Marzahn-Hellersdorf: Die Berliner Woche blickt auf spannende zwölf Monate zurück

Lange Schlangen bildeten sich eher selten währen der IGA vor dem Haupteingang an der Hellersdorfer Straße. Das schlechte Wetter verhagelte den Veranstaltern die Besucherbilanz.
5Bilder
  • Lange Schlangen bildeten sich eher selten währen der IGA vor dem Haupteingang an der Hellersdorfer Straße. Das schlechte Wetter verhagelte den Veranstaltern die Besucherbilanz.
  • Foto: hari
  • hochgeladen von Harald Ritter

Das Ereignis des Jahres im Bezirk war die Internationale Gartenausstellung von April bis Oktober. Es gab aber auch viele andere Ereignisse, auf die sich ein Rückblick lohnt. Die Berliner Woche hat einige davon zusammengestellt.

Januar

Das Quartiersmanagement Boulevard Kastanienallee lädt zur Gebietskonferenz ein. Anwohner können Vorschläge machen, was in dem sozial problematischen Gebiet baulich verbessert werden soll. Sie entscheiden über die Verwendung von Fördermitteln mit.

Flüchtlinge aus dem Heim an der Maxie-Wander-Straße werden Mitglieder des Athletik-Club Berlin (ACB). Sie wollen eine Kricket-Abteilung in dem Verein gründen und so dieses Spiel auch im Bezirk heimisch machen.

Februar

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung übergibt die ersten Modularen Unterkünfte für Flüchtlinge (MUF) an der Wittenberger Straße. In die modernen Plattengebäude ziehen 450 Flüchtlinge ein. Es sind die ersten Gebäude dieser Art, die in Berlin in Betrieb genommen werden.

Der Verein Agrarbörse Deutschland Ost übernimmt die Trägerschaft der Peter-Weiss-Bibliothek, an der Hellersdorfer Promenade. Die Mitglieder des gleichnamigen Fördervereins, der die Bibliothek gegründet hatte, sahen sich wegen ihres fortschreitenden Alters nicht mehr in der Lage, den Betrieb der Einrichtung zu garantieren.

März

Der Berliner Senat und das Bezirksamt feiern Richtfest für den Neubau der Grundschule am Fuchsberg. Schon zu diesem Zeitpunkt ist klar, dass der Neubau an der Straße Habichtshorst bei seiner geplanten Fertigstellung im Sommer 2018 bereits zu klein sein wird. Die Zahl der Schüler wächst zu schnell.

Das Unfallkrankenaus Berlin (UKB) stellt ein neues Rettungsfahrzeug in Dienst. Dieses ist besonders eingerichtet, um bei Schlaganfällen Patienten schneller helfen zu können. Bei Schlaganfällen kommt es auf jede Sekunde an.

April

Die IGA öffnet am 13. April ihre Tore. Die Grün Berlin ließ in den Jahren zuvor das Gelände der Gärten der Welt sowie den Kienberg und das darunter gelegene Wuhletal für das Großereignis neu gestalten. Hierzu gehörten die Aussichtsplattform auf dem Kienberg „Wolkenhain“ und der Bau einer Seilbahn.

Das Bezirksamt eröffnet das Bezirksinformationszentrum an der Hellersdorfer Straße. Gleich neben dem IGA-Haupteingang gelegen, ist es erste Anlaufstelle für IGA-Besucher. Es nimmt die Tourismus-Information des Bezirks auf und wird für Veranstaltungen über den Bezirk genutzt.

Mai

Die ABU gGmbH eröffnet das Ausbildungscafé „Grips“ in Alt-Marzahn wieder. Es war 2015 zusammen mit der gleichnamigen Ausbildungsgaststätte geschlossen worden. Der Lehrbetrieb wird auch wieder aufgenommen und in den umgestalteten Räumen werden frische Backwaren verkauft.

Der Verein „Helle Hunde“ eröffnet einen Hundeauslaufplatz. Dieser befindet sich auf einem ehemaligen Schulgelände an der Weißenfelser /Ecke Quedlinburger Straße. Der Verein hatte sich 2016 gegründet, nachdem der Leinenzwang für Hunde in Berlin verschärft worden war. Mit dem Platz schuf er Bewegungsmöglichkeiten für die Tiere.

Juni

Bildhauer aus mehreren Ländern arbeiten im Sommer im Rahmen des 12. Berliner Symposiums „Steine ohne Grenzen“ auf mehreren Höfen der Howoge zwischen Dessauer und Köthener Straße an Skulpturen. Zusammen mit Anwohnern und Flüchtlingen schaffen sie einen „Garten der Kunst“.

Der Marzahner Mühlenverein stellt den neuen Mühlsteingarten unterhalb der Marzahner Bockwindmühle der Öffentlichkeit vor. Er ist eine Dauerausstellung im Freien zur Geschichte des Müllerhandwerks.

Juli

William und Kate, Herzog und Herzogin von Cambridge, machen im Rahmen eines Deutschland-Besuchs einen Abstecher zum Kinder- und Jugendhaus Bolle an der Hohensaatener Straße. Die Mitglieder des britischen Königshauses informieren sich beim Verein „Straßenkinder“ über Formen der Kinder- und Jugendarbeit in der Bundesrepublik.

Felix Schoknecht aus Mahlsdorf legt als bester Berliner Abiturient die Hochschulreife am Melanchthon-Gymnasium ab. Er erreicht bei den Abiturprüfungen 894 von 900 möglichen Punkten. Der Abiturient hat seit der Grundschule eine Vorliebe für die Mathematik. Er möchte einmal in die medizinische Forschung gehen.

August

Das Ehepaar Ulrich und Bärbel Uffrecht organisiert ein Benefizkonzert für den sechsjährige Samir aus Afghanistan. Der Junge wurde ohne Gehör geboren. Dank der Spenden aus Berlin kann er im Oktober in Neu-Delhi operiert werden und beginnen, auch das Sprechen zu lernen.

Die Flossenschwimmerin Johanna Schikora aus Kaulsdorf ist jüngstes Mitgliede der deutschen Nationalmannschaft. Bei den Jugendweltmeisterschaften im russischen Tomsk gewinnt sie die Goldmedaille auf der 800-Meter-Strecke und weitere Medaillen.

September

Die Degewo stellt ihre Pläne für die Neugestaltung des früheren Gutes Biesdorf vor. Bis 2020 will die Wohnungsbaugesellschaft insgesamt 20 Mehrfamilienhäuser unterschiedlichen Zuschnitts mit 500 Wohnungen für rund 1000 Menschen bauen.

Petra Pau (Die Linke) erringt mit 34,2 Prozent der Stimmen bei den Wahlen zum Bundestag zum vierten Mal in Folge das Direktmandat im Bezirk. Die AfD wird mit 21,6 Prozent im Bezirk die zweitstärkste Partei und erreicht in Berlin ihr bestes Ergebnis. Alle anderen in der Bezirksverordnetenversammlung vertretenen Parteien müssen zum Teil deutliche Stimmenverluste hinnehmen.

Oktober

Die IGA endet nach 186 Tagen am 15. Oktober mit einer großen Abschlussveranstaltung. 98 Prozent der Besucher zeigten sich mit der internationalen Gartenausstellung im Bezirk zufrieden oder sehr zufrieden. 1,6 Millionen Besucher wurden am Ende erreicht. Wegen des durchwachsenen Wetters im Sommerhalbjahr kamen etwas weniger Menschen als erwartet.

November

Das Stück „Rastplatz Marzahn“ hat Premiere. Schüler der Ernst-Haeckel-Schule beschäftigten sich darin mit dem Schicksal der Sinti und Roma, die während der Nazi-Zeit in einem Lager nahe des Parkfriedhofes interniert wurden. Die meisten starben später in Vernichtungslagern.

Der Bürgerverein Mahlsdorf-Süd eröffnet am Hultschiner Damm sein „Bürgerstübchen“. Das Bezirksamt finanzierte die Begegnungsstätte als vorläufigen Ersatz für das vom Verein gewünschte Bürgerhaus. Es dient als Treffpunkt für den Verein und als Anlaufstelle für Mahlsdorfer Bürger.

Dezember

Das Chill-Objekt „Wackelige Wolkenstadt“ wird auf der Wiese hinter dem Kulturhochhaus Marzahn aufgestellt. Es wurde von Kindern aus dem Kinderkeller des Kulturhochhauses entworfen und zunächst auf dem IGA-Gelände aufgestellt. Es dient zum Ausruhen und Träumen.

Der Regionalbahnsteig am S-Bahnhof Mahlsdorf wird eröffnet. Hier halten seit dem 10. Dezember die Züge der Linie RB 26, die zwischen Lichtenberg und Kostrzyn in Polen verkehren. Wegen unterwarteter Schwierigkeiten mit dem Untergrund gab es Bauverzögerungen. Deshalb gibt es zunächst eine Nottreppe als Zugang und auch der Aufzug sowie das Bahnsteigdach werden erst im Frühjahr 2018 fertig.

Autor:

Harald Ritter aus Marzahn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Mike Werner kauft Fototechnik, Lupen, Ferngläser und vieles mehr an.
2 Bilder

"Analog Lounge GmbH"
Ankauf von Fototechnik, Ferngläsern & Co.

"Guten Morgen“, ertönt es im Treppenhaus von einer älteren Dame. Sie greift einen gefüllten Stoffbeutel und übergibt Ihn Herrn Werner. Im Stoffbeutel der älteren Dame kommen eine Kamera, einige Objektive und ein Zielfernrohr zum Vorschein. Vorsichtig reiht Ankäufer Werner die Gegenstände aus dem analogen Zeitalter auf. Gern würde sie diese Dinge bei Werner gegen Bares loswerden. Denn der 40-Jährige ist von der Firma "Analog Lounge GmbH" und kommt regelmäßig nach Berlin, um Kameras, Objektive,...

  • Tiergarten
  • 12.04.21
  • 425× gelesen
PolitikAnzeige
„Wir wollen Reinickendorfs Zukunft gestalten“, erklärt Torsten Einstmann.

"Tesla-Effekt für Reinickendorf"
SPD-Kandidat Torsten Einstmann will sich im Bundestag für Reinickendorfs Zukunft einsetzen

Über 5.000 Wohnungen sollen im neuen Wohnquartier am Kurt-Schumacher-Platz entstehen; dazu Schulen, Kitas, Sportanlagen, Einkaufsmöglichkeiten und viel Grün. Für Torsten Einstmann, der bei der Bundestagwahl im September für die SPD in Reinickendorf antritt, ein wichtiger Schritt für den gesamten Bezirk: „Wie Tesla für Teile Brandenburgs eine Initialzündung für mehr Wirtschaftskraft und Arbeitsplätze ist, kann auch die Nachnutzung des TXL ein Schub für die Entwicklung im Fuchsbezirk sein.“...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 06.04.21
  • 271× gelesen
WirtschaftAnzeige
Willkommen in den neuen Räumlichkeiten von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Es ist geschafft – wir sind um die Ecke gezogen

Es ist geschafft – wir sind um die Ecke gezogen. Seien Sie neugierig und schauen Sie bei uns rein. Es lohnt sich, denn mit unserer 9. Brillenmesse feiern wir unseren Umzug und unser neues Geschäft im Osteingang vom Märkischen Zentrum. Nach über 30 Jahren im Märkischen Viertel eröffnen wir ein neues Kapitel in unserer Geschichte. Das neue Geschäft bietet mehr Platz und Sie werden sich sicher wohlfühlen. Bei unserer 9. Brillenmesse bieten wir Ihnen wieder die kompletten Kollektionen namhafter...

  • Märkisches Viertel
  • 23.02.21
  • 368× gelesen
WirtschaftAnzeige
Parfümerie Gabriel Frau Lang (links) und Frau Gutenmorgen begrüßen Sie ab sofort gern in der Parfümerie Gabriel in Frohnau.
2 Bilder

Wir sind für Sie da
Parfümerie Gabriel: Ab sofort auch in Frohnau!

Ab sofort finden Sie uns in neuem Glanze auch am Zeltinger Platz 1 + 3 in Berlin-Frohnau. Ob Düfte, Pflegeprodukte, Make-up oder besondere Accessoires – bei unseren Beautyexperten finden Sie bestimmt das Richtige für sich oder Ihre Liebsten. Oder verschenken Sie doch einen unserer liebevoll verpackten Geschenkgutscheine. Da ist garantiert für jeden die passende Oster-Überraschung dabei. Verwöhn-Momente in der Beauty Lounge Demnächst laden wir Sie auch gerne zu unvergesslichen Verwöhn-Momenten...

  • Frohnau
  • 24.02.21
  • 405× gelesen
WirtschaftAnzeige
Lars Sommer, Julius Voigt, Christian Schröder und Daniel Eggert (von links) sorgen gern für Ihr Catering.
5 Bilder

Airstream Catering
Mit dem Foodtruck bei Ihnen vor Ort

Der Airstream-Wohnwagen aus den USA ist das Highlight der Catering-Szene in Berlin und Brandenburg. Seit 2013 touren der 38-jährige Daniel Eggert und der 41-jährige Lars Sommer mit ihrer „rollenden Küche“, wie sie den umgebauten Wohnwagen nennen, durch Berlin und Brandenburg. Die aus der internationalen Spitzengastronomie entstammenden Gründer Daniel Eggert und Lars Sommer bieten professionell und emotional ihre Food-Innovationen einer internationalen Kundschaft an. Die Inhaber setzen vor allem...

  • Bezirk Pankow
  • 11.02.21
  • 1.059× gelesen
WirtschaftAnzeige
"Wir halten Sie mobil!", sagt Marlies Wegener, Geschäftsführerin vom Autohaus Wegener. Auch wenn der Präsenzverkauf derzeit leider nicht möglich ist: Das Autohaus Wegener ist für Sie erreichbar. Und natürlich bleibt der Werkstattbereich weiterhin geöffnet.

"Wir halten Sie mobil!"
Autohaus Wegener ist auch während der Pandemie für Sie da

Auch wenn der Präsenzverkauf derzeit leider geschlossen bleiben muss: Die Mitarbeiter vom Autohaus Wegener sind für Sie da! Unter dem Motto "Wir halten Sie mobil!" erreichen Sie das kompetente Team telefonisch unter der Rufnummer 0800/906 72 58 oder per E-Mail info@autohaus-wegener.de. Montags bis freitags von 7 bis 18.30 Uhr sowie sonnabends von 9 bis 13 Uhr stehen Ihnen die Mitarbeiter zur Verfügung. Ob Neu- oder Gebrauchtwagen, Kauf, Leasing oder Werkstattservice: Trotz der coronabedingten...

  • Charlottenburg
  • 18.01.21
  • 424× gelesen
WirtschaftAnzeige
Niederlassungsleiter Klemens Möhne und seine Mitarbeiterinnen Tanja Alber und Katrin Dröse vor der runderneuerten Fielmann-Filiale in der Frankfurter Allee.

Nach 25 Jahren im neuen Glanz
Fielmann eröffnet umgebaute Niederlassung in der Frankfurter Allee

Seit 1995 verkauft Fielmann seine Brillen in Friedrichshain. In diesem Vierteljahrhundert wurden hier mehr als 250.000 Brillen verkauft. Das wären umgerechnet zwei für jeden Einwohner des Stadtteils. Passend dazu hat Deutschlands erfolgreichster Optiker nun seine komplett umgestaltete Niederlassung wiedereröffnet. Trotz der herrschenden Maskenpflicht ist auf ersten Blick zu erkennen, dass Fielmann-Niederlassungsleiter Klemens Möhne über beide Ohren strahlt. Und das aus gutem Grund: In den...

  • Friedrichshain
  • 05.02.21
  • 421× gelesen
SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 1.432× gelesen
KulturAnzeige
Jami-ul-Alfar
Video 2 Bilder

Der Traum vom Reisen in der Zeit von Corona
Sri Lanka: eine kleine, wunderschöne Insel

In dieser Zeit, in der die Welt vom Coronavirus geplagt wird, träumt jeder davon, wieder neue Länder und Kulturen zu entdecken und zu erleben. Davon können wir im Moment nur träumen. In Südasien gibt es eine wunderschöne Insel, klein, aber mit vieles zu entdecken und zu erleben, wenn das Reisen wieder möglich ist: Sri Lanka. Abwechslungsreiche LandschaftenSri Lanka befindet sich im Indischen Ozean. Die Insel ist größtenteils flach, aber im südlich-zentralen Teil der Insel gibt es auch Berge,...

  • Schöneberg
  • 15.02.21
  • 535× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen