Anzeige

Notfalldose für zu Hause: Wichtige Informationen für die alarmierten Retter

Grün und wassdicht: Die SOS-Notfalldose.
Grün und wassdicht: Die SOS-Notfalldose. (Foto: Seniorenvertretung)

Ein Unfall im Haushalt, ein Herzinfarkt, ein Schlaganfall: Schnelle Hilfe tut not. Damit die alarmierten Retter sofort an wichtige Daten kommen, empfiehlt die Neuköllner Seniorenvertretung die Anschaffung einer „Notfalldose“.

Der runde Behälter ist rund zehn Zentimeter hoch und hat einen Schraubverschluss, der wasser- und luftdicht ist. In seinem Inneren befindet sich ein Vordruckzettel, den es auszufüllen gilt. Damit haben Notarzt oder Rettungsdienst alle wichtigen Informationen zur Verfügung, die sie zur Erstversorgung des Patienten brauchen.

Der Clou an der Sache ist, dass die Dose im Kühlschrank aufbewahrt wird. Denn, so die Idee: Einen Kühlschrank hat jeder. Auf der Außen- und Innenseite sowie auch an der Innenseite der Haustür weisen Aufkleber auf die Dose hin. So wissen die Retter sofort, wo sie suchen müssen. Die Besitzer müssen lediglich darauf achten, dass ihre Daten, zum Beispiel der Medikamentenplan, immer auf dem neuesten Stand sind. Nicht nur für Sanitäter oder Ärzte können die Angaben eine große Hilfe sein, sondern auch für Angehörige, Freunde und Bekannte. Denn nicht jedem gelingt es, in einer Notfallsituation unter Stress an alle Details zu denken.

Die Notfalldosen werden von verschiedenen Herstellern angeboten und kosten zwischen zwei und vier Euro. Die Seniorenvertretung ist bei der Beschaffung dieser „Vorsorge zum kleinen Preis“ behilflich. Interessenten können sich telefonisch unter 902 39 41 98 melden oder zu den Sprechstunden vorbeikommen. Die sind dienstags und donnerstags von 14 bis 17 Uhr im Rathaus, Karl-Marx-Straße 83, Zimmer 003.

Jeden ersten, dritten und gegebenenfalls auch fünften Mittwoch im Monat sind Seniorenvertreter von 10 bis 11.30 Uhr im Kurt-Exner-Haus an der Wutzkyallee 65 zu sprechen, 627 24 10 24. Die Buckower finden jeden zweiten und vierten Mittwoch von 10 bis 11.30 Uhr einen Ansprechpartner in der Seniorenfreizeitstätte Alt-Buckow 18, 604 71 44. Die E-Mail-Adresse lautet info@seniorenvertretung-neukoelln.de.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt