Anzeige

Die ersten Bäume fallen: Umbau des Molkenmarktes beginnt

Wo: Rotes Rathaus, Rathausstraße, 10178 Berlin auf Karte anzeigen
Hinter dem Roten Rathaus wurden die ersten Bäume gefällt. Hier soll zukünftig die Grunerstraße entlang führen.
Hinter dem Roten Rathaus wurden die ersten Bäume gefällt. Hier soll zukünftig die Grunerstraße entlang führen. (Foto: Dirk Jericho)

Die seit Jahren geplante Rekonstruktion der einstigen Berliner Altstadt zwischen dem Roten Rathaus, der Parochialkirche und dem Alten Stadthaus beginnt.

Im September 2016 wurde der Bebauungsplan (B-Plan 1-14) festgesetzt, der die städtebauliche Neustrukturierung rund um den Molkenmarkt auf historischem Stadtgrundriss vorsieht.

Um Platz für das neue Klosterviertel mit Wohn- und Geschäftshäusern zu schaffen, soll der Straßenzug Mühlendamm, Spandauer Straße und Grunerstraße verschwenkt und zukünftig direkt vorm Roten Rathaus auf der jetzigen Gustav-Böß-Straße vorbeigeführt werden. Auf der heutigen Grunerstraße mit dem mittleren Parkstreifen standen einst zahlreiche Häuser. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Ruinen in der DDR abgerissen.

Zukünftig führt die neue Grunerstraße direkt vor den Rathauspassagen und dem Roten Rathaus sechsspurig bis zur Spandauer Straße und geht dann scharf links am Molkenmarkt vorbei zum Mühlendamm. Auf den freiwerdenden Flächen der heutigen Verkehrsschneise entsteht Platz für zahlreiche neue Gebäude, die auf den Grundrissen des historischen Klosterviertels gebaut werden sollen. Die Parkplätze in der Mitte der Grunerstraße und vor dem Rathaus fallen weg. Vor dem Alten Stadthaus entsteht so ein neues Stadtviertel.

Für das Verkehrsprojekt müssen etliche Bäume weichen. Besorgte Anwohner haben bereits im Bezirksamt angerufen, weil die Kettensägen kreischen. Die Senatsverkehrsverwaltung hatte keine aktuellen Informationen zu den beginnenden Fällungen herausgegeben.

Fertig bis 2022

Die ersten acht Platanen sowie Linden mit Stammdurchmessern bis 1,75 Meter und chinesische Wildbirnen wurden am 23. Januar direkt hinter dem Roten Rathaus an der Gustav-Böß-Straße abgesägt. Wie Dorothee Winden, Sprecherin von Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos), sagte, geschieht dies in Vorbereitung für die Leitungsbauarbeiten, die im zweiten Quartal 2018 beginnen. Die Fällarbeiten können aus Gründen des Artenschutzes nur bis Ende Februar durchgeführt werden. Auf dem Fällplan bis Ende Februar stehen auch fünf Bäume vor den Rathauspassagen an der Grunerstraße und 20 weitere an der Spandauer Straße vor den Nikolaiviertel. Dort sollen bis Februar 2019 neun weitere Bäume weg. Auf der Sägeliste 2019 stehen zudem sechs weitere Bäume vor den Rathauspassagen, 18 am Molkenmarkt, die dem neue Verlauf der Stralauer Straße weichen müssen, sowie 16 Bäume vor dem Nikolaiviertel am Mühlendamm. Laut Senat soll das Verkehrsprojekt zum Umbau der Straßen am Molkenmarkt Mitte 2022 fertig sein.

Auf dem neuen Straßenzug soll auch einmal die Straßenbahn vom Alexanderplatz über Spandauer Straße, Mühlendamm und Leipziger Straße zum Potsdamer Platz fahren.

Hinter dem Roten Rathaus wurden die ersten Bäume gefällt. Hier soll zukünftig die Grunerstraße entlang führen.
Hinter dem Roten Rathaus wurden die ersten Bäume gefällt. Hier soll zukünftig die Grunerstraße entlang führen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt