Schutz für Terrakotta

Unglasierte Terrakottafliesen, auch Cotto genannt, brauchen grundsätzlich einen Oberflächenschutz. "Bereits vor dem Verfugen sollte vom Fliesenleger ein Fugenschutz aufgebracht werden, damit nicht die Fugenmasse in die Poren eindringt", rät Bernd Glassl vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel in Frankfurt.

dpa-Magazin / mag

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen