Um Wartezeiten im Vivantes-Klinikum zu verkürzen
Arztpraxis für Notfälle eröffnet / Telefondienst ausgebaut

Eine Notfallpraxis für Kinder hat bereits im Juli im Vivantes-Klinikum eröffnet, jetzt gibt es eine zweite für Erwachsene. Hier finden kranke Menschen Hilfe und Ansprechpartner, wenn ihr Hausarzt geschlossen hat. Ziel ist es, die Rettungsstelle zu entlasten und Wartezeiten zu verkürzen.

Betrieben wird die Praxis von der Kassenärztlichen Vereinigung (KV). Wer sie aufsuchen möchte, melde sich bei der Rettungsstelle des Krankenhauses an der Rudower Straße 48. „Hier sitzen Mitarbeiter der Notaufnahme und der KV an einem Tresen und entscheiden gemeinsam, welcher Patient vom Krankenhaus und welcher in der Notdienstpraxis behandelt werden soll“, so Dr. Burkhard Ruppert, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der KV Berlin. Geöffnet ist die neue Einrichtung freitags von 15 bis 21 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen von 9 bis 21 Uhr.

Mit der Eröffnung am Vivantes ist das Netz komplett. Insgesamt gibt es nun insgesamt sechs Notdienstpraxen für Erwachsene – in Neukölln, Charlottenburg, Friedrichshain, Marzahn-Hellersdorf, Mitte und Steglitz-Zehlendorf. Für Kinder und Jugendliche stehen Ärzte in Neukölln, Lichtenberg, Charlottenburg, Tempelhof und Wedding bereit.

Neben dem Aufbau der Notdienstpraxen wurde die Leitstelle des ärztlichen Bereitschaftsdienstes modernisiert. Er ist rund um die Uhr unter der kostenlosen Nummer 116117 erreichbar. Wichtiger Baustein ist die Software SmED, die seit Anfang des Jahres eingesetzt wird. Die Abkürzung steht für „Strukturierte medizinische Ersteinschätzung in Deutschland“. Das Computerprogramm hilft den Mitarbeitern dabei, die Beschwerden des Anrufers richtig zu bewerten.

Er wird befragt, danach folgt eine Empfehlung. Der eine kann warten, bis sein Hausarzt wieder öffnet, der andere sollte mit einem Beratungsarzt in der Leitstelle sprechen, dem dritten wird nahegelegt, zur Notdienstpraxis zu kommen oder der fahrende Dienst bringt ihn dorthin. Liegt ein lebensbedrohlicher Fall vor, wird er direkt an die 112 weitergeleitet.

In diesem Jahr gab es bisher rund 170 000 Anrufe. Ein knappes Drittel wurde an Beratungsärzte weitergeleitet, die zwischen 9 und 24 Uhr zu sprechen sind. Von diesen Fällen konnten die Mediziner etwa 75 Prozent telefonisch klären, die Hilfesuchenden mussten sich nicht notversorgen lassen.

Autor:

Susanne Schilp aus Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 573× gelesen
KulturAnzeige
2 Bilder

Im Mauerpark soll ein Park- und Kulturzentrum entstehen
Nutzer/in zum Sommer 2021 gesucht für Park- und Kulturzentrum „Kartoffelhalle“ im Mauerpark

In der Erweiterung des Mauerparks soll in einem ehemaligen Gewerbebau ein Park- und Kulturzentrum entstehen, welches ein für jedermann zugänglicher Ort der Erinnerung, Kultur und Begegnung im Mauerpark werden soll. Neben einer Attraktion für Besucher*innen soll die Kartoffelhalle im Wesentlichen auch einen multifunktionalen Treffpunkt für die Anwohner*innen aus der näheren Umgebung bieten. Hierfür wird das Gebäude aktuell im Rahmen der Sanierung für eine Nutzung als Park- und Kulturzentrum...

  • Mitte
  • 22.12.20
  • 888× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen