Bleibe für Suchtkranke: Notdienst öffnet Krisenwohnung in der Rathenower Straße

Corona- Unternehmens-Ticker

Seit wenigen Tagen ist am neuen Standort die Krisenwohnung des Notdienstes für Suchtmittelgefährdete und -abhängige geöffnet. Die Wohnung befindet sich jetzt in der landeseigenen Liegenschaft Rathenower Straße 16.

Die Krisenwohnung ist derzeit die einzige ihrer Art in Berlin. In ihr können wohnungslose Suchtkranke übernachten, die über den Drogennotdienst vermittelt werden. Frauen in Notsituationen und Therapieabbrecher würden jederzeit direkt aufgenommen, so der Notdienst. Die Krisenwohnung biete Schlafplätze, kostenlose Verpflegung und „lebenspraktische Hilfen“. Betroffene können bis zu vier Wochen die Krisenwohnung nutzen.

Der überwiegende Teil der Notdienst-Klienten konsumiert Heroin und Kokain, Jugendliche und junge Erwachsene Cannabis und Alkohol. Für 2017 verzeichnet der Notdienst annähernd 5000 Übernachtungen in seiner Krisenwohnung.

Die Krisenwohnung musste aus der Müller-Breslau-Straße am Bahnhof Zoo nach Moabit-Ost verlegt werden, weil die Technische Universität die Räume für eigene Zwecke benötigt.

„Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung hat den Träger bei der schwierigen Suche nach einem neuen Objekt unterstützt“, erläutert deren Sprecherin Christine Delzeit-Peters. Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) ist froh, dass „diese einzigartige und wertvolle Einrichtung für die Obdachlosen- und Suchthilfe in Berlin erhalten bleibt“.

Lang und anstrengend sei die Suche nach einem neuen Standort gewesen, berichtet Notdienst-Geschäftsführerin Petra Israel-Reh. Nun sei man sehr erleichtert, eine neue Bleibe für die Klienten gefunden zu haben. „Auch wenn es zunächst eine temporäre Lösung ist“, so Israel-Reh.

Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Der YouTuber CrispyRob entwickelte die Kesselchips "Rob's".
  4 Bilder

Knackige Info
Kesselchips „Rob’s“ von CrispyRob exklusiv bei Kaufland

In Kooperation mit dem Youtuber CrispyRob präsentiert Kaufland im Juli die Kartoffelchips „Rob’s“. Der Influencer hat seine eigenen Kesselchips in den zwei Geschmacksrichtungen Paprika und Sour Cream kreiert. Dank CrispyRobs langjähriger Erfahrung im Bereich Snacks können die großen, knusprigen, und stabilen Chips ab 9. Juli exklusiv und limitiert bei Kaufland angeboten werden. „Für uns ist die Zusammenarbeit mit CrispyRob, einem der bedeutendsten Food-Influencer Deutschlands, eine echte...

  • Charlottenburg
  • 06.07.20
  • 5.141× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 272× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 141× gelesen
  •  1

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen