Eine Tasche für Mutter und Baby
Trotz Corona-Beschränkungen wurden seit März 173 „Welcome-Baby-Bags“ gepackt

In Evas Arche werden wieder "Welcome-Baby-Bags" gepackt.
  • In Evas Arche werden wieder "Welcome-Baby-Bags" gepackt.
  • Foto: Evas Arche
  • hochgeladen von Dirk Jericho
Corona- Unternehmens-Ticker

Das Projekt „Welcome-Baby-Bags“ vom Ökumenischen Frauenzentrum Evas Arche in der Großen Hamburger Straße 28 nimmt wieder volle Fahrt auf.

Wie Projektleiterin Amelie Schwermer sagt, helfen seit Anfang Mai wieder zwei von vormals vier Ehrenamtlichen unter den gegebenen Sicherheitsvorkehrungen beim Sortieren und Verpacken der Erstausstattungstaschen. Sachspenden werden auch wieder in den Räumen von Evas Arche angenommen.

Trotz Problemen durch die Corona-Pandemie wurden seit März 173 Erstausstattungstaschen für bedürftige Familien und ihre Neugeborenen gepackt. Das „Welcome-Baby-Bags“-Team kümmert sich um alle Frauen beziehungsweise Mütter, die in einer akuten Notsituation stecken. Das sind neben Flüchtlingen auch Obdachlose und andere Hilfebedürftige. Um für die ersten zwei Wochen nach der Geburt ausgerüstet zu sei, bekommen die Betroffenen die Babytaschen mit wichtigen Sachen.

45 Artikel für die ersten Tage

Jede der Erstausstattungstaschen enthält 45 Artikel für die erste Tage nach der Geburt. Das sind Sachen wie Windeln, Stilleinlagen, Feuchttücher, Handtuch, Kosmetikzeug, Strampler und Spielzeug. Den Inhalt bekommt das Baby-Projekt von Firmen oder von Privatleuten, die gut erhaltene Kleidung vorbeibringen. Mit den Geldspenden werden neben Hygieneartikeln die blauen und roten Taschen gekauft. Die Taschen werden von den Babylotsen in den Krankenhäusern wie Charité, Vivantes Klinikum Neukölln oder St. Josef Krankenhaus Tempelhof sowie an Beratungsstellen, Hebammen und Notunterkünfte übergeben.

Die „Welcome-Baby-Bags“ waren diesmal besonders wichtig. Denn viele Hygieneprodukte waren in den Geschäften zeitweise ausverkauft. Dazu kam, dass andere Hilfsprojekte wie Kleiderkammern und Familienzentren zeitweise geschlossen waren. „Ich freue mich sehr, dass die Ehrenamtlichen wieder tätig sein können“, sagt Amelie Schwermer.

Das Projekt „Welcome-Baby-Bags“ wird von der Senatsgesundheitsverwaltung mit jährlich 45 000 Euro unterstützt. Bis zu 20 ehrenamtliche Helfer packen in Evas Arche die Babytaschen nach konkreter Bestellung für die von den Beratungsstellen jeweils angemeldeten Klienten. 2019 wurden 825 "Welcome-Baby-Bags" ausgegeben. Auf der Internetseite https://welcomebabybags.de teilt das Team regelmäßig mit, welche Spenden gerade benötigt werden. Derzeit werden unter anderem Bodys, Söckchen, langärmelige Jäckchen und Pullover oder Schlafsack und Babydecken gesucht. Infos gibt es auch unter der Telefonnummer 282 74 35.

Autor:

Dirk Jericho aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 621× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 230× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 124× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen