Hotel ABACUS | Kommentar zum 170. Geburtstag Hauptmann von Köpenick
Karneval oder doch kulturelles Erbe?

Schauspieler Peter Thomsen in seiner Rolle als Hauptmann von Köpenick
6Bilder
Corona- Unternehmens-Ticker

Soldatische Traditionen sind all überall immer noch höchst präsent und das gar nicht so sehr auf heutigen Kasernenhöfen. Sie zeigen sich vielmehr in nachgebildeten Schlachten aus der napoleonischen Zeit ebenso wie in Form zahlloser Ritterspiele wie etwa zu Ostern in Spandau. Auch der Karneval ist nicht frei davon und lässt seine Garden gern in historisierenden Uniformen durch die Straßen seiner Hochburgen marschieren. Da fühlt sich mancher Elferrat wie ein Generalstab vor dem großen Kampf auch wenn nur mit Karamellbonbons geschossen wird.

Der Alte Fritz und der Hauptmann

Außerhalb der Höhepunkte des großen Feierns sind besagte Traditionen auch sichtbar in Gestalt historischer Persönlichkeiten, die zu Stein erstarrt oder aus Metall gegossen auf öffentlichen Plätzen herumstehen wie der Alte Fritz vorm Schloss Sanssouci oder der Hauptmann von Köpenick vorm dortigen Rathaus ...

Doch halt – diese Beiden repräsentieren keineswegs das Gleiche, sondern sind in Bezug auf das Soldatische eher Gegensätze wenn nicht gar Gegenspieler. Während der Eine das Werk des Soldatenkönigs zunächst widerwillig, dann aber mit voller Konsequenz fortsetzte, was im Ergebnis zur Militärkaste des Kaiserreichs führte, nutzte der Andere die entsprechende Gehorsamsmasche unverfroren und höchst zielstrebig für die eigenen Zwecke aus. Dieser hergelaufene Schuster aus Tilsit (verkleidet mit einer nicht mal korrekten Uniform) war bestimmt kein Rebell und schon gar nicht ein Revolutionär – nur ein olles Schlitzohr, das vielleicht ungewollt aber höchst anschaulich die Schwächen einer reinen Kommandostruktur offenlegte. Über diesen Coup des Wilhelm Vogt lachte damals nicht nur die halbe Welt, sondern fast die ganze und die Berliner Zeitungen, in ihrer Mehrzahl nicht gerade militärfreundlich eingestellt, zeigten in dicken Lettern und ironischen Artikeln ihre unverhohlene Freude an dieser knackigen Story.

Historische Person und kulturelle Persönlichkeit

Nein, dieser geniale Hochstapler im Hauptmannskostüm blieb nicht nur eine Erscheinung seiner Zeit, sondern überdauerte diese bis in unser Tage und es ist durchaus damit zu rechnen, dass ihn auch die Zukunft noch kennen wird. Auf alle Fälle ist er bis heute allgemein bekannter als die meisten Militärstrategen, deren dicke Fachbücher nur von anderen Strategen gelesen werden – angeblich. Der Schuster Wilhelm Vogt aber wurde als Hauptmann von Köpenick kurz nach seinem Paradestück sofort zum Popstar, zur literarischen Person und zur zentralen Figur von Theaterstücken und Filmen.

Im Zuge dessen entwickelte sich im Laufe der Jahrzehnte aus der historischen Person eine kulturelle Persönlichkeit, die als solche auch immer wieder Züge der jeweiligen Zeit verinnerlichte. Damit entfernt sie sich jedes Mal ein Stück weit von den konkreten Ereignissen des Jahres 1906 und der Skulptur vor dem Köpenicker Rathaus, aber auch von allen Ritterspektakeln, die sich lediglich bemühen, historische Schlachten nachzuspielen. Doch genau deswegen wird der Hauptmann von Köpenick als kulturelle Persönlichkeit unsterblich und zum allgemeinen Kulturerbe außerhalb aller Karnevalsumzüge - auch wenn aus der ganz großen Anerkennung wegen möglicherweise fehlerhaft ausgefüllter Anträge nichts geworden ist.

Autor:

NetzStamm | Elmar F. Michalczyk aus Mitte

+49 175 8148028
efm@netzstamm.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert?
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) befasst sich mit dem Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger im...

  • 03.07.20
  • 755× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 446× gelesen
  •  2
WirtschaftAnzeige
Auch bei den Haushaltswaren zeigt porta seine Einrichtungskompetenz.
  4 Bilder

Reduzierte Ware in allen Abteilungen
Sommerschlussverkauf bei porta Möbel

Ab 4. Juli 2020 fällt in den porta Einrichtungshäusern der Startschuss für den traditionellen Sommerschlussverkauf. Viele Preise in den Abteilungen werden gesenkt, um Platz für die Herbst- und Winter-Kollektion zu schaffen. Wer sich ab dem 4. Juli auf den Etagen der porta Einrichtungshäuser umsieht, wird auf attraktive Preissenkungen stoßen. Eine besonders große Auswahl hält die Heimtextil- und Teppichabteilung für Schnäppchenjäger bereit. Fertiggardinen, Kissen und Tischwäsche sowie Wohn-...

  • Charlottenburg
  • 02.07.20
  • 430× gelesen
WirtschaftAnzeige
Von Einzelhandel bis Lagerlogistik: Bei 15 Ausbildungsberufen wird bei Netto Marken-Discount jeder fündig.

Netto begrüßt bundesweit über 2.000 Auszubildende
87 Nachwuchskräfte starten in der Netto-Niederlassung Berlin

In die Ausbildung, fertig, los! Der Startschuss für das Ausbildungsjahr 2020 ist gefallen und Netto Marken-Discount begrüßt bundesweit über 2.000 neue Auszubildende zu ihrem Karriereweg. Im August starten 87 Nachwuchskräfte im Einzugsgebiet der Netto-Niederlassung Berlin ihre Ausbildung. Interessante Unternehmenseinblicke und alle wichtigen Informationen rund um das neue Arbeitsumfeld gibt Netto den Jungtalenten am ersten Arbeitstag mit auf den Weg: Die Youngsters lernen ihr...

  • Charlottenburg
  • 30.07.20
  • 129× gelesen
  •  1
WirtschaftAnzeige
Neben den individuell designten Möbeln finden sich im XOOON-Studio überraschende Deko-Ideen von Coco maison.
  7 Bilder

Wenn Möbel glücklich machen
Flamme Möbel hat ein XOOON-Studio eröffnet

Das traditionsreiche Einrichtungshaus Flamme Möbel Berlin überrascht seine Kunden mit einem neu eingerichteten XOOON-Studio. Auf rund 400 Quadratmetern im Erdgeschoss findet sich eine Auswahl trendiger Designermöbel. Von Stühlen, über Esstische bis zu Polstermöbeln reicht das Angebot. Mit ihrer Mischung aus minimalistischem, urbanem und skandinavisch inspiriertem Stil sprechen die Designer von XOOON vor allem ein junges und jung gebliebenes Publikum an. Sie wollen, die Nutzer ihrer Möbel...

  • Spandau
  • 06.07.20
  • 354× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen