Anzeige

Entzündung im Hundeohr

Häufigste Ursachen für eine Ohrenentzündung beim Hund sind Pilze, Bakterien oder Parasiten. Besitzer sollten deshalb zur Vorbeugung die Haare an den Ohren – besonders bei Hunden mit Schlappohren – regelmäßig kürzen. Auch eine Allergie, zu viel Ohrenschmalz oder eine Fehlfunktion der Schilddrüse können eine Ohrenentzündung beim Hund verursachen. Zeichen für eine Ohrenentzündung ist, wenn das Tier sich kräftig daran kratzt, den Kopf schüttelt oder mit den Ohren über den Boden reibt. Halter erkennen die Entzündung in einigen Fällen auch am Geruch – entzündete Ohren müffeln oft. Spätestens dann sollte der Hund zum Tierarzt, rät die Bundestierärztekammer. mag

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt