Schönere Nachbarschaft
Geld für Engagement: Ansträge bis Mitte April

Wer sich ehrenamtlich für Nachbarschaftshilfe oder Kiezverschönerungen einsetzt, kann jetzt bis zu 3500 Fördermittel beantragen. Allerdings gilt das nur für Projekte, die nicht in einem Quartiersmanagement-Gebiet liegen.

Das Geld kommt aus dem Programm „Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften“ und wird von der Senatsverwaltung unterstützt. Insgesamt stehen in diesem Jahr 54 700 Euro zur Verfügung.

Zu ersten Mal werden auch Vorhaben gefördert, die nicht unmittelbar die Infrastruktur verbessern, wie etwa Renovierungsarbeiten im Kiez. Auch Materialien für Nachbarschaftsworkshops oder die Mietkosten für Bierbänke beim Kiezfest können bezahlt werden. Für reine Anschaffungen gibt es allerdings kein Geld.

Wer Genaueres wissen möchte, kann sich im Engagement-Zentrum an der Hertzbergstraße 22 beraten lassen. Dort ist es auch möglich, gleich einen Antragsbogen auszufüllen. Termine gibt es unter www.nez-neukoelln.de und ¿31 50 56 84.

Infos und Anmeldeunterlagen sind außerdem zu finden unter https://www.berlin.de Die erste Antragsfrist in diesem Jahr endet am 15. April

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen