Gedenken an das Reichsbanner

Neukölln. Eine Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an die von den Nationalsozialisten ermordeten Angehörigen des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold findet am Donnerstag, 25. April, um 11 Uhr auf dem Friedhof Columbiadamm 122 statt. Unter den Rednern ist auch Ralf Wieland, Präsident des Abgeordnetenhauses. Das 1924 gegründete Reichsbanner war eine überparteiliche Organisation zum Schutz der Weimarer Republik. Bis zu drei Millionen Mitglieder setzten sich bis 1933 für den Bestand der Demokratie ein, meistens gegen nationalsozialistische und kommunistische Angriffe. sus

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen