Bezirksamt mahnt Familien mit Kindern
Baden in Springbrunnen birgt gesundheitliches Risiko

Die Springbrunnen im Bezirk sind keine Kinderplanschen. Darauf weist das Bezirksamt hin. Das Baden darin sei mit einem gesundheitlichen Risiko verbunden.

Besonders an sehr sommerlichen Tagen würden Kinder und Familien mit Kleinkindern die Springbrunnen nutzen, um sich abzukühlen und darin zu spielen. Die Wasserqualität ist aber nicht unbedenklich. „Nach dem Befüllen der Anlagen erfolgt keine weitere Aufbereitung des Wassers. Das eingefüllte Wasser wird nur umgewälzt. Reinigung und Wasserwechsel erfolgen hier in größeren Zeitabständen“, erklärt das Bezirksamt. „An die Wasserqualität in Springbrunnen werden keine hygienerelevanten Anforderungen gestellt. Es erfolgen auch keine diesbezüglichen Untersuchungen.“

Wer es richtig machen will, findet in Marzahn-Hellersdorf sieben ausgewiesene Wasserspielplätze, wo diese Warnung nicht gilt. Diese befinden sich in der Hohensaatener Straße/ Ringenwalder Straße, Rabensteiner Straße/ Borkheider Straße (Clara-Zetkin-Park), im Grünzug am Geraer Ring 32, in der Zerbster Straße und der Marchwitzastraße (Südspitze), in der Allee der Kosmonauten 198 (Angerpark) sowie am Altlandsberger Platz. Diese Anlagen werden aus dem städtischen Trinkwassernetz permanent mit Frischwasser gespeist und vom Straßen- und Grünflächenamt gewartet.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Gesundheit und MedizinAnzeige
6 Bilder

Abwehrkraft mit Ayurveda
Ayurveda-Gesundheits-Woche vom 29.7.-5.8.2021 in Berlin

Ayurveda – das älteste Medizinsystem der Welt, beruht auf einer eigenen Konzeption von Physiologie und Anatomie, in der die kybernetischen Bioenergien, genannt Doshas wie Vata, Pitta und Kapha in ausgeglichenem Maß agieren müssen, um Gesundheit hervorzurufen. Alle drei Doshas beeinflussen die Funktionen auf physischer,emotionaler und mentaler Ebene. Damit ist Ayurveda ein ganzheitliches Gesundheitssystem, das den Menschen als Individuum betrachtet. Die drei Bioenergien, also Vata, Pitta und...

  • Wedding
  • 13.07.21
  • 379× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen