Anzeige

Selbstverteidigung und Kampfkunst in einem: Ju-Jutsu

Beim Ju-Jutsu-Turnier in Neukölln trafen die Besten der Besten in dieser Kampfsportart aufeinander.
Beim Ju-Jutsu-Turnier in Neukölln trafen die Besten der Besten in dieser Kampfsportart aufeinander. (Foto: haupstadtsport.TV)

Neukölln. Ju-Jutsu ist ein modernes, offenes Selbstverteidigungssystem für das tägliche Leben und klassische Kampfkunst in einem.

Die "sanfte Kunst", wie Ju-Jutsu übersetzt bedeutet, basiert hauptsächlich auf Selbstverteidigungstechniken. Jede Verteidigungstechnik ist gegen mehrere Angriffsarten anwendbar. Durch beständiges Üben werden die Bewegungsabläufe automatisiert. In Kombinationen können die Techniken sinnvoll verbunden und in der freien Verteidigung gegen Angriffe als echte Selbstverteidigung angewendet werden. Die Wurzeln des Ju-Jutsu sind Aikido und Judo sowie Karate. Aus jeder dieser Kampfkünste wurden die für das System Ju-Jutsu besten Techniken vereint.

In Neukölln trafen nun die Besten der Besten der Jugend in elf Gewichtsklassen zum Nachwuchsturnier im aufeinander.

Hauptstadtsport.TV / Steffen Wunderlich
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt