Berliner AK feiert ersten Saisonsieg

Nach dem 1:1 im Auftaktspiel bei Viktoria 89 hat der Berliner AK am vergangenen Sonntag seinen ersten Sieg in der noch jungen Regionalliga-Saison eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Engin Yanova bezwang im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark den hoch gehandelten 1. FC Magdeburg verdient 3:1. Vor der guten Kulisse von über 1200 Zuschauern ging der BAK bereits in der 10. Minute durch Kiyan Soltanpour 1:0 in Führung, ehe die Gäste noch vor der Pause egalisierten (27.). Im zweiten Durchgang sorgte ein Doppelschlag binnen zwei Minuten für die Entscheidung. Rocco Teichmann (60.) sowie der starke Bilal Cubukcu (62.) erzielten die Treffer. Nach dem 3:1 hatten die Magdeburger nur noch wenig entgegenzusetzen, ein Stemmen gegen die Niederlage war nicht zu erkennen. So wurde der BAK sogar von Gäste-Coach Andreas Petersen gelobt: "Das ist schon eine gute Mannschaft."

BAK-Trainer Yanova war nach der überzeugenden Vorstellung seiner Elf zufrieden. Man sei wieder einen deutlichen Schritt vorangekommen. "Einzig das Abwehrverhalten bei gegnerischen Standars hat mir nicht gefallen", sagte der 36-Jährige.

Fußball-Woche / AK

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen