"Wir wollen zu den Menschen im Kiez"
Carola Schaaf-Derichs über das diesjährige Konzept der Freiwilligenbörse Berlin

Carola Schaaf-Derichs ist Geschäftsführerin der Landesfreiwilligenagentur Berlin und organisiert mit ihrem Team die Berliner Freiwilligenbörse.
  • Carola Schaaf-Derichs ist Geschäftsführerin der Landesfreiwilligenagentur Berlin und organisiert mit ihrem Team die Berliner Freiwilligenbörse.
  • Foto: LFA Berlin
  • hochgeladen von Hendrik Stein

Jahre lang war die Freiwilligenbörse im Roten Rathaus ein fester Termin für Organisationen und Menschen, die ein Ehrenamt suchen. Doch mit Corona kam der Bruch. Die Messe musste in den virtuellen Raum ausweichen.

In diesem Jahr können sich Berlinerinnen und Berliner auch wieder vor Ort über Möglichkeiten des Engagements informieren. Die Landesfreiwilligenagentur Berlin (LFA) hat dafür ein neues Konzept entwickelt. Unser Redaktionsleiter Hendrik Stein sprach mit LFA-Geschäftsführerin Carola Schaaf-Derichs.

War dieser erzwungene Bruch von Nachteil für das Format Freiwilligenbörse?

Carola Schaaf-Derichs: Aus heutiger Sicht war dies ein ungeheurer Schub in Richtung Digitalisierung. Wir haben gelernt, wie wir eine Großveranstaltung auch ohne persönlichen Zusammenkommen interaktiv gestalten können. Aber diese Messe lebt natürlich vom Kennenlernen und Austauschen – in erster Linie zwischen denen, die ein Ehrenamt suchen, und denen, die eines anbieten, aber mittlerweile auch zwischen den circa 100 Ausstellenden, die die Börse als Fachmesse und fürs Networking nutzen.

Auch in diesem Jahr wird die Freiwilligenbörse anders aussehen. Was erwartet interessierte Besucher?

Carola Schaaf-Derichs: Wir wollen dieses Mal zu den Menschen im Kiez, in die Bezirke gehen! Deshalb organisieren wir drei kleinere Börsen vor Ort in drei Bezirken, wo wir an zwei Sonnabenden im Juli und an einem im September präsent sein werden. Wir arbeiten hier mit bezirklichen Ehrenamtsbüros und Freiwilligenzentren zusammen und bringen bis zu 20 Organisationen in einer kleinen Börse vor Ort zusammen. Bei Licht, Luft und Sonne sollte es auch angenehm sein, sich zu begegnen. Und wir richten uns an eine spezielle Zielgruppe. Vor allem junge Menschen wollen wir für ein freiwilliges Engagement begeistern.

Spätestens mit „Fridays for Future“ dürfte auch dem Letzten klar geworden sein, dass Engagement nicht nur ein Thema für Ruheständler ist. Die Veranstaltung am 2. Juli im FEZ wird von jungen Leuten für junge Leute organisiert. Warum ist diese Zielgruppe so interessant für die Freiwilligenbörse?

Carola Schaaf-Derichs: Die Jüngeren reagieren vielleicht nicht in erster Linie auf Begriffe wie „Engagement“ oder „Freiwilligkeit“, weil oft unklar ist, was sich dahinter verbirgt. Das wollen wir ändern und zugleich die Vielfalt der Möglichkeiten gerade für Jüngere im Engagement vorstellen. Was kann ich beitragen? Was bewegt mich wirklich, wenn ich an die großen Fragen unserer Zeit denke? Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Engagement für Umwelt, soziale Gerechtigkeit, aber auch clevere Lösungen für Technologien, Upcycling, Hilfe für Menschen mit Fluchterfahrung oder Ältere – oder einfach mal im PULS-Camp eine Woche ins Engagement konkret und mit anderen reinschnuppern. Meist sind es diese Einblicke, die Faszination schaffen. Das machen wir am 2. Juli im FEZ mit der youthCON’22 und Freiwilligenbörse, unterstützt vom Sternenfischer-Freiwilligenzentrum Treptow-Köpenick, und am 9. Juli im Einkaufszentrum Tempelhofer Hafen, gemeinsam mit dem Ehrenamtsbüro Tempelhof-Schöneberg.

Was versprechen Sie sich von diesen dezentralen Börsenterminen?

Carola Schaaf-Derichs: Dass wir Menschen in ihren Kiezen erreichen, die sicher nicht zur Börse ins Rote Rathaus gekommen wären, aber vielleicht auf ein Sommerfestival im FEZ Lust haben.

Der virtuelle Raum wird trotzdem auch 2022 eine große Rolle spielen. Wie sieht das Online-Angebot der Börse in diesem Jahr aus?

Carola Schaaf-Derichs: Auf berliner-freiwilligenboerse.de finden Interessierte jede Menge spannender Angebote aus dem gesamten Spektrum des Engagements berlinweit. Über 80 Organisationen stellen sich dort vor und können alphabetisch oder über die zwölf Themenfelder aufgerufen werden – ob es um Engagement für und mit Älteren, Geflüchteten oder Kindern geht oder sich um die Unterstützung junger Familien, Repair-Cafés oder Kochgruppen handelt. Neu dabei sind viele Themen rund um Nachhaltigkeit in der Ernährung, diverse Camps, aber auch ein Rockfestival.

„Sommer 2022 – Deine Zeit“ lautet das Motto, das die Klammer für alle Aktivitäten der Freiwilligenbörse in diesem Jahr bildet. Wofür steht der Slogan?

Carola Schaaf-Derichs: Wir wollen die 15. Berliner Freiwilligenbörse zu einem eindrücklichen Sommer-Event machen: Reinschnuppern ins freiwillige Engagement, neue Leute kennenlernen, vielfältige Einblicke in unser gesellschaftliches Leben bekommen, Mitmachaktionen gestalten, selbst aktiv werden statt in der Gaming-Bude abzuhängen, kurz: raus ins Leben und die eigenen Möglichkeiten entdecken! Und das mit viel Spaß und guter Laune. Gerade junge Leute wissen oft noch nicht, wo und wie sie hier aktiv werden können und was es ihnen selbst bringt. Das ist unser Angebot, hier teilzuhaben, neue Welten in Berlin zu erobern. Aber natürlich gilt das auch für alle anderen Generationen, neugierig und aktiv zu bleiben, unsere Gesellschaft mitzugestalten, eigene Werte einzubringen und sich selbst zu verwirklichen im Sommer 2022 – mit „meiner Zeit“.

Autor:

Hendrik Stein aus Weißensee

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

KulturAnzeige
SILLY und Gäste treten am Sonnabend an der Leesenbrücker Schleuse auf.
2 Bilder

Willkommen auf der Kulturinsel
Inselleuchten vom 8. bis 10. Juli 2022

Vom 8. bis 10. Juli 2022 findet zum 18. Mal das Inselleuchten statt – eines der beliebtesten und schönsten Festivals in der Region. An drei Abenden wird die Insel an der Leesenbrücker Schleuse wieder zur Kulturinsel der besonderen Art. Vielseitig, romantisch, überraschend und verführerisch. Freitag, Sonnabend und Sonntag kann man sich über eine romantische Lichtinszenierung, auf dem Wasser treibende Monde, tanzende Waldfeen, amüsante Stelzenläufer und viel schöne Musik freuen. Am Auftaktabend,...

  • Umland Nord
  • 30.06.22
  • 311× gelesen
BildungAnzeige
Silke Berger und Jochen Schultze leiten die Logiscool in Pankow.

Logiscool
Mehr als Programmieren: Logiscool Feriencamps

Die Nutzung von Smartphone, Tablet oder Laptop ist für Schüler heute selbstverständlich. Ob Youtube oder Minecraft, Chats oder Roblox – oft kennen sie sich in ihrer digitalen Welt besser aus als ihre Eltern. Das ist gut, denn die digitale Welt wird in ihrer Zukunft noch bedeutender sein als heute. Auf den zweiten Blick jedoch bleiben Kinder und Jugendliche so bloße Nutzer und Konsumenten. Bei Logiscool haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern zu zeigen, wie sie Gestalter der digitalen...

  • Pankow
  • 23.06.22
  • 111× gelesen
KulturAnzeige
2 Unlimited
5 Bilder

Party im Strandbad Lübars
90erOlymp am 19. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 23.06.22
  • 163× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Kapitän’s Kajüte Am See verwöhnt Sie mit feinsten Spezialitäten.
20 Bilder

Kapitän’s Kajüte Am See
Traditionsbetrieb erstrahlt im neuen Glanz

Wer kennt Sie nicht, die Kapitän’s Kajüte, die mit einmaligem Blick auf die Havel Spandauer und seine Besucher jahrzehntelang beeindruckt hat? Seit März unter neuer Bewirtschaftung, will die Location die alten, glanzvollen Zeiten wieder aufleben lassen, für die das Restaurant immer bestens bekannt war. Dazu präsentiert man perfekt die deutsche Küche, die auch mit mediterranen Einflüssen die Gäste seit der Neueröffnung begeistert. Zum Angebot gehören beispielsweise Suppen, gern mit Edelfisch...

  • Gatow
  • 22.06.22
  • 409× gelesen
KulturAnzeige
Marina Marx
4 Bilder

Partyspaß im Strandbad Lübars
SchlagerOlymp am 20. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 24.06.22
  • 274× gelesen
BildungAnzeige
"LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten" ist eine Performance im Humboldt Forum, zu sehen am 1. und 2. Juli 2022. Die Hauptrollen übernehmen 30 Schüler des Thomas-Mann Gymnasiums aus dem Märkischen Viertel.
4 Bilder

Geschichten über das Leben
Performance von Schülern über die Leiter des Humboldt Forums

Inspiriert von Alexander von Humboldts fünfjähriger Amerika-Expedition begeben sich 30 Schüler*innen aus dem Märkischen Viertel auf eine fünfjährige Forschungsreise durch das Humboldt Forum. Sie gehen ganz im Sinne der Humboldt Brüder vor: systematisch, mutig, kreativ und voller Freude am Entdecken. Mit wechselnden internationalen Künstler*innen untersuchen sie jeden Zentimeter des Humboldt Forums: Die musealen Sammlungen, das Gebäude, die Geschichte(n) des Ortes, die ethischen Fragen, die...

  • Mitte
  • 17.06.22
  • 245× gelesen
WirtschaftAnzeige

Wir beraten Sie umfassend
Jetzt Sonnenschutz planen

Gönnen Sie sich und Ihrem Zuhause echte Qualitätsprodukte aus dem Rollladen- und Sonnenschutzbereich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um über eine Markise oder andere Sonnenschutzprodukte nachzudenken. Wir liefern Ihnen nicht nur Produktinformationen, sondern geben Ihnen auch handfeste Tipps. Denn welcher Schattenspender der richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, hängt beispielsweise auch davon ab, wie groß die zu beschattende Fläche oder das Windaufkommen an der Stelle ist. Wer helfen...

  • Hohen Neuendorf
  • 24.06.22
  • 62× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.