Neue Chancen für Langzeitarbeitslose
Fritz Felgentreu lädt zur Diskussion

Der SPD-Abgeordnete Fritz Felgentreu sitzt für Neukölln im Bundestag.
  • Der SPD-Abgeordnete Fritz Felgentreu sitzt für Neukölln im Bundestag.
  • Foto: Schilp
  • hochgeladen von Susanne Schilp

Vor wenigen Wochen ist das „Teilhabechancengesetz“ in Kraft getreten. Es möchte mehr Langzeitarbeitslose in Lohn und Brot bringen. Am Dienstag, 19. Februar, lädt der SPD-Bundestagsabgeordnete Fritz Felgentreu zu einer Diskussion über das Gesetz ein.

Rund 5400 Neuköllnerinnen und Neuköllner sind seit länger als ein Jahr ohne bezahlte Beschäftigung; sie gelten als langzeitarbeitslos. Das neue Gesetz macht es möglich, dass Arbeitgeber, die einen Langzeitarbeitslosen einstellen, einen Lohnzuschuss von bis zu 100 Prozent bekommen. Für die Wiedereinsteiger in den Beruf gibt es außerdem persönliche Coachings. Sie sollen ihnen helfen, ihre Stärken zu erkennen und auf Dauer eine passende Stelle zu finden.

Fritz Felgentreu möchte über die Umsetzung und Chancen des neuen Gesetzes reden. Als Diskussionspartner begrüßt er Katja Mast, die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Christian Hoßbach, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes Berlin-Brandenburg, und Richard Kurherr, Projektleiter des Job Point Berlin.

Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr in der Kantineria 44 des Bürgerzentrums an der Werbellinstraße 42. Wer dabei sein möchte, melde sich möglichst bis zum 14. Februar an, per E-Mail an neukoelln@fritz-felgentreu.de oder unter Telefon 56 82 11 11 an.

Autor:

Susanne Schilp aus Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.