Neuer Null-Euro-Schein
Sechste Auflage anlässlich des Mauerfall-Jubiläums erschienen

10 000 Noten gibt es vom 0-Euro-Souvenirschein.
  • 10 000 Noten gibt es vom 0-Euro-Souvenirschein.
  • Foto: DDR Museum
  • hochgeladen von Dirk Jericho

Das private DDR Museum in der Karl-Liebknecht-Straße 1 hat in sechster Auflage seinen neu gestalteten Null-Euro-Souvenirschein herausgegeben.

Das vom DDR Museum entworfene Sammlerstück wurde von der französischen Wertpapierdruckerei Oberthur auf Sicherheitspapier gedruckt, kann jedoch nicht mit echtem Papiergeld verwechselt werden. Den Schein kann man am Automaten im Shop des DDR Museum für zwei Euro oder im Online-Shop für 4,90 Euro kaufen.

Die sechste Edition ist auf 10 000 Noten limitiert. Das exklusive Sammlerstück steht zum diesjährigen Jubiläum unter dem Motto „30 Jahre Mauerfall“. Es zeigt auf der Vorderseite eine Collage aus tanzenden Menschen auf der Berliner Mauer vor dem Brandenburger Tor. Im Hintergrund ist die DDR-Fahne mit kreisrundem Ausschnitt zu sehen. Auf der Rückseite der Null-Euro-Note befinden sich wie bei den Vorgängern typische Wahrzeichen Europas wie der Pariser Eiffelturm oder die Sagrada Familia in Barcelona.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen