt er auf eine modulare Bauweise, um die Bauzeit zu verkürzen. Der Senat schrieb 2018 jeweils einen Architektenwettbewerb für drei- und vierzügige Bauten für Grundschulen aus. Ende Januar legten Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) und Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) die Ergebnisse des Wettbewerbs vor. Mindestens zwei dieser neuen Schulen sollen im Bezirk gebaut werden, eine dreizügige und eine...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 09.02.19
  • 258× gelesen
Rewe will den Markt in Alt-Kaulsdorf 64 vergrößern. Der Plan passt nicht ins Zentrenkonzept des Bezirks.
2 Bilder

Grätsche gegen Handelskonzern
Bezirksamt stoppt Rewe-Pläne zur Markt-Erweiterung

Das Bezirksamt will den Ausbau des Rewe-Marktes an der B1/B5 in Kaulsdorf verhindern. Deshalb hat es eine sogenannte Veränderungssperre verhängt. Das Bezirksamt beruft sich bei seiner Entscheidung auf das 2013 von der Bezirksverordnetenversammlung beschlossene Zentrenkonzept des Bezirks. Darin wird die gewünschte Verteilung von Einzelhandelsstandorten im Bezirk festgelegt. Als Zentrum der Nahversorgung in Kaulsdorf ist das Gebiet um den S-Bahnhof vorgesehen. Hier soll künftig weiterer...

  • Kaulsdorf
  • 08.02.19
  • 484× gelesen

Beiträge zu Bauen aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.