Buchtauschprojekt jetzt an 18 Orten im Kiez

Die Bücherbank vorm Jugendhaus "B8" in der Berlichingenstraße.
2Bilder
  • Die Bücherbank vorm Jugendhaus "B8" in der Berlichingenstraße.
  • Foto: Stadtmuster
  • hochgeladen von Karen Noetzel
Corona- Unternehmens-Ticker

Moabit. Diese Bänke sind nicht nur zum Sitzen da. Auf ihnen findet man gebrauchte Bücher. Sie laden Passanten zum Verweilen, Schmökern und Tauschen ein. Dass die Bücher den Besitzer wechseln, ist gewollt beim Projekt "Moabiter Bücherbänke".

"Der Kiez ist im Lesefieber", freut sich Christine Magdalene Noll, Pressesprecherin der Agentur "Stadtmuster", die das Projekt initiiert hat. Im vergangenen Jahr ging es an den Start. Inzwischen stehen 18 ansprechend gestaltete Bücherbänke im Kiez. Mehrere tausend Bücher haben den Besitzer gewechselt. Die Moabiter Bücherbänke seien inzwischen zu einer festen Einrichtung geworden, sagt Noll. Jede Bank hat ihren Paten, entweder eine soziale Einrichtung oder einen Gewerbebetrieb. Die Mitarbeiter und Inhaber betreuen den Buchtausch. Am Anfang wurden die Bücher an einer zentralen Stelle gesammelt und danach verteilt. Heute ist das nicht mehr notwendig. Die Standorte sind mittlerweile gut etabliert. Die lesebegeisterten Moabiter legen ihre Bücher, die sie nicht mehr haben wollen, einfach auf die Bänke. Und dort sind sie zu finden: am Otto-Spielplatz, Alt-Moabit 34; vor der Arminiushalle, Arminiusstraße 2; vor dem Jugendhaus "B8", Berlichingenstraße 8-11; "Remise - Kleine Galerie in Moabit", Beusselstraße 2; an der Gartenarbeitsschule Tiergarten/Schulgarten Moabit, Birkenstraße 35; vor dem Restaurant "Probier Mahl", Dortmunder Straße 9; Pädagogische Werkstatt, Emdener Straße 47; "Freddy Leck sein Waschsalon", Gotzkowskystraße 11; am Kunst- und Kulturtreff "Dodo-Haus", Huttenstraße 30; Mädchen-Kulturtreff "Dünja", Jagowstraße 12; "Coffee Break", Jagowstraße 23; Nachbarschaftsladen "B-Laden", Lehrter Straße 27-30; Quartiersmanagement Moabit-West, Rostocker Straße 3; Nachbarschaftshaus "Stadtschloss Moabit", Rostocker Straße 32; Verein "Psychosoziale Initiative Moabit", Waldstraße 7; am SOS Kinderdorf, Waldstraße 23/24; "Martha & Maria", Waldstraße 32 sowie Jugendtheaterwerkstatt "Grenzen - Los!", Wiclefstraße 32.

Karen Noetzel / KEN
Die Bücherbank vorm Jugendhaus "B8" in der Berlichingenstraße.
Wer sich beim Einkaufen in der Arminiushalle ausruhen will, kann auf der dortigen Bücherbank Platz nehmen.
Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 78× gelesen
  •  1
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 77× gelesen
AusflugstippsAnzeige
  3 Bilder

Führung Fasanenstraße
Die Beine von Dolores- Prominenz und Kunst in der Fasanenstraße

Die Fasanenstraße, benannt nach der königlichen Fasanerie, bietet heute zahlreiche Kunstgalerien, ein Museum, ein Literatur- und ein Auktionshaus. Die Straße ist geprägt von der Erinnerung an jüdisches Leben und an viele Berliner Künstler, Literaten und Politiker. Von einem der ältesten Wohnhäuser Berlins geht es bis zur spektakulären modernen Architektur des Ludwig-Erhard-Haus. Die Führung dauert 2,5 Stunden Info und Anmeldung unter 030 26321216

  • Friedenau
  • 23.06.20
  • 63× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen