Anzeige

Nutzung der Wohnung

Nach einer Trennung bleibt häufig nur ein Partner in der gemeinsamen Eigentumswohnung. Will der andere dafür Geld haben, muss er unmissverständlich eine Nutzungsgebühr einfordern. Geld für das Bewohnen der gemeinsamen Immobilie könne später sonst nicht per Gerichtsbeschluss verlangt werden. Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Hamm hervor (Az.: 14 UF 166/13).

dpa-Magazin / mag
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt