Richtfest für neues Wohnviertel am Wiesenpark

Architekt Gregor Fuchshuber, Staatssekretär Engelbert Lütke Daldrup, die Geschäftsführer Anne Keilholz von Stadt und Land,  Jahn Kretzschmar vom Bauträger und Ingo Malter von der Stadt und Land (v.l.n.r.) schlugen zum Richtfest symbolisch Nägel in eine Holzbohle.
3Bilder
  • Architekt Gregor Fuchshuber, Staatssekretär Engelbert Lütke Daldrup, die Geschäftsführer Anne Keilholz von Stadt und Land, Jahn Kretzschmar vom Bauträger und Ingo Malter von der Stadt und Land (v.l.n.r.) schlugen zum Richtfest symbolisch Nägel in eine Holzbohle.
  • Foto: hari
  • hochgeladen von Harald Ritter
Corona- Unternehmens-Ticker

Marzahn. Die Stadt und Land feierte bei ihren neuen Wohnblöcken an der Hasenholzer Allee Richtfest. Das größte Neubauvorhaben im Bezirk seit Langem befindet sich damit auf der Zielgeraden.

Das Bauvorhaben zwischen dem Wohnviertel Landsberger Tor und dem Wiesenpark begann im Dezember vergangenen Jahres mit der Grundsteinlegung. Knapp ein Jahr später, am Dienstag, 15. November, konnte Richtfest gefeiert werden. 349 Wohnungen baut die KW-Development GmbH im Auftrag der Stadt und Land Wohnbautengesellschaft mbH und der Wohnungsgenossenschaft Marzahner Tor. Stadt und Land lässt sieben viergeschossige Stadtvillen mit Staffelgeschoss und vier Mehrfamilienhäuser mit 287 Wohnungen bauen. 62 Wohnungen übernimmt die Marzahner Tor.

„Bezahlbaren Wohnraum zu schaffen ist eine der momentan dringendsten Aufgaben in Berlin“, sagte Engelbert Lütke Daldrup, Staatssekretär für Bauen und Wohnen, beim Richtfest. Pro Jahr will der Senat rund 20 000 Wohnungen schaffen. 6000 Wohnungen pro Jahr sollen allein die landeseigenen Wohnungsgesellschaften bauen.

„Die Stadt und Land wächst und schafft bezahlbaren Wohnraum“, erklärte Anne Keilholz, Geschäftsführerin der Wohnungsgesellschaft. 3000 neue Wohnungen seien bei ihrer Gesellschaft gegenwärtig in Planung oder im Bau. In den kommenden neun Jahren wolle die Stadt und Land die Zahl ihrer Wohnungen von gegenwärtig 43 000 auf 55 000 erhöhen.

„Mich freut, dass wir hier besonders Wohnraum für Familien schaffen“, erläuterte Stadt und Land-Geschäftsführer Ingo Malter. Die Stadt und Land vermiete zwar bereits rund 15 000 Wohnungen in Marzahn-Hellersdorf, aber nur relativ wenige größere Wohnungen.

In den Häusern der Stadt und Land entstehen 63 Wohnungen mit vier bis fünf Zimmern. Der größte Teil, 145 Wohnungen, wird drei Zimmer haben. 79 der neu gebauten Wohnungen bestehen aus zwei Zimmern.

Alle Wohnungen werden über einen Balkon oder eine Terrasse sowie bodentiefe Fenster verfügen. 93 Wohnungen sind behindertengerecht gebaut, alle Wohnungen auch für gehbehinderte Menschen gut über einen Fahrstuhl zu erreichen. Die Beheizung wird durch Fernwärme erfolgen.

Für rund 60 Wohnungen, also etwa ein Fünftel ihrer Wohnungen, wird die Stadt und Land Fördermittel in Anspruch nehmen. Diese Wohnungen will diese für 6,50 Euro pro Quadratmeter nettokalt vermieten. Die ersten Mieter sollen im Frühjahr 2017 einziehen. hari

Autor:

Harald Ritter aus Marzahn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Der YouTuber CrispyRob entwickelte die Kesselchips "Rob's".
  4 Bilder

Knackige Info
Kesselchips „Rob’s“ von CrispyRob exklusiv bei Kaufland

In Kooperation mit dem Youtuber CrispyRob präsentiert Kaufland im Juli die Kartoffelchips „Rob’s“. Der Influencer hat seine eigenen Kesselchips in den zwei Geschmacksrichtungen Paprika und Sour Cream kreiert. Dank CrispyRobs langjähriger Erfahrung im Bereich Snacks können die großen, knusprigen, und stabilen Chips ab 9. Juli exklusiv und limitiert bei Kaufland angeboten werden. „Für uns ist die Zusammenarbeit mit CrispyRob, einem der bedeutendsten Food-Influencer Deutschlands, eine echte...

  • Charlottenburg
  • 06.07.20
  • 5.135× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 269× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 140× gelesen
  •  1

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen