Anzeige

Tierhof Marzahn jetzt mit Mini-Shetland-Ponys

Lena Marohn, Lisa Maczkowicz und Laura Schulz absolvieren auf dem Tierhof ein Freiwilliges Ökolgisches Jahr. Die Mini-Shetland-Ponys Mowgli, King Louie und Baloo sind ihnen bereits ans Herz gewachsen.
Lena Marohn, Lisa Maczkowicz und Laura Schulz absolvieren auf dem Tierhof ein Freiwilliges Ökolgisches Jahr. Die Mini-Shetland-Ponys Mowgli, King Louie und Baloo sind ihnen bereits ans Herz gewachsen. (Foto: hari)
Wo: Tierhof Marzahn, Alt-Marzahn 63, 12685 Berlin auf Karte anzeigen

Der Tierhof Marzahn hat eine neue Attraktion. Genauer sind es drei, drei kleine Mini-Shetland-Ponys.

Zwar ist auch in den Wintermonaten auf dem Gelände zu Füßen der Marzahner Mühle etwas los. Da kommen beispielsweise Kita-Klassen zu den beliebten Märchenstunden. Aber die Tiere bleiben zumeist in den Ställen. Das ändert sich mit Anfang April. Dann werden die Jungtiere auf die Weiden geschickt und Kinder und Erwachsene haben draußen wieder etwas zu bestaunen. Auch der Getreidelehrgarten ist wieder geöffnet.

In diesem Jahr dürfen sich die Besucher auf die drei Mini-Shetland-Ponys Mowgli, King Louie und Baloo freuen. Sie wurden nach Figuren aus dem beliebten Disney-Trickfilm „Das Dschungelbuch“ frei nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Rudyard Kippling benannt.

Die Mini-Ponys werden lediglich rund 87 Zentimeter groß und sind so richtig kuschelig. „Wir haben sie von einem Zuchtbetrieb in Holland geholt. Da sind diese Tiere preiswerter als in Deutschland“, erzählt Tierhof-Chefin Grit Otto.

Gegenwärtig leben hier rund 150 Tiere, vom Pferd bis zum Hahn. Es gibt fünf größere Ponys, einen Esel und jetzt noch die drei Mini-Ponys, acht ausgewachsene und neun kleine Schafe, Ziegen, Hühner, Enten und Kaninchen. Die Agrarbörse Deutschland-Ost hat zudem den Bestand des Tierhofes immer wieder um neue Rassen erweitert. Unter anderem wurden 2016 zwei Alpakas vom Berliner Zoo übernommen.

Die drei Mini-Ponys sind etwa ein Jahr alt. Es sind drei Hengste, die ein Alter von 30 bis 40 Jahren erreichen können. Es sind gutmütige Tiere, an die auch kleinere Kinder herangelassen werden können. „Diese können an ihnen den Umgang mit Tieren lernen, sie streicheln und vielleicht striegeln“, erklärt sie. Das ginge wiederum bei den größeren Pferden oder Ponys nicht. Diese seien meist auf einen Menschen fixiert und beim Umgang mit vielen Menschen unruhig. Zum Reiten sind die Shetland-Ponys eher nicht vorgesehen. „Die größeren Kinder sind zu groß und zu schwer für die Tiere“, erläutert Otto.

Der Tierhof, Alt-Marzahn 63, 74 77 65 09 ist Mo-Fr von 10 bis 16 Uhr, Sa, So und an Feiertagen von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Gruppen sollten sich vor einem Besuch anmelden.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt