Humboldts Blumen

Mitte.„Pflanzensammler – Die Entdeckung von Zierpflanzen durch Alexander von Humboldt“ heißt eine Ausstellung im Lichthof der Humboldt-Universität (HU), Unter den Linden 6. Sie zeigt aus Anlass des 250. Geburtstags Humboldts einige der von dem Forscher und Entdecker eingeführten Pflanzen und stellt ihre Ursprungsländer sowie deren Weiterentwicklung durch Züchtungsmethoden und Kulturverfahren vor. Die Ausstellung wird gemeinsam vom Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften der HU und dem Team #WIRSINDHUMBOLDT veranstaltet. Alexander von Humboldt brachte von seiner Expedition nach Süd- und Zentralamerika in den Jahren 1799 bis 1804 viele Pflanzen nach Europa. Einige davon gehören heute zu den beliebten Zierpflanzen, etwa die Dahlie, die Zinnie und die Angelonie. Aber auch weit verbreitete „Unkräuter“ brachte er mit. Die Ausstellung ist vom 15. bis 23. Mai Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr sowie Sonnabend von 9 bis 17 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei. DJ

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen