Nikolassee - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Studierende der TU haben Modelle für ein Mehrfunktionsgebäude erarbeitet.

Aus Holz und Lehm
Schaubaustellen im Museumsdorf laden zum Mitmachen ein

Holz und Lehm werden heute aufgrund ihrer Nachhaltigkeit wieder geschätzt. Was sich mit den beiden ältesten Baustoffen der Menschheit alles machen lässt ist am 24. und 25. August im Museumsdorf Düppel zu erfahren. Besucher können im Freilichtmuseum an der Clauertsraße 11 Bautechniken und Reparaturen an den historischen Häusern live erleben. Schaubaustellen laden zum Beobachten und Mitmachen ein. Wissenswertes über die Baugeschichte ist zu erfahren, aber auch die Nutzung der alten...

  • Nikolassee
  • 17.08.19
  • 63× gelesen

Modernes Berlin im Mittelpunkt
Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September 2019

Der Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September steht unter dem Motto „Moderne. Modern. Berlin.“ Mehr als 330 Denkmal-Angebote in allen Bezirken stehen zur Auswahl. Die klassische Moderne der 20er-Jahre ist mit sechs Welterbesiedlungen hochkarätig vertreten. Beispiele der Ostmoderne werden rund um die Karl-Marx-Allee oder den Alexanderplatz vorgestellt, im Westen lädt zum Beispiel das Studentendorf Schlachtensee mit seiner Geschichte der deutsch-amerikanischen Freundschaft zum Besuch...

  • Charlottenburg
  • 09.08.19
  • 448× gelesen

Umrüstung von Gas auf LED
Laternen: Betrieb ist sicherer und billiger / Einige historische Lampen bleiben aber erhalten

Das Problem der tagsüber brennenden Gaslaternen bleibt wohl noch eine Weile bestehen. Die Wartungsfirma arbeite zwar mit Hochdruck an der Reparatur, aber wie lange es dauert, könne derzeit leider nicht gesagt werden“, erläutert Derk Ehlert von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Wie berichtet, meldeten sich in den vergangenen Wochen mehrere Leser in der Redaktion der Berlin Woche und machten auf die am Tag brennenden Gasleuchten rund um die Rehwiese und in der...

  • Zehlendorf
  • 16.07.19
  • 122× gelesen

Was ist ein Härtefall?
Bundesgerichtshof-Urteil zum Eigenbedarf lässt vieles im Unklaren

Eine Familie kauft eine vermietete Drei-Zimmer-Wohnung. Sie will selbst einziehen und zieht die Karte Eigenbedarf. In der Wohnung lebt seit 45 Jahren eine 80-jährige demente Frau. Unter anderem mit diesem Fall hatte sich am 22. Mai der Bundesgerichtshof zu beschäftigen. Dabei ging es um die Frage, ob ein Härtefall vorliegt. Das Berliner Landgericht hatte einerseits den Eigenbedarf bestätigt, der Mieterin aber Bleiberecht gewährt, was auf Widerspruch beim Eigentümer stieß. Auch der BGH...

  • Mitte
  • 11.06.19
  • 1.099× gelesen
  •  3
  •  2
Marcus Geschke, Leiter des Museumsdorfs, hofft, dass in rund drei Jahren der Grundstein für das neue Mehrfunktionshaus gelegt werden kann. Im Hintergrund ist einer der betagten Container zu sehen.
3 Bilder

Haus aus Holz und Lehm
Im Museumsdorf Düppel soll in wenigen Jahren ein Mehrfunktionsgebäude entstehen

Im Museumsdorf Düppel sind noch immer die Container aus der Gründungszeit des Dorfes um 1975 im Einsatz. Ein Neubau soll endlich Abhilfe schaffen. Wer das weitläufige Gelände an der Clauertstraße betritt, steht in einem mittelalterlichen Dorf. Es gibt handwerkliche Vorführungen, eine interaktive Ausstellung, Felder und Wiesen, alte Apfelsorten und rückgezüchtete Weideschweine aber auch noch die alten Container. Berliner SPD stellt Forderung aufJetzt gibt es Hoffnung, dass sie bald...

  • Nikolassee
  • 07.06.19
  • 215× gelesen
Auch abseits des Badebetriebs könnte das Strandbad Wannsee Besucher anlocken - mit einem ganzjährigen Angebot.

Grüne begrüßen Vorstoß
Unternehmerin Antje Lange stellt Konzept für Ganzjahresbetrieb im Strandbad Wannsee vor

Nicht nur Badespaß, sondern auch Sauna, Fitness und Kultur im Strandbad Wannsee? Ein neues Konzept könnte eine ganzjährige Nutzung des größten Binnenseebads Europas ermöglichen. Während eines Sportbezirkstags, zu dem die Grünen-Abgeordnete Nicole Ludwig eingeladen hatte, stellte die Unternehmerin Antje Lange ihre Ideen für das Strandbad vor. Zum Konzept gehören eine Sauna- und Wellness-Oase, ein Fitness-Club, eine Mehrzweckhalle für Veranstaltungen, eine Kita und vor allem die...

  • Nikolassee
  • 03.06.19
  • 295× gelesen

Fußweg soll saniert werden

Nikolassee. Der kleine Fußweg, der die Rehwiese quert, soll saniert werden. Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat einen entsprechenden Antrag gestellt. Der asphaltierte Weg war vor einigen Jahren durch den Grundwasseranstieg überflutet worden. Nach der Trockenlegung wurde er nicht wieder begehbar gemacht. „Seitdem bröckelt der Weg dem Verfall entgegen“, ist im Antrag zu lesen. Bürger hätten sich bereits ohne Erfolg an das Grünflächen- und Tiefbauamt gewandt. Besonders...

  • Nikolassee
  • 16.05.19
  • 40× gelesen

Bundesstraße 1 gesperrt

Nikolassee. Um den Brückenneubau im Bereich des Autobahnkreuzes A115, dem Kleeblatt Zehlendorf abschließen zu können, bleibt die Potsdamer Chaussee/Bundesstraße 1 voraussichtlich bis Mitte April in beiden Richtungen gesperrt. Der Verkehr wird jeweils über die parallel laufenden Verteilerfahrbahnen an der Baustelle vorbeigeführt. Am Zehlendorfer Kleeblatt wird seit Herbst 2016 gebaut. Die Vollsperrung wird für die restlichen Komplettierungsarbeiten an der Brücke notwendig. Gleichzeitig setzt der...

  • Nikolassee
  • 14.03.19
  • 63× gelesen
Im Studentendorf Schlachtensee steht jetzt ein Tiny House. Bis Ende Februar testen Studierende, wie es sich darin wohnen lässt.

Wohnen und arbeiten auf kleinstem Raum
Im Studentendorf wird ein Tiny House auf Alltagstauglichkeit getestet

Wie wohnt es sich auf 6,4 Quadratmetern? Studierende können es jetzt testen. Auf dem Dorfplatz des Studentendorfs Schachtensee steht seit Kurzem ein sogenanntes Tiny House. Tiny House heißt so viel wie „Winziges Haus“. Das Tiny House Movement ist eine Bewegung, die Ende der 1990er-Jahre in den USA entstand und das Leben in kleinen Häusern propagierte – nicht zuletzt wegen der niedrigen Kosten, die das Wohnen vergleichsweise günstig macht. Die Holzhütte im Studentendorf ist eine...

  • Nikolassee
  • 04.02.19
  • 450× gelesen

Staugefahr auf der Autobahn

Nikolassee. Im Zusammenhang mit dem Neubau der Brückenanlagen in Zehlendorf werden die Fahrbahnen der BAB A115 in beiden Fahrtrichtungen von Sonnabend, 1. September, bis Sonntag, 9. September, erneuert. Bis dahin steht in beiden Richtungen jeweils nur eine Spur zur Verfügung. Der Senat empfiehlt eine weiträumige Umfahrung der Baustelle. Die Zu- und Abfahrten bleiben offen. Die Durchfahrtmöglichkeiten über die B1/Potsdamer Chaussee in Richtung Innenstadt, Richtung Wannsee und Potsdam bleiben...

  • Nikolassee
  • 31.08.18
  • 57× gelesen

Spielplatz für die Integration

Nikolassee. Das Bezirksamt wird ersucht für die entstehenden Modularen Unterkünfte für Flüchtlinge (MUF) Am Beelitzhof 24 einen Spielplatz vorzusehen. Der Platz soll die Integration und die Begegnung der Kinder aus der Unterkunft und der Umgebung dienen, heißt es im Antrag der CDU-Fraktion in der BVV. Die Finanzierung soll aus Siwana-Mitteln (Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt und Nachhaltigkeitsfonds) des Senats erfolgen. Der Antrag wird in den Fachhausschüssen beraten....

  • Zehlendorf
  • 06.07.18
  • 68× gelesen

Neubauten anpassen

Nikolassee. Am Wiesenschlag in der Gartenstadt Düppel sollen rund 200 neue Wohnungen entstehen. Die CDU-Fraktion in der BVV empfiehlt dem Bezirksamt in einem Antrag, bei der Aufstellung des Bebauungsplans zu berücksichtigen, dass die Neubauten sich in die Umgebung einfügen. Sie sollen weder in der Höhe noch in der Bebauungsdichte von der vorhandenen Bebauung abweichen. Die Kopfbauten und die Bauten in der Straße Wiesenschlag sollen derartig in der Höhe zurückgenommen werden, dass die...

  • Nikolassee
  • 24.05.18
  • 175× gelesen

Grüne Oasen in Gefahr
Investor schlägt vor, alle Kleingärten zu bebauen

Kleingärten machen immerhin rund 3000 Hektar der Berliner Stadtfläche aus. Nun wecken sie Begehrlichkeiten, sie als Bauland zu nutzen. Müssen die Hobbygärtner jetzt um ihre Parzellen bangen? 400.000 Wohnungen könnten gebaut werden, wenn Berlin seine Kleingartenanlagen ins Umland verlagert oder einfach abschafft. Das hat der Immobilieninvestor Arne Piepgras ausgerechnet. In einem offenen Brief an Bausenatorin Katrin Lompscher, den er als Anzeige im Tagesspiegel geschaltet hat, fordert er,...

  • Charlottenburg
  • 22.05.18
  • 4.663× gelesen
  •  11
Die Prinz-Friedrich-Leopold-Straße beginnt am Hohenzollernplatz und endet an der Lämschutzwand des Autobahnzubringers.
11 Bilder

Die Prinz-Friedrich-Leopold-Straße: Ein Enfant terrible ist der Namenspate

Ziemlich genau 900 Meter ist sie lang, die Prinz-Friedrich-Leopold-Straße. Sie beginnt am Hohenzollernplatz gegenüber dem S-Bahnhof Nikolassee und endet an einer Mauer, der Lärmschutzwand des Autobahnzubringers an der Libellenstraße. Früher führte die mit Linden bestandene Straße direkt bis zum Nikolassee. Wer heute ans Wasser will, muss durch einen Fußgängertunnel. Die Prinz-Friedrich-Leopold-Straße wurde zwischen 1901 und 1904 von der Heimstätten AG angelegt, im Pharus-Stadtplan von 1905...

  • Nikolassee
  • 14.05.18
  • 524× gelesen

Beleuchtung für den Schulweg

Nikolassee. Das Bezirksamt soll sich bei den zuständigen Stellen dafür einsetzen, dass die Beleuchtung des Stichwegs von der Wasgenstraße zur Außenstelle der Johannes-Tews-Schule wieder instand gesetzt wird. Das beschloss die BVV in der jüngsten Sitzung. „In den Wintermonaten ist aufgefallen, dass die Laternen auf diesem Weg nicht mehr funktionsfähig sind, dadurch ist der Weg zu dunkel“, heißt es in der Begründung des Antrags der CDU-Fraktion. Besonders in den Morgenstunden werde dieser Weg von...

  • Nikolassee
  • 03.05.18
  • 31× gelesen

Straßen werden 2018 wieder nur provisorisch ausgebessert

Das Drama spielt sich jedes Jahr neu ab. Nach der Frostperiode sind viele Straßen so löchrig wie ein Schweizer Käse. Nicht nur Autofahrer sind genervt vom schlechten Zustand der Straßen. Weil in den vergangenen Jahren nie richtig in den Unterhalt investiert wurde, kommt es auf vielen Straßen zum Sanierungsstau. Steglitz-Zehlendorf hat in diesem Jahr rund 3,4 Millionen Euro für die Straßenunterhaltung zur Verfügung, informiert Stadträtin Maren Schellenberg (Grüne) auf Nachfrage der Berliner...

  • Steglitz
  • 17.04.18
  • 241× gelesen
  •  1

Bröckelnde Balkone und Schimmel: Orientierungshaus muss saniert werden

Das Orientierungshaus, Potsdamer Chaussee 95 ist in einem schlechten Zustand. Die Bezirksverordnetenversammlung hat das Bezirksamt in einem Beschluss beauftragt, die Kosten einer Sanierung zu ermitteln. Der gemeinnützige Verein Perspektive Zehlendorf ist Träger des Orientierungshauses. Eigentümer ist der Bezirk Steglitz-Zehlendorf. In dem Haus leben Menschen mit psychischen Erkrankungen, die vorübergehend oder auch länger Unterstützung brauchen, um ihren Alltag zu bewältigen. Das Haus bietet...

  • Nikolassee
  • 05.04.18
  • 116× gelesen

Senatsmittel für Sportanlagen reichen vorne und hinten nicht

Der Bezirk erhält in diesem Jahr rund eineinhalb Million Euro aus dem Sportstättensanierungsprogramm des Senats. Um alle sanierungsbedürftigen Sportanlagen instandsetzen zu können, reicht dieses Geld aber vorne und hinten nicht. Etwa 20 Millionen Euro würden benötigt, um alle Sporthallen, Plätze und Funktionsgebäude im Bezirk auf Vordermann bringen zu können, so Sportstadtrat Frank Mückisch (CDU). Derzeit seien 13 Sportanlagen dringend sanierungsbedürftig. Dabei steht die Sanierung der...

  • Steglitz
  • 04.04.18
  • 265× gelesen

Am Beelitzhof baut der Senat eine MUF mit 450 Plätzen

Nach Abstimmung mit den Bezirken hat der Senat weitere Standorte für den Bau Modularer Unterkünfte für Flüchtlinge (MUF) vorgeschlagen. Pro Bezirk sollen jeweils zwei Standorte realisiert werden. In Steglitz-Zehlendorf kämen laut Mitteilung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Grundstücke am Dahlemer Weg 247 und am Osteweg 63 infrage, beide in Lichterfelde. „Gegen den Standort am Dahlemer Weg haben wir nichts, gegen den am Osteweg aber schon“, sagt Bürgermeisterin Cerstin...

  • Nikolassee
  • 01.03.18
  • 1.959× gelesen
  •  2

Uferweg muss saniert werden

Lichterfelde. CDU und Grüne fordern das Bezirksamt auf, den Uferweg am Teltowkanal unverzüglich instandzusetzen. Er wird von Fußgängern und Radfahrern gleichermaßen geschätzt und verbindet die Wohngebiete in Steglitz, Lichterfelde und im Süden Zehlendorfs. Besonders an den Wochenenden wird der Weg stark genutzt. Im Bereich zwischen Eugen-Kleine-Brücke an der Wismarer Straße und der Emil-Schulz-Brücke an der Königsberger Straße ist der Uferweg in einem sehr schlechten Zustand. Bei Regenwetter...

  • Steglitz
  • 08.02.18
  • 145× gelesen

Mülleimer für die Rehwiese

Nikolassee. Saubere Zeiten für die Rehwiese sind in Sicht. Die Bezirksverordnetenversammlung hat auf Antrag der CDU beschlossen, dass die Grünfläche mehr Mülleimer erhält. Das Bezirksamt soll sich dafür gegenüber der BSR einsetzen. Da es rund um die Rehwiese nur drei Mülleimer, aber rund 25 Sitzbänke gibt, landet der Müll oft im Gebüsch. uma

  • Nikolassee
  • 26.01.18
  • 19× gelesen
Die alte Buche mitten auf dem Bürgersteig überlebte die Verbreiterung der Lindenthaler Allee in den 1950er Jahren.
6 Bilder

Entdeckungen an einer spannenden und filmhistorisch bedeutsamen Straße in Nikolassee und Zehlendorf

Über einen Kilometer ist sie lang, die Lindenthaler Allee. Der größere Teil gehört zu Nikolassee, der nördliche Teil bis zum Mexikoplatz zum Ortsteil Zehlendorf. Die Straße hat eine spannende Geschichte und sogar eine Bedeutung für Film-Freunde: 1930 war die Ecke Potsdamer Chaussee einer der Drehorte für „Die Drei von der Tankstelle“. Der heutige Bahnhof Mexikoplatz trägt diesen Namen seit 1987. Bei der Eröffnung 1904 hieß die Station Zehlendorf-Beerenstraße, ab 1911 Zehlendorf-West, ab 1958...

  • Zehlendorf
  • 15.01.18
  • 476× gelesen
Unschön: mit Hundekotbeuteln verstopfter Abfallbehälter. Foto: privat

Müllproblem auf der Rehwiese

Müll, vor allem Tüten mit Hundekot, landet immer wieder im Gebüsch statt in Abfallbehältern. Ein Problem, das die Anwohner rund um die Rehwiese ärgert. Der Unmut ist umso größer, wenn es kaum Abfallbehälter gibt oder sie nicht geleert werden. An einer Sitzbank in der kleinen Grünanlage an der Ecke Kirch- und Jochen-Klepper-Weg war der vorhandene Müllbehälter tagelang mit Hundekotbeuteln verstopft, beschreibt Ulrich R. die Situation. „Auf der benachbarten Rehwiese sieht es ähnlich aus, dort...

  • Nikolassee
  • 21.12.17
  • 137× gelesen
Beispielhaft für die denkmalgerechte Sanierung des Studentendorfs Schlachtsensee: Haus 17.

Studentendorf wurde mit Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege ausgezeichnet

Die Genossenschaft Studentendorf Schlachtensee hat den zweiten Platz beim Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2017 belegt. Ausgezeichnet wurde die Genossenschaft als Betreiber und Bauherr des Studentendorfs an der Wasgenstraße 75 für die denkmalgerechte Erneuerung des Ensembles. „Wir freuen uns sehr über die Anerkennung unserer Leistungen“, sagt Andreas Barz, Vorstand der Genossenschaft. Bei den Restaurierungsarbeiten, die vor zehn Jahren begannen, sei es wichtig gewesen, den...

  • Nikolassee
  • 14.12.17
  • 171× gelesen
  •  1

Beiträge zu Bauen aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.