Die Schöpferin der Bummi-Figur
Bezirksmuseum würdigt Ingeborg Meyer-Rey in einer Ausstellung

Ingeborg Meyer-Rey an ihrem Arbeitsplatz. Dieses Foto wurde in den 70er-Jahren aufgenommen.
3Bilder
  • Ingeborg Meyer-Rey an ihrem Arbeitsplatz. Dieses Foto wurde in den 70er-Jahren aufgenommen.
  • Foto: G. Meyer
  • hochgeladen von Philipp Hartmann

Eigentlich wollte das Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf bereits am 13. Dezember, am Vorabend ihres Geburtstags, die Vernissage feiern. Coronabedingt musste die Ausstellungseröffnung damals abgesagt werden. Jetzt aber kann „Ingeborg Meyer-Rey. Porträt einer Künstlerin“ wieder besucht werden.

Weil die Ausstellung bereits Monate vor der Wiedereröffnung der Museen am 19. Mai aufgebaut gewesen ist, waren zwischenzeitlich in Abstimmung mit allen Leihgebern alle Vitrinen und Originalobjekte verhüllt worden. Dies war aus konservatorischen Gründen notwendig, damit die Objekte nicht auf unbestimmte Zeit dem UV-Licht ausgesetzt werden.

Ingeborg Meyer-Rey war eine begabte Zeichnerin und Illustratorin. Einen Namen machte sie sich als Schöpferin der beliebten Bummi-Figur. Der gelbe Teddybär diente als Titelgestalt der gleichnamigen Zeitschrift für die Vorschulkinder in der DDR. Darüber hinaus malte sie Wandbilder und schuf Sgraffiti (großformatige Bilder, die in den Putz von Fassaden gekratzt werden). „Vor allem aber illustrierte sie zahlreiche Kinderbücher. Unterschiedlich in Format und Stil – mit feinem, klaren Strich oder in eindrucksvoller Farbintensität, mit lebhaften Figuren von zeitlosem Liebreiz“, wie das Bezirksmuseum erklärt.

Die Bücher von Ingeborg Meyer-Rey wurden mehrfach ausgezeichnet und erreichten hohe Auflagen im In- und Ausland. Seit 1945 lebte und arbeitete die Künstlerin in Mahlsdorf. 2001 verstarb sie im Alter von 80 Jahren. Nach ihrem Tod sind bis heute mehr als 30 ihrer Titel neu im „Beltz | Der KinderbuchVerlag“ erschienen. Im Dezember 2020 wäre sie 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass würdigt das Bezirksmuseum mit einer umfassenden Ausstellung ihr Lebenswerk.

Zu sehen ist sie bis zum 24. September im Haus 2, Alt-Marzahn 55, montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr. Aufgrund der weiterhin geltenden Abstands- und Hygieneregeln ist die Besucherzahl noch immer begrenzt. Daher ist ein Besuch nur nach Anmeldung unter Telefon 5470 93 99 00 möglich. Vor Ort ist ein Formular zur Kontaktnachverfolgung auszufüllen. Besucher ab 14 Jahren müssen eine FFP2-Maske tragen, im Alter von sechs bis 13 Jahren ist auch eine medizinische Maske ausreichend.

Die Öffnung der Kulturorte im Bezirk ist auch weiterhin abhängig von berlinweit möglichen Einschränkungen während der Pandemie. Informationen werden stets auf www.kultur-marzahn-hellersdorf.de/willkommen aktualisiert.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Gesundheit und MedizinAnzeige
6 Bilder

Abwehrkraft mit Ayurveda
Ayurveda-Gesundheits-Woche vom 29.7.-5.8.2021 in Berlin

Ayurveda – das älteste Medizinsystem der Welt, beruht auf einer eigenen Konzeption von Physiologie und Anatomie, in der die kybernetischen Bioenergien, genannt Doshas wie Vata, Pitta und Kapha in ausgeglichenem Maß agieren müssen, um Gesundheit hervorzurufen. Alle drei Doshas beeinflussen die Funktionen auf physischer,emotionaler und mentaler Ebene. Damit ist Ayurveda ein ganzheitliches Gesundheitssystem, das den Menschen als Individuum betrachtet. Die drei Bioenergien, also Vata, Pitta und...

  • Wedding
  • 13.07.21
  • 408× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen