Anzeige

Mit voller Wucht zugeschlagen

Der Verdächtige im U-Bahnhof Neukölln. Foto: Polizei
Der Verdächtige im U-Bahnhof Neukölln. Foto: Polizei (Foto: Polizei)

Neukölln. Mit Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei einen mutmaßlichen Schläger. Er soll am 3. Mai einen Mann im U-Bahnhof Neukölln verletzt haben.

Es war ein Mittwoch. Gegen 15 Uhr wollte ein Mann den U-Bahnhof Neukölln in Richtung Lahnstraße verlassen. In der Schalterhalle sah er, wie ein Pärchen sich stritt. Er sprach beide an, ging dann aber weiter.
Offensichtlich fühlte sich der junge Mann trozdem provoziert. Er wollte dem 44-Jährigen folgen. Als seine Begleiterin versuchte, ihn davon abzuhalten, ohrfeigte er sie. Dann rannte er zu seinem Opfer, nahm einen – vermutlich schlagringähnlichen – Gegenstand aus seinem Hosenbund und schlug ihm damit mit voller Wucht ins Gesicht. Dann flüchtete er über den Bahnsteig; seine Begleiterin war bereits vorher verschwunden. Der Angegriffene erlitt eine starke Platzwunde am Jochbein.
Der Schläger wird so beschrieben: 15 bis 18 Jahre alt, schlank, südländisches Aussehen, schwarze Haare, an den Seiten rasiert. Bekleidet war er mit einer blauen Kapuzenjacke und einer schwarzen Jogginghose, beides von der Marke Adidas. Er trug neben einer dünneren auch eine dicke gold- oder silberfarbene Halskette und am linken Handgelenk eine große, vermutlich goldfarbene Uhr.
Wer Angaben zum Täter oder seiner Begleiterin machen kann, melde sich bitte unter der Rufnummer 46 64 57 31 00, außerhalb der Bürodienstzeiten unter 46 64 57 11 00. Auch jede andere Polizeidienststelle nimmt Hinweise entgegen. sus

Der Verdächtige im U-Bahnhof Neukölln. Foto: Polizei
Der mutmaßliche Täter mit seiner Begleiterin. Foto: Polizei
Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt