Anzeige

Stadtbibliothek erweitert Öffnungszeiten der Berlin-Studien

Wo: Berliner Stadtbibliothek, Breite Str. 30, 10178 Berlin auf Karte anzeigen
Die Berlin-Studien haben 350 000 Berlinmedien vom 17. Jahrhundert bis 2018.
Die Berlin-Studien haben 350 000 Berlinmedien vom 17. Jahrhundert bis 2018. (Foto: Janson/Haase)

Die Berliner Stadtbibliothek der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) in der Breiten Straße 30-36 öffnet ihre Berlin-Studien jetzt auch sonnabends bereits ab 10 Uhr.

Die Megasammlung über Berlin war bisher am Sonnabend immer erst ab 13 geöffnet.

Der Bereich Berlin-Studien der Historischen Sammlungen ist die größte Sammlung von Büchern weltweit zum Thema Berlin – vom 17. Jahrhundert bis 2018. Wer etwas über Berlin wissen und recherchieren will, kommt dort hin. Die Berlin-Studien sind das „Gedächtnis der Stadt“, wie die Stadtbibliothek die Sammlung nennt. Mit einem Bestand von mehr als 350 000 Medien, einem großen Kartenbestand, dem Berlin-Portal und den digitalisierten Berliner Adressbüchern seit 1799 sowie hunderten von Berliner Zeitungen auf Mikrofilm und vielem mehr sind sie einer der wichtigen Bereiche der größten Öffentlichen Bibliothek Deutschlands.

Geöffnet hat die Stadtbibliothek montags bis sonnabends von 10 bis 19 Uhr. Mehr unter www.zlb.de/berlinstudien.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt