Großmarkt Beusselstraße: Händler bündeln ihre Kräfte

Moabit. Die Händler des Fruchthofs sowie des Fleisch- und Blumengroßmarktes an der Beusselstraße haben sich in einer Interessengemeinschaft (IG) „Lebensmittel- und Frischecluster Berlin“ zusammengeschlossen. In der IG wollen die Händler ihre Aktivitäten bündeln und die Eigenverantwortung für das Gelände übernehmen. Die Organisation der Händler beabsichtigt, das Areal vom Land Berlin zu pachten. Zu den ersten Unterstützern dieses Vorhabens gehört die CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus. Ihr wirtschaftspolitischer Sprecher Christian Gräff sagte, der Lebensmittelgroßmarkt in der Beusselstraße müsse unbedingt erhalten bleiben. Er gehöre in die Stadt. Mit Hamberger in der Siemensstraße ist ein ernsthafter Konkurrent entstanden. KEN

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen