"Gut erreichbar, aber ohne Autos"
"Flaniermeile Friedrichstraße" soll dauerhaft gesperrt bleiben

Aus dem Experiment wird ernst: Die Friedrichstraße soll in ihrer Mitte dauerhaft autofrei bleiben. Für den Senat ist der Verkehrsversuch positiv verlaufen – trotz mehr Radlern und mehr Verkehr in den Nebenstraßen.

Auf dem seit Ende August 2020 autofreien Abschnitt der Friedrichstraße sollen Autos dauerhaft draußen bleiben. Denn aus Sicht der Senatsverkehrsverwaltung ist das Experiment „Flaniermeile Friedrichstraße“ positiv verlaufen. „Die Ergebnisse des Verkehrsversuchs zeigen, dass die überwältigende Mehrheit der Passanten eine autofreie Friedrichstraße bevorzugt“, begründet Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne). So sagten 82 Prozent bei einer Umfrage, sie würden eine dauerhafte Verkehrsberuhigung begrüßen – wegen der höheren Aufenthaltsqualität, weniger Lärm und besserer Luft. Dabei zeigt ein Zwischenbericht der Senatsumweltverwaltung: Es flanieren gar nicht mehr Fußgänger auf dem gesperrten Abschnitt, und die Anwohner der Nebenstraßen leiden wegen der Umleitungen unter mehr Autolärm. Die Senatsverkehrsverwaltung bestätigt das, wenn auch eingeschränkt: „Zwar gab es in den umliegenden Straßen eine Zunahme des Verkehrs, diese war aber geringer als die Abnahme im Bereich Friedrichstraße“. Zugenommen hat auch der Radverkehr, was zu Konflikten mit den Flaneuren führt.

Als Nächstes will der Senat die Teileinziehung der Straße für den Autoverkehr beim Bezirk Mitte beantragen. Das könnte gut sechs Monate dauern. Wird die Teilsperrung genehmigt, so ist unter anderem angedacht, die für Passanten nicht ungefährlichen Radspuren mittig der Straße in die parallele Charlottenstraße zu verlegen. Die Mauerstraße und Glinkastraße könnten Einbahnstraßen werden, um den Nebenstraßenverkehr zu reduzieren. „Wir möchten die Attraktivität dieses prominenten Ortes gemeinsam mit den Berlinern und den Anrainern neu gestalten“, so Günther. „Mit mehr Grün, Plätzen zum Bummeln und Verweilen – angepasst an die Klimaerhitzung, sehr gut erreichbar, aber ohne private Autos.“

Kritik kommt von der Berliner CDU-Fraktion. „Für Fußgänger fehlt es an Platz, die Radautobahn ist alles andere als eine Flaniermeile, und der Pkw-Verkehr hat sich in andere Straßen verlagert“, so Oliver Friederici. „Wer da allen Ernstes von einem ,vollen Erfolg‘ spricht und den Versuch zur Dauerlösung erklärt, betreibt Realitätsverweigerung."

Autor:

Ulrike Kiefert aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 95× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 84× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 594× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen