Haus der Familie
Ein Café für alle Generationen

Und zwar wirklich alle Generationen! Unser ältester Gast war bis jetzt 104 Jahre, unsere jüngste Besucherin 3 Monate alt. Und dazwischen war wohl schon fast jedes Alter dabei. Und alle kommen für den Kuchen – die einen genießen ihn mit Kaffee, die anderen mit Saft oder Milch – und allen gefällt das fröhliche Gewusel in den Räumen.

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen bereiten jeden Donnerstag mit sehr viel Liebe das Generationencafé im Haus der Familie vor. Sie pflücken Blümchen in der Umgebung und schmücken damit die Tische und sie backen Kuchen. Jeden Donnerstag sehen die Tische anders bunt aus und gibt es andere Köstlichkeiten. Mal ist es ein Apfelkuchen nach Großmutters Rezept, dann gibt es Pflaumenkuchen mit Schlagsahne oder kalten Hund und wenn die Temperaturen mal wieder weit über 30°C lagen, gab es selbst gemachten Eiskaffee. Wenn die kalte Jahreszeit kommt, dürfen wir uns wohl wieder auf Bratäpfel oder Punsch freuen…

Die Eltern freuen sich über viel Platz zum Spielen für ihre Kinder. Diese sind meist gut beschäftigt, verstecken sich im Kriechtunnel, bauen hohe Türme und schmeißen sie mit Freude um oder fahren Autorennen. Ab und zu liest eine Mutter mehreren Kindern etwas vor oder eine Besucherin malt oder singt mit ihnen. Es gibt kaum Kindercafés oder ähnliches in Pankow – Orte, an denen man (oder vor allem frau) mal einen Kaffee trinken und sich in Ruhe unterhalten kann, während die Kinder spielen. Einige Mütter verabreden sich daher inzwischen regelmäßig im Generationencafé.

Und auch die älteren Besucher mögen die lebhafte Atmosphäre in den Räumen. Unsere „Stammgäste“ kennen sich inzwischen und freuen sich über vertraute Gesichter. Besucherinnen fanden im Generationencafé genau das, was sie gerade suchten: Austausch, gemütliches Beisammensein mit Groß und Klein, Bekanntschaften und Gespräche, die nicht nur an der Oberfläche blieben. Irgendwer hat immer eine Strick- oder Näharbeit dabei und gibt dann auch mal Strickmuster für Babyschühchen weiter. Das eine Mal sitzen die Gäste zu zweit mit den Bekannten zusammen. Das andere Mal werden Tische gerückt und es entstehen fröhliche Runden, in denen spontan über Gott und die Welt diskutiert wird.

Wir suchen unbedingt noch Verstärkung für unser ehrenamtliches Café-Team. Ihre Aufgaben könnten sein: Sie helfen alle zwei Wochen, die Tische für das Café und die Spielecke für Kinder vorzubereiten, Getränke und Kuchen zu verkaufen, Interessierte über das Familienzentrum zu informieren und für eine gute Atmosphäre für alle Generationen im Café zu sorgen. Der Zeitaufwand beträgt ca. acht Stunden pro Monat. Wir bieten eine sinnstiftende Aufgabe, bei der Sie viel Gestaltungsfreiraum haben und eigene Ideen umsetzen können. Sie werden in ein herzliches Team von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen im Haus der Familie eingebunden. Wir würden uns sehr über Ihre Unterstützung freuen!

Ort:
Haus der Familie
Marthastraße 12
13156 Berlin-Niederschönhausen

Zeit:
jeden Donnerstag, 15.00-18.00 Uhr

Kontakt:
Nina Dohle, 91422121, hausderfamilie@friedenskirche-niederschoenhausen.de

Autor:

Nina Dohle aus Niederschönhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 719× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen