Rentner benötigt Grundsicherung

Lichtenberg. Manuel G. bezieht seit einigen Jahren Rente. Davon alleine kann er allerdings nicht leben. Aus diesem Grund beantragte er Grundsicherung beim Amt für Soziales in Lichtenberg.

Bis zum Februar dieses Jahres gab es auch keine Probleme bei der Auszahlung. Dann stellte Manuel G. wie inzwischen gewohnt einen Weiterbewilligungsantrag. Doch dieses Mal verzögerte sich die Bearbeitung dermaßen, dass sich der Rentner Ende April an die Kummer-Nummer der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus wandte. Denn schon seit Beginn des Monats hatte das Amt die für Manuel G. so lebenswichtige Auszahlung der Grundsicherung ausgesetzt.

Die Mitarbeiter der Kummer-Nummer nahmen sofort Kontakt zum Amt für Soziales auf und baten um eine zügige Bearbeitung des Weiterbewilligungsantrages. Das Amt reagierte sofort. Bereits am nächsten Tag teilten die zuständigen Sachbearbeiter mit, dass die Fortzahlung nun bewilligt und der Bescheid versandt wurde. Und wenige Tage später berichtete Manuel G. der Kummer-Nummer, dass das Geld auf seinem Konto eingegangen war.

Sie haben ein Problem mit Ämtern und Behörden? Die Kummer-Nummer erreichen Sie unter 23 25 28 37 (Di 10-12 Uhr und Do 9-11 Uhr) oder E-Mail: kontakt@kummer-nummer.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen