Büchergilde stellt Bücher aus

Mitte. Vom 4. März bis zum 18. April präsentiert sich die Büchergilde Gutenberg in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek in der Brunnenstraße 181 mit einer Buchausstellung. Die Ausstellung umfasst 100 Titel, die die Vielfalt und Breite des Büchergilde-Programms widerspiegeln. Darunter finden sich Klassiker sowie illustrierte Bücher und Graphic Novels, Sachbücher, aktuelle Romane und auch Kinderbücher. Was sie eint, ist die besondere Sorgfalt in Gestaltung und Herstellung. Die Büchergilde Gutenberg wurde 1924 durch den Bildungsverband der deutschen Buchdrucker gegründet. Zwischen 1926 und 1933 war sie in Berlin beheimatet. Danach floh der Verlag ins Exil nach Zürich. DJ

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen