Fokus von Messe „Auf in die Welt“ liegt auf Kanada
Wo soll's nach der Schule hingehen?

Internat im Ausland, Schüleraustausch, Gap Year oder Work and Travel – die Möglichkeiten für junge Menschen sind aktuell nahezu grenzenlos. Dabei den Überblick zu behalten, ist bisweilen schwierig. Helfen kann die "Auf in die Welt"-Messe der Stiftung Völkerverständigung am 30. November. Ein besonderer Fokus liegt in diesem Jahr auf Kanada.

Die Botschaft Kanadas am Leipziger Platz 17 wird am 30. November Veranstaltungsort der diesjährigen "Auf in die Welt"-Messe der Stiftung Völkerverständigung sein. Das nordamerikanische Land wird sich und die Facetten seines Bildungssystems jungen Interessenten vorstellen: Welche Fächer werden unterrichtet? Wie sind die Aufenthalte in den Gastfamilien organisiert? Welche zusätzlichen Sport- und Freizeitangebote gibt es? Welche Kosten bringt ein High-School-Jahr mit sich? Diese und viele weitere Detailfragen werden vor Ort beantwortet.

Erfahrungsberichte von Programmteilnehmern

Darüber hinaus sind viele Austausch-Organisationen, Schulberatungen und Sprachreisenanbieter vor Ort und beraten zu insgesamt 50 Zielen weltweit. Es geht etwa um Au Pair, Colleges, Ferien- und Sommercamps sowie Austausch-Stipendien und weitere Finanzierungsmöglichkeiten. Besonders hilfreich werden die Informationen sein, die ehemalige Programmteilnehmer in Erfahrungsberichten schildern. Ein umfangreiches Vortragsprogramm rundet die Messe ab. Besucher der Messe erhalten von der Stiftung kostenfrei je ein Exemplar der Informationsbroschüre "Auf in die Welt 2019".

Die Messe „Auf in die Welt" ist am 30. November von 10 bis 16 Uhr in der Botschaft von Kanada, Leipziger Platz 17, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Ausstellerliste, Programm und Informationsmaterial zur Messe gibt es unter www.aufindiewelt.de/messen und www.schueleraustausch-portal.de.

Autor:

Alexander Schultze aus Spandau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.