Selbsthilfetag in St. Hedwig

Mitte. Die Selbsthilfekontaktstellen Mitte und Pankow laden für 19. Juni von 13 bis 16 Uhr zu einem sogenannten Selbsthilfetag ins Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus ein. Am Eingang des Kesselhauses im Innenhof des Krankenhaus an der Großen Hamburger Straße präsentieren unterschiedliche Selbsthilfegruppen aus den Bezirken Mitte und Pankow ihre Arbeit. Aktive berichten über ihre Erfahrungen und erzählen, wie Selbsthilfe professionelle Angebote sinnvoll ergänzen und unterstützen kann. Ob Muskelerkrankung oder Diabetes, ob Depression oder Sucht – die Arbeitsfelder der Selbsthilfegruppen sind vielfältig. Am Stand der „Jungen Selbsthilfe“ sind insbesondere junge Menschen eingeladen, die Vielfalt engagierter Gruppen unter 35 Jahren zu entdecken. Eine Vertreterin des Projektes „Migration und Selbsthilfe“ berichtet von muttersprachlichen Gruppen in Berlin. Über eine berlinweite Datenbank vermitteln die Mitarbeiter der Selbsthilfe-Kontaktstellen Kontakte in jede der mehr als 2500 Selbsthilfegruppen der Stadt. Es gibt Livemusik, Kaffee und Kuchen und kreative Produkte aus der Tagesklinik Müllerstraße. DJ

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen