Anzeige

Gut vernetzt im Kiez: Susanne Bürger ist „KiezSportLotsin“ für Mitte

Wo: Stadtschloss Moabit, Rostocker Str. 32, 10553 Berlin auf Karte anzeigen
Susanne Bürger berät Kiezbewohner rund um das Thema Sport.
Susanne Bürger berät Kiezbewohner rund um das Thema Sport. (Foto: Georg Wolf)

Moabit. In Mitte ist Susanne Bürger einmalig, ist sie doch die erste und einzige „KiezSportLotsin“ des Bezirks. Ihr Aufgabengebiet ist vielseitig, ihre Kundschaft vielschichtig.

Unweit des Bahnhofes Gesundbrunnen befindet sich das Büro der Lotsin. Der Eingang zum großzügigen Ladengeschäft befindet sich an der Ecke Ramler- und Puttbusser Straße. Anfänglich wurde der Aufgabenbereich einer „KiezSportLotsin“ von den Bürgern falsch eingeschätzt. Mancher Gast verwechselte Susanne Bürger mit einer Sozialarbeiterin. Aus diesen Situationen wurde gelernt, das Profil der „KiezSportLotsin“ geschärft. Heute ist Susanne Bürger im Bezirk eine lokale Größe, bestens im Kiez vernetzt, mit sehr guten Kontakten zu Vereinen, Verwaltungen und Behörden. Neben der zentralen Anlauflaufstelle befindet sich eine zweite in Moabit, genauer im Stadtschloss Moabit, Rostocker Straße 32 b.

Die Aufgaben einer „KiezSportLotsin“ sind eigentlich recht schnell aufgezählt: Information über Sport- und Bewegungsangebote, Aufnahme von Trainingszeiten einzelner Sportgruppen in eine Datenbank, auf Anfrage Sportberatung vor Ort, zum Beispiel bei Festen und Projekttagen.

Das Kerngeschäft ist jedoch die Beratung. In der wöchentlichen Sprechstunde, freitags von 16 bis 18 Uhr, können sich Bürger über die sportlichen Angebote im Kiez informieren. Susanne Bürger klärt dabei auch über staatliche Zuschüsse auf.

Ein Beispiel für ein besonders breites Kursangebot ist der Verein via bwgt. Die Aktivitäten reichen vom Powertraining über Fitness für Frauen bis hin zum Yoga. Das gesamte Angebot ist kostenlos. Häufig ist nicht einmal eine Anmeldung erforderlich. gw

Weitere Informationen gibt es auf www.facebook.com/KiezSportLotsin oder unter  0157 33 28 13 28.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt